Forum: Politik
Oettinger soll EU-Haushaltskommissar werden
Seite 14 von 14
dustreader 29.10.2016, 17:07
130. Man möchte es nicht glauben ...

der gleiche Christ und Demokrat, den man zu der Einsicht, dass Filbinger kein Widerstandskämpfer war, wie einen störrischen Esel quasi prügeln musste, der gleiche Schwabe, der badische Kulturgüter zweimal gekauft hätte, hätte man ihn nicht quasi mit Gewalt daran gehindert, der gleiche Redner, für dessen Beherrschung des Englischen sich selbst schwäbelnde Erstklässler quasi fremdschämen mussten, soll also treulich quasi die Kasse der EU verwalten? Gott steh uns bei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Uwe S. 29.10.2016, 19:04
131. Fettnäpfchen Oettinger...

....hat wieder zugeschlagen. Hat dieser Typ denn nichts gelernt ? Wie sollte er auch, wenn er immer wieder von seinen Parteifreunden aufgefangen wird und in neue Posten gehievt wird. So etwas führt zum Parteien- bzw Politikerüberdruss und nicht zuletzt zum Niedergang der Demokratie :-( Seine jetzigen Äußerungen können von Ihm doch nur unter Einfluss irgendwelcher Substanzen losgelassen worden sein !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 30.10.2016, 09:09
132. Ganz verstanden habe ich sein

Was wollte Oettinger beitragen? Ist er IT-EU-Komissar und wettert gegen die Tabletnutzer, weil diese kein "News Paper" lesen? Kann er auch Deutsch? Ich habe versucht, seiner Rede zu folgen? War schwierig. In Köln wäre Oettinger ein Kandidat für den Karneval, wenn er denn verstanden würde-auch Kölsch kann er nicht-.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kinzigriver 31.10.2016, 07:54
133. Man kann die Welt nicht mehr verstehen

Warum in aller Welt muss für Deutschland dieser Mann in einer Spitzenfunktion in Brüssel sitzen? In keiner bisherigen Funktion in Brüssel war er wirklich brauchbar. Er kann kein Englisch - da könnte er keinen kaufmännischen Beruf in Deutschland erlernen - und die Reden auf Deutsch sind ebenso grausam wie verworren. Wenn das unsere Repräsentanten sind, die wir an Institutionen melden, dann kann einem wirklich Angst um unser Land werden. Bin mal gespannt wann Frau Merkel endlich wach wird, und diese Fehlbesetzung korrigiert. Man kann ja Fehler machen - aber man muss auch den Mut haben, so was wieder zu korrigieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 02.11.2016, 16:37
134. Dieser Mann muss zurücktreten

denn er vertritt nicht nur die fragwürdigen deutschen Positionen der Trampeldiplomatie sondern jene Europas. Er ist in Europa nicht tragbar mit seinen chauvinistischen und rassistischen Äusserungen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forumgehts? 02.11.2016, 17:48
135. Ein

typisch schwäbischer Kommentar könnte so lauten: A bissle a Seggl war'r scho emmer! Do isch'r en Brissel jo guat aufghoba! Für Nichtschwaben: "Seggl" ist keine Beleidigung im Schwäbischen, sondern eine nüchterne und meist zutreffende Beschreibung einer Tatsache. Wie zB. die von Ludwig Thoma "er war Jurist und auch sonst von mässigem Verstand".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl.geiss 03.11.2016, 20:25
136. Pro

Herr Oettinger spricht eine klare Sprache, ich bewudere ihn.

Er soll weiterhin einfach sprechen, wie ihm sein Schnabel gewachsen ist. Diesen frischen Wind brauchen wir. Wenn irgendwelche Oberlehrer darin ein Problem sehen, ist es allein deren Problem.

Herr Oettinger ist nicht fremdenfeindlich, offen für die Welt, nicht gegen unser Rechtssysthem, auch nicht gegen andersdenkende oder andersfühlende, aber er hat den Mut, offen zu sprechen.

Solche Leute brauchen wir

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 14