Forum: Politik
Offensive gegen Kurden: Türkei rückt in Syrien vor - mit deutschen Panzern
DPA/ AP

Die türkische Armee setzt bei ihrer Offensive in Syrien auch deutsche Panzer ein. Russland beobachtet den Vormarsch nach eigenen Angaben "sehr genau".

Seite 10 von 27
KingTut 22.01.2018, 14:05
90. Doch ein "Weiter So"?

Wäre Gabriel nur bei der vor der Wahl angekündigten Neuausrichtung der deutschen Türkeipolitik geblieben, anstatt seinen türkischen Amtskollegen, der sich für seine Ausfälle gegen Deutschland noch zu entschuldigen hat, nach Goslar einzuladen, ihn zu seinem Freund zu machen und dabei weitere Waffenlieferungen in Aussicht zu stellen.
Aber leider erleben wir ein "Weiter So", welches es laut M. Schulz ja nicht mehr geben darf. Gabriel hat damit die einmalige Chance vertan, das Schulz’sche Postulat mit Leben zu füllen und sich von der devoten Türkeipolitik der Kanzlerin eindeutig abzugrenzen. Wie soll man noch Vertrauen in solche Politiker haben, wenn sie nach der Wahl genau das Gegenteil dessen machen, was sie vor der Wahl öffentlichkeitswirksam angekündigt haben?
Und wie kann es sein, dass sich Europas größte und stärkste Volkswirtschaft von einem Despoten und seiner Entourage derart vorführen lässt?

Beitrag melden
trabajador5 22.01.2018, 14:06
91. Ach Gottchen!

Jetzt werden die Panzer, die wir verkauft haben auch noch eingesetzt! Das ist doch wirklich schlimm. Eigentlich hatten wir die doch nur verkauft, damit sie in der Garage vor sich hin rosten. Und von den U-Booten, die wir Israel geschenkt haben, wird bestimmt auch kein einziges niemals eine Rakete abschießen! Das wäre doch unmoralisch.

Beitrag melden
mostly_harmless 22.01.2018, 14:08
92.

Zitat von Cascara LF
Dann lassen Sie mal hören bzw. lesen, wo Sie in den nächsten, sagen wir mal fünf Jahren, für 100tausende Beschäftigte andere Produkte zur Herstellung finden. Und was ist mit den Mitarbeitern die keine Facharbeiter sind? Marketing, Vertrieb, Personalwesen, Buchhaltung, Controlling, Versand etc.?
In diesem Land ist die Rüstungsindustrie Peanuts. 130.000 Leute arbeiten in dieser Industrie.

http://www.ruestungsindustrie.info/industrie/beschaeftigung-in-der-deutschen-sicherheits-und-verteidigungsindustrie

Und keineswegs "hunderttausende". Und weiss Gott gäbe für diese Leute auch was sinnvolles zu tun. GERADE für Marketing, Vertrieb, Personalwesen, Buchhaltung, Controlling, Versand etc.

Beitrag melden
rst57 22.01.2018, 14:09
93. Verhaftung wegen Terrorpropaganda

Man sollte Erdogan mal sagen, dass dieser Grund falsch ist.

Das heißt "Wehrkraftzersetzung" wenn jemand gegen den Krieg ist.

Beitrag melden
gagavi 22.01.2018, 14:10
94. Es wird Zeit.

„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“

Theodor Körner
* 23. September 1791
† 26. August 1813

Beitrag melden
hahewo 22.01.2018, 14:10
95. Waffen an die lupenreinen

Demokraten vom Bosporus. Na, wenigstens laufen und schießen die Panzer.. Hat man dem Hersteller gesagt, dass die fürs Ausland sind? Wegen der Qualität. Dem Merkeldeutschland kann die Waffenindujstrie dank sehr guter Lobbyarbeit in der Regierung allen Schund andrehen. Gegen ein Waffengeschäft ist grundätzlich nichts einzuwenden, da haben andere westlichen Länder weniger Skrupel . Aber frühere Waffenschenkungen an die Türkei und Griechenland sind mehr als fragwürdig.

Beitrag melden
Das Pferd 22.01.2018, 14:10
96.

Zitat von neill1983
Gehört als mit deutschen Bomben und Granaten die Pkk und Ypg türkische Zivilisten getötet hat bei Anschlägen. Doppelmoral wie immer.
Vielleicht mal nicht versuchen andere Völker auszurotten, lieber Großosmane, dann gibt es auch keine entsprechenden Reaktionen.

Nach allem was ich in den letzten 50 Jahren aus NO so verstanden habe, gehören die Kurden zu den relativ vernünftigeren Völkerschaften der Region. Ein kurdischer Staat auf kurdischem Siedlungsgebiet hätte meine Sympathie.

Beitrag melden
rieberger 22.01.2018, 14:11
97. Ich kündige, wenn . . .

Wenn jetzt die Regierung noch Rüstungsgüter in die Türkei schickt oder hilft, Panzer aufzurüsten, kündige ich meiner Heimat die Loyalität.

Beitrag melden
till.mervin 22.01.2018, 14:11
98.

Zitat von Phil2302
Ich finde das nicht schlimm, dass das deutsche Panzer sind. Der Grund ist ganz einfach: Der Verkauf dieser Panzer hat deutschen Firmen, und damit Menschen die hier leben viel Geld eingebracht. Hätten wir die Panzer hingegen nicht an die Türkei verkauft, dann würde die Türkei die Panzer eben woanders kaufen - wir hätte außer einem (vermeintlichen!) moralischen Sieg nichts gewonnen. Im Prinzip würde alles genau so sein wie jetzt, nur dass die Menschen in Deutschland nicht daran verdient hätten. Daher kann ich damit gut leben, dass das deutsche Panzer sind.
Exakt,
nur DÜRFEN Sie ab diesem Kommentar niemandem etwas vorwerfen. USA, Russland tun das gleiche. Im Afghanistan, Ukraine... IS kämpft mit USA Waffen. Donbass mit russischen.
Ist aber, so wie Sie sagen absolut in Ordnung...

Beitrag melden
Wolfgang Heubach 22.01.2018, 14:12
99. Unfassbar

Das ist ein Angriffskrieg, der sämtlichen NATO-Regeln widerspricht ! ERdogan ist der Aggressor. Das muss sofort Konsequenzen haben: Sanktionen, Türkei raus aus NATO, Einstellung sämtlicher Tornado-Flüge.

Beitrag melden
Seite 10 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!