Forum: Politik
Offensive in Syrien: Wagenknecht fordert Bundeswehr-Abzug aus der Türkei
REUTERS

Die Türkei bekämpft die kurdische YPG-Miliz in Nordsyrien - 5000 Menschen sind laut Uno bereits auf der Flucht. Linken-Politikerin Wagenknecht will nun deutsche Truppen aus dem Nato-Partnerland zurückholen lassen.

Seite 3 von 14
Europa! 24.01.2018, 10:21
20. Wagenknecht hat recht

Deutsche Truppen haben in keinem islamischen Land der Welt was zu suchen. Weder in Afghanistan noch im Irak oder Syrien und schon gar nicht in der Türkei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwarzer_panda33 24.01.2018, 10:25
21. Absolut legitim

Die Türkei macht gerade alles richtig. Natürlich will sie keine Terroristen an ihrer Grenze. Jetzt mal im Ernst: Wenn wir an unserer Grenze is Terroristen hätten, die für uns eine große Bedrohung sind, würden wir sie auch bombardieren und eliminieren. Etwas Empathie ist gefragt. Wir können einen so wichtigen Partner wie die Türkei nicht verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietert1 24.01.2018, 10:26
22. Na endlich.

Deutsche Panzerabwehrraketen zerstören Leopard-Panzer und umgekehrt, und deutsches Militär kann es sich in Ruhe aus den Überwachungsflugzeugen ansehen. Besser kann das Geschäft ja gar nicht laufen. Das ist das Erbe von Frau Merkels Groko.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.xaver 24.01.2018, 10:26
23. @10.kohlen

Eine Aufhebung des verfassungswidrigen Fraktionszwangs? Das wär mal was. Würde die Politik in Deutschland wieder um ein gutes Stück spannender machen ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klarstellung 24.01.2018, 10:26
24.

Zitat von sir wilfried
In einem Land, das über seine Nachbarn herfällt und einen Völkermord an den anderen reiht, sollte die Bundeswehr nichts zu suchen haben. Es sei denn, wir wollen uns mit solchen Verbrechen gemein machen.
Richtig. Keine Nachrüstung der Panzer, Abzug alles dtsch. Soldaten und alle wirtschaftlichen Beziehungen temporär suspendieren. Alle Türken die keine dtsch. Staatsangehörigkeit haben und hier gegen Gesetze verstoßen umgehend ausweisen. Nur mit Druck kann man Herrn Erdogan beeindrucken, warum spielen wie nicht in diesem Fall unsere wirtschaftliche Macht zu Gunsten der Kurden aus? Warum verraten wir die Kurden, die bravurös gegen den IS gekämpft haben? Politik kann so peinlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 24.01.2018, 10:28
25. Politische Bildung

Zitat von ruhrpottsonne
Was wäre denn so schlimm daran, wenn Deutschland aus der Nato austräte?
1. Deutschland müsste sich dann atomar bewaffnen, um glaubwürdig abzuschrecken und konventionell weit über die 2+4 Vertragsgrenze hinaus rüsten.
2. Schwächung der NATO macht Kriege wahrscheinlicher, nicht unwahrscheinlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 24.01.2018, 10:33
26. Frau Wagenknecht

darf auch mal Recht haben.
Interessant, dass aber niemand von Sanktionen spricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HarunKolcak 24.01.2018, 10:39
27. Wir bitten drum.

Waere den Türken Recht. Aber wer soll dann die PKK unterstützen? Wagenknecht müsste das wissen. Für eini die es nicht wissen. Türkei ist einer der NATO gründer. İch würde Deutschland ausschliessen. Was sollen wir mit einem Land der zu nichts zu nutze ist. Wir haben wenigtsten Panzer die Funktionieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phantasierender... 24.01.2018, 10:45
28. Wenn die Türkei in die EU eintritt ,

Damit hätte ich keine Problem, den die EU ist sowieso am Ende angelangt schade drum aber nun ist es halt so. Doch viel mehr sorgen macht mir das die Türkei in der Nato ist .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frankonia 24.01.2018, 10:45
29. Ja, Deutsche Soldaten raus aus diesem despotisch

geführten Land das so viel Unheil an Menschen anrichtet, alle Deutschen Sodaten raus, keine Rüstungsgüter mehr in die Türkei und auch keine Ersatzteile und Modernisierungen mehr für die Türkischen
Streitkräfte. Es ist jetzt endgültig genug meine Heren vom SPD Vorstand, unterstützt das nicht, hört auf damit ! Es sollte uns eine Lehre gewesen sein und wir sehen doch doch HEUTE: Die Gefängnisse in der Türkei sind noch immer voll und werden noch voller "Gegner" des Türkischen Regimes, es werden Menschen
in der Türkei noch immer Politisch verfolgt und verhaftet, man braucht nur etwas öffentlich zu kritisieren, schon allein das reicht in der Türkei um verfolgt zu werden. Und wie mit den Gefangenen in den dortigen
Gefängissen ungesprungen wird können wir nur erahnen. Denkt an die unterdrückten und entrechteten Menschen in der Türkei, macht euch nich gemein mit den Türkischen Kriegstreibern gegen die Kurden! Wenn die Türkische Armee nach ein paar Wochen mit der YPG fertig ist wollt ihr (die Deutsche Regierung) dann wieder das Türische Millitär mit Deutscher Technik aufrüsten um die Türkischen Führer zu besänftigen und für "gute Beziehungen"? Es ist kaum auszuhalten! Eure moralischen (BRD) Regierungs Verlautbarungen für Menschenrechte im Zusammenhang mit der Türkei solltet ihr euch sparen solange ihr das Gegenteil von dem tut was ihr sagt und sie mit Deutschen Waffen, Ausrüstungen, Modernisierungen und Ersatzteilen versorgt, solange seit ihr mitschuldig . Es ist genug ! Hört auf damit! MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 14