Forum: Politik
Offshore-Leaks: Steinbrück drängt auf schwarze Listen für Steueroasen
DPA

"Steuerflucht ist kein Kavaliersdelikt": Angesichts jüngster Enthüllungen fordert Peer Steinbrück ein härteres Vorgehen im Kampf gegen Steuerflucht. In einem Acht-Punkte-Plan bündelt der SPD-Kanzlerkandidat seine Vorschläge - und teilt gegen die Bundesregierung aus.

Seite 1 von 8
FreeEurope 08.04.2013, 16:11
1. SPD: Zypern erst retten - dann auf die schwarze Liste?

Man kann es nicht mehr hören! SPD, Grüne & Co haben doch gerade 10 Milliarden für die Rettung der Steueroase Zypern ausgegeben!!
Nun wird so getan als wolle man an das Geld der Reichen!

Liebe Sozis:
Hört endlich auf das Geld der Reichen mit dem Geld des kleinen Mannes zu retten!!!
Sagt uns lieber wo ihr sozial einschneiden wollt um die 10 Milliarden für Zypern zu finanzieren. Rente runter? Kindergeld streichen?
Wir wissen es nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geisterfahrerii 08.04.2013, 16:20
2. Ach so.......

Unser verehrter Herr Steinbrück will nachsehen, ob er auch auf der Liste steht. Es ist sicher sehr unangenehm wenn man nicht weiß, was der andere weiß. Und alles andere kann doch für unsere Spezialisten von der Steuerfahndung nicht wirklich neu sein. Es hat halt einfach am Interesse gemangelt dieses Wissen auch an zu wenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wally1 08.04.2013, 16:22
3.

Zitat von sysop
"Steuerflucht ist kein Kavaliersdelikt": Angesichts jüngster Enthüllungen fordert Peer Steinbrück ein härteres Vorgehen im Kampf gegen Steuerflucht. In einem Acht-Punkte-Plan bündelt der SPD-Kanzlerkandidat seine Vorschläge - und teilt gegen die Bundesregierung aus.
Ihre tollen Forderungen müßte vorher gehen
Bestrafung (bis zu 15 Jahren) von Politikern die Steuergelder verschleudern
für Berlin Platzek und Wowereit
Dann würden die Forderungen moralisch untermauert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wortfeil25 08.04.2013, 16:23
4. Diese Scheinheiligkeit!

Als wenn die nicht wüssten, das es die gibt und wo die sind?

Oder wissen könnten, wenn sie doch gewollt hätten - die Pflicht es zu wissen hätten sie!
Ist das nun Fahrlässigkeit oder schlimmer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wackerdurchsaufen 08.04.2013, 16:24
5.

Wie will er das denn durchsetzen, sprich: überprüfen? Dienstreisende Sonderprüfer des Finanzamts, Sonderauftrag Anschriftenwahrheitsüberprüfung, kurz "SAWÜ" ? Oder die Fahndungsgruppe "Anonyme Briefkästen" ? Ich würde mich sofort freiwillig melden ... Im übrigen sind Steueroasen nicht nur deshalb Steueroasen, weil man dort keine Steuern zahlt, sondern auch deshalb, weil man hier keine Steuern zahlt - wegen der tollen Konstrukte und unseres tollen Steuersystems, das diese bevorzugt. Da wünscht man sich glatt den Zehnten zurück, denn der wurde auf "alles" erhoben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemmy01 08.04.2013, 16:25
6. Offensive?

Offensive? Wohl eher Verzweiflung. Allenfalls der verzweifelte Versuch einer Offensive.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 08.04.2013, 16:26
7. Joschka Fischer

und Gerhard Schröder haben die Doppelbesteuerungsabkommen wie z.B. mit Dubai zu verantworten, wo es für Unternehmen weltweit möglich ist, mit 0% Körperschaftssteuer alles wegzurechnen, was im asiatischen Raum an Gewinn gemacht wird.
Die Agenda 2010 war ein beispielloser Kahlschlag gegen das Sozial- und Solidaritätssystem Deutschlands.
Nun kommt ausgerechnet Per Steinbrück daher und will mit Platitüden Wahlkampf machen; wie doof sind wir Bürger eigentlich.
Und das sage ich, der ich immer links war... am rechten Spektrum ist man entweder vollkommen ignorant (Helmut Kohl) oder restlos korrupt und verblödet.
Wer soll denn diese Stümper überhaupt noch wählen? Wenn ich meinen Job so machen würde, wie diese Populisten, ich würde glatt verhungern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_d 08.04.2013, 16:27
8. Haha - und gleich die USA und GB draufsetzen

Jene haben nämlich auch z.T. Staaten/Gebiete, mit tollen Steuersparmodellen (Delaware).
Von der bereits erwähnten Ironie, dass man erstmal den Zyprioten 10 Mia in den Hintern blässt um sie dann postwendend auf die schwarze Liste setzt mal ganz zu schweigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1410546936 08.04.2013, 16:28
9. Komische Logik..

FreeEurope sagt: "SPD, Grüne & Co haben doch gerade 10 Milliarden für die Rettung der Steueroase Zypern ausgegeben". Wenn mich nicht alles täuscht ist eine CDU-CSU-FDP-Koalition an der Regierung - dann wird kaum die Opposition dieses Geld ausgeben. Letzten Endes ist eines klar: Den Sozis muss man definitiv eher zutrauen, etwas gegen Steueroasen zu tun als den rechten und neoliberalen Parteien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8