Forum: Politik
Olympia-Debatte: Warum Berlin auf die Spiele verzichten sollte
DPA

Soll sich die deutsche Hauptstadt für die olympischen Sommerspiele 2024 bzw. 2028 bewerben? Hier erklären zwei Mitglieder des Berliner NOlympia-Bündnisses, warum sie dagegen sind.

Seite 1 von 8
friedet 27.02.2015, 13:31
1. Berlin hat ne grosse Freifläche

Berlin wäre toll geeignet, wenn man die grosse Freifläche nutzt, wo der Flughafen hinsollte. Man könnte das abreissen und mit Stadion-Neubauten anfangen. Egal ob für 2028 oder 2028, spätestens 2036 wären die ersten soweit fertig, dass sie ohne je genutzt worden worden wären und dann kann man ja nochmal Flughafen spielen. Oder Disneyland. Oder Hauptbahnhof. Und die paar 50 Milliarden hat Berlin doch locker übrig, nachdem es das Athener Muster übernommen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toe Jam 27.02.2015, 13:32
2. Auf den Plakaten..

..im Bild ist zu sehen: "Olympia heißt Maul halten".
Dass das einem Berliner schwer fällt, länger als 5 Minuten durchzustehen, steht außer Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hektor2 27.02.2015, 13:36
3. Dagegen

Ich bin dagegen, weil der Flug"platz" BER bis dahin noch nicht voll funktionsfähig und Berlin ansich vollkommen griechisch (=pleite) ist.

Gegen Hamburg und Berlin bin ich, weil ich der Meinung bin, dass sich die Pharmakonzerne woanders ihre Leistungsschau anschauen können, wo es nicht zu Lasten des Steuersäckels geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 27.02.2015, 13:38
4. Pleite ist pleite

und mehr pleite kann man ja nicht werden! Also wird Bayern die Berliner Spiele finanzieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poco Loco 27.02.2015, 13:38
5. Immer wieder...

....müssen sich die Bürger gegen diese korrupten Spiele der IOC-Mafia zur Wehr setzten. Alle Jahre wieder. Am besten man liest sich die Argumente der NOlympia Bewegung von München durch, dann weiss man auch, was auf Berlin zukommen würde. Ganz zu schweigen davon, hat Berlin mit dem Flughafen schon bewiesen, dass sie es nicht können. Das wäre dann der nächste Bestechungs-Sumpf inkl. Milliardengrab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 27.02.2015, 13:38
6. Späte Rache

Wenn man Klaus Böger bestrafen will und die olympischen Spiele in Berlin verhindert, dann werden Schulen repariert, KiTa-Plätze geschaffen, Personal in Schulen und Behörden aufgestockt, und die Privatisierungen werden rückgängig gemacht ?

Das sind überzeugende Aussichten, da bin ich dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNyhm1984 27.02.2015, 13:42
7. Olympia in Berlin 2024 / 2028 geht schon deshalb nicht..

..weil der Flughafen bis dorthin noch gar nicht fertig ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chopperreidhere 27.02.2015, 13:43
8. weil

wir Bayern lieber für unsere eigenen Spiele zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
821943 27.02.2015, 13:44
9. Hamburg macht das Rennen!

Ich habe mir beide Konzepte sehr genau angeschaut und denke, dass Hamburg besser, d.h. sozialverträglicher und innovativer aufgestellt ist. Die stolze Schönheit aus dem Norden wuerde weltweit bekannt werden. Vor allem auch der Breitensport wäre ein Gewinner. Und in Hamburg rechnet man bei der Volksbefragung mit 70%+, weil die Menschen umfassend informiert wurden und wissen, dass Olympia die Menschen voran bringt. Das wird den Ausschlag geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8