Forum: Politik
Olympia-Segelrevier in Rio: Es stinkt zum Himmel in Guanabara Bay
AP

Segler sind entsetzt: Das Revier für die olympischen Sommerspiele 2016 in Rios Guanabara Bay gleicht einer Kloake - voller Müll, Fäkalien und Tierkadavern. Der Bürgermeister bedauert: Die Bucht sei bis zu den Wettbewerben nicht sauber zu bekommen.

Seite 1 von 9
Augustusrex 08.06.2014, 10:19
1. Ho,ho,ho...

Sollten Sportler trotzdem krank werden, liege das "selbstverständlich in unserer Verantwortung", sagte Paes.

Ganz große Klasse. Wie würde diese Verantwortung denn aussehen? Eine lauwarme Entschuldigung vielleicht?
IOC, FIFA und örtliche Politiker in einen Sack und dann mit dem Knüppel draufhauen. Ich bin sicher, man trifft immer den Richtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemensis_01 08.06.2014, 10:21
2. Wie geil ist das denn?

Beim zentralen Versprechen für die Vergabe bedauert man jetzt, man kann es nicht halten? Also das ist genau nach meinem Gusto. Dem IOC und anderen Verbänden irgendeinen Dreck oder Lüge auftischen und so die Veranstaltung schnappen und den Leuten dann den Spiegel hinhalten. Das hat doch mal was. Vielleicht war das ja Absicht und die Segler sollen vor den Augen der Welt mal mit ein paar Kadavern um die Wette segeln, um die Absurdität der Veranstaltung zu demonstrieren. Dann wird Bach sagen müssen; Ich erkläre die Drecksspiele für eröffnet oder so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorkamorka 08.06.2014, 10:24
3.

Auch ich war dort schon segeln (49er FX Regatta).
Die Verschmutzung ist tatsächlich schlimmer als wir angenommen hatten.

Massenweise Plastiktüten, einer Holztür, Baumstämme, Umzugskartons, Schuhen und einer tote Kuh mussten wir ausweichen.

Nach dem Ausziehen des Neoprenanzugs hatte ich überall rote Punkte am Körper, die nach ein paar Stunden zum Glück wieder verschwunden waren.

Die Abwässer aus den umliegenden Slums werden ungefiltert da rein geleitet, die Konzentration an Fäkalbakterien ist sehr hoch.

Ich werde dort nicht nochmal eine Regatta segeln, soviel ist sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhpr262 08.06.2014, 10:25
4. Das kommt davon ...

.... wenn die Spiele nicht an diejenigen vergeben werden, die sie am besten ausrichten können, sondern an diejenigen, bei denen es politisch gerade opportun ist.

Oder die die höchsten Schmiergelder and as IOC zahlen. Inzwischen hat man den Eindruck, der Haufen ist durch und durch korrupt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Persipanstollen 08.06.2014, 10:27
5. Klo de Janeiro

Nicht bis 2016 sauber ? Wohl alles mal wieder nur eine Frage des Geldes. Und Hr Paes ? Wieviel soll die Reinigung der Bucht bis 2016 nun kosten ? Oder wollen Sie vielleicht nur Ihre Protestler zum Mülleinsammeln und Kläranlagenbau aufmarschieren lassen.
Eine Reinigung der Bucht bis 2016 ist möglich und nur eine Frage des Willens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 08.06.2014, 10:30
6. optional

Haha, der Durchfall der Sportler ist vorprogrammiert...
Da werden die nächsten Spiele wohl im sauberen Dubai ausgetragen... Selbstverständlich ohne Schmiergelder... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jayram 08.06.2014, 10:30
7. In Brasilien

heißt es ja Gott ist ein Brasilianer, dann ist er ja ein richtiger Schmutzfink dieser Gott.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dschungelmann 08.06.2014, 10:31
8. Sollen halt auf Hindernissrennen umstellen.

Und vor allem vorher pruefen , ob sich die Boote nicht aufloesen in dieser "Bucht"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orwelsch1984 08.06.2014, 10:35
9. Die sollen erstmal auräumen...

Genau diese Leute sollen erst einmal Aufräumen, damit die Spiele stattfinden können, was für eine Schande , wenn Olympia kommen will in Ihr Land und hier spielen will, das geht Ja wohl gar nicht.
Also aufräumen , bevor Ihr ausgebeutet werdet.
Was denkt Ihr euch eigentlich, da werden die Sportler krank, ob Ihr krank werdet , das ist Sekundär. Verzögerungen bis zu 2 Jahren das geht docvh nicht also wirklich jetzt gebt mal Gas da drüben , damit die Spiele rechtzeitig beginnen können.
Lieber Spiegel recht herzlichen dank für den Bericht ich hoffe die Menschen in Rio de Janeiro räumen jetzt alle auf und helfen zusammen, damit die spiele rechtzeitig beginnen können, das geht jawohl gar nicht, die armen Segler , werden auch noch krank.
eine Unverschämtheit so was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9