Forum: Politik
Olympische Spiele in London: Militär will Luftabwehrraketen auf Wohnhaus installieren
Getty Images

Die Bewohner erfuhren es aus einem Flugblatt: Das britische Militär plant, eine Batterie mit Luftabwehrraketen auf dem Dach eines Londoner Apartement-Komplexes zu installieren. Sie sollen bei den Olympischen Spielen dem Schutz vor Terror-Anschlägen dienen. Die Mieter sind empört.

Seite 1 von 3
regensommer 29.04.2012, 13:56
1. Gefährlich

Wenn olympische Spiele derart gefährlich sind, sollte man sie nicht besuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varesino 29.04.2012, 14:10
2. Typisch SPON

Eine Batterie Flugabwehraketen?

Oder etwa einen mobilen Starstreak Dreifach-Launcher?
http://4.bp.blogspot.com/_2DWmu7Vzdi...arstreak+1.jpg

Oder was denn jetzt?

Gruss
Varesino

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doc.nemo 29.04.2012, 14:11
3.

Sind die Briten jetzt total durchgedreht? Aus medizinischer Sicht würde ich sagen, sie entwickeln einen Verfolgungswahn, eine aus dem Ruder gelaufene Angstneurose. Flugabwehrraketen bei Olympia? Da werden die Schäden durch die Abwehr eines Anschlags leicht größer als die durch den Anschlag selbst. Aber Hauptsache, abgewehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrbausa 29.04.2012, 14:11
4. Na und?

Es stellt sich natürlich die Frage, wie sinnvoll diese Maßnahme ist, da London mit dem City Airport einen Flughafen mitten im Herzen der Stadt hat. Falls ein Flug mit dem Ziel London City Airport vom Kurs abweichen sollte, wäre es eigentlich schon zu spät, würde ein Abschuss des entführten Flugzeugs auch nichts mehr bringen.

Zu den Spielen in Beijing sei übrigens gesagt, dass mitnichten nur "einen Kilometer südlich der Stadien" Luftabwehrraketen positioniert waren. Direkt am Flughafen war u. a. eine große SAM-Stellung mit sechs riesigen Raketen auf Selbstfahrlafetten positioniert, und Kurzstreckensysteme waren an mehreren Stellen in der Stadt verteilt.

Ich wette, dass es die Briten genauso machen werden, zumal sie sich große Teile des Organisationskonzepts (Fahrspuren nur für Olympia-Funktionäre) von Beijing abgeschaut zu haben scheinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jugendmauer 29.04.2012, 14:22
5. Absurde Spiele

Sinnfrei?! Dann wird mitten der Stadt ein potentiell bedrohliches Flugzeug abgeschossen, was dann am Ende in ein Wohnhauskracht und es zum Einsturz bringt. Raketen in den Himmel zu ballern in so einer Stadt wie London halte ich doch für sehr fraglich. Da werden so viele Pfund aus dem Fenster geworfen, für solche kranken Sicherheitsmaßnahmen. Wenn man solche Sicherheitsmaßnahmen für nötig hält, dann sollte man besser keine Spiele mehr austragen und die Olympischen Spiele in ein militärisches Speergebiet verlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taggert 29.04.2012, 14:23
6. Raketen auf dem Dach

Man kann es auch echt übertreiben...
Ich denke durch meine Vorposter ist schon fast alles gesagt.

Aber ich habe noch eine Frage:
Ist das nicht selbst aus strategischer Sicht - sagen wir mal zumindest - unverantwortlich?

Würde so nicht im hypothetischen Falle eines Angriffs, das Zivile Wohnhaus zu einem strategischen Angriffspunkt werden?
Oder würde man bewusst in kauf nehmen das alle Einwohner des Hauses quasi als lebendes Schutzschild für die Raketenstellung herhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RosaHasi 29.04.2012, 14:44
7. .

Zitat von taggert
Man kann es auch echt übertreiben... Ich denke durch meine Vorposter ist schon fast alles gesagt. Aber ich habe noch eine Frage: Ist das nicht selbst aus strategischer Sicht - sagen wir mal zumindest - unverantwortlich? Würde so nicht im hypothetischen Falle eines Angriffs, das Zivile Wohnhaus zu einem strategischen Angriffspunkt werden? Oder würde man bewusst in kauf nehmen das alle Einwohner des Hauses quasi als lebendes Schutzschild für die Raketenstellung herhalten?
prinzipiell ja. es ist verboten zivilisten auf diese art in einen militärischen konflikt einzubinden.
es ist ein kriegsverbrechen zivilisten als schilde zu benutzen oder in kauf zu nehmen zivilisten bei einem angriff zu gefährden, wenn nicht absolut anders möglich.

die schweine in england umgehen diese sachlage aber indem sie die raketen bewusst nicht für den fall eines konflikts auf das dach bringen wollen. der fall das dort auf dem dach aber etwas schief läuft und das entweder eine rakete fehlerhaft ist oder irgendein falsches flugzeug bgeschossen wird nehmen die engländer scheinbar in kauf.

es ist grotesk.. als ehemaliger soldat erscheint mir das ganze kriminell

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Privatier 29.04.2012, 14:59
8. Hallo Fr. Merkel! Die Olympiade in London ist sofort zu boykottieren!

Zitat von sysop
Die Bewohner erfuhren es aus einem Flugblatt: Das britische Militär plant, eine Batterie mit Luftabwehrraketen auf dem Dach eines Londoner Apartement-Komplexes zu installieren. Sie sollen bei den Olympischen Spielen dem Schutz vor Terror-Anschlägen dienen. Die Mieter sind empört.
Angesichts des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes zum präventiven Abschuß von Luftfahrzeugen kollidiert das Vorgehen der Briten ganz entsetzlich mit geltendem deutschen Recht.

Ganz gleich in welcher Frage:

Die gesamte Welt nach der grenzüberschreitenden Kraft deutschen Rechtes leben zu lernen, muß allerhöchste Priorität genießen.

Ganz gleich ob Freund oder Feind:

Ausnahmslos jeden zu belehren ist das oberste Gebot unverwechselbar zuverlässiger deutscher Wesensart.

Insbesondere dann, wenn es sich nicht lediglich um den Bandscheibenvorfall einer osteuropäischen Oligarchin handelt, die immer noch damit hadert, daß ihr Amtsmißbrauch und ihre damit in Union betriebene maßlose Bereicherung so jäh beendet wurde, sondern wenn wie jetzt in London sowohl in der Luft, wie auch am Boden das Leben hunderter bis tausender Menschen aufs höchste gefährdert wird!

Frau Bundeskanzler, bitte handeln Sie!

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TylerD. 29.04.2012, 15:03
9.

Zitat von sysop
Die Bewohner erfuhren es aus einem Flugblatt: Das britische Militär plant, eine Batterie mit Luftabwehrraketen auf dem Dach eines Londoner Apartement-Komplexes zu installieren. Sie sollen bei den Olympischen Spielen dem Schutz vor Terror-Anschlägen dienen. Die Mieter sind empört.
So langsam kommen sämtliche Terroristen ihrem Ziel näher.
Wir machen uns kollektiv vor Angst in die Hosen und bauen dabei selbst unsere eigene Gesellschaft ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3