Forum: Politik
Online-Hype: Fangemeinde will für Guttenberg marschieren

Doktorwürde erschummelt? Glaubwürdigkeit passé? Was soll's! Die Pro-Guttenberg-Welle rollt und rollt. Im Internet fordern Hunderttausende sein Comeback, am Wochenende wollen die Fans des CSU-Politikers auf die Straßen gehen. Der Hype nimmt bizarre Formen an.

Seite 14 von 45
Paula Ludwig 03.03.2011, 22:39
130. Papier

Zitat von Kraut76
Dass die Linken hier so aufheulen, ist kein Wunder. Wäre Guttenberg nicht selbst gegangen, hätten die Linken die nächsten Jahre aufstellen können, wen sie wollten, der wäre Kanzler geworden. Und das einzige, was man ihm......
Wenn ein Doktortitel nur ein Papierchen ist, haben Sie sicher nichts dagegen, wenn Ihr Hausarzt, Ihr Zahnarzt und Ihr Urologe in Wahrheit Metzger sind.

Wer zu faul ist, ordentlich seinen Abschluss zu machen (oder zu dumm), soll eben keinen haben, kein Problem; sich das Ganze aber (nebenbei: schlecht gemacht) zu erschleichen, anschließend fortwährend das Volk über diesen Vorgang zu belügen, zeigt, dass dieser Mann keiner ist, der Respekt vor denen hat, die er vertreten soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thosaurus 03.03.2011, 22:39
131. Kein Titel

Zitat von aubrac
Diese wirklich komplett ungerechtfertigte Selbstbeweihräucherung politisch linksstehender Menschen ist bizarr. Hier im SPON wimmelt es von Sprücheklopfern, die alle, die die Empörungsbeauftragte Roth oder den Pfandonkel Trittin nicht unhinterfragt ganz ganz toll finden einfach mal als unintelligent diffamieren. Stasi-Methoden eben. Ewig-gestrig, infam und undemokratisch. Aber eure Zeit ist vorbei, seht das endlich ein.
Köstlich. Sie wissen zwar nicht, ob die von Ihnen Angegangenen Claudia Roth "toll finden", arbeiten aber im Rahmen ihrer bescheidenen Möglichkeiten mit allgemeinen Platitüden und Rundumschlägen. Sie versuchen sich also etwas kindlich unbeholfen der gleichen Mittel zu bedienen, welche Sie anprangern.

Was die Frage der abgelaufenen Zeit angeht: Um Sie und ihre antiquierte politische Verhaltensweise zu überleben wird´s schon noch reichen. Habe die Ehre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
revolutzi 03.03.2011, 22:39
132. ?

Zitat von Klaus.G
große Teile der Bevölkerung scheinen völlig den Verstand verloren zu haben, Dank an DSDS, Wetten dass und Co. Die Volksverblödung durch die Medien treibt einem neuen Höhepunkt zu. Aussehen und Publicity haben Vorrang vor Sachkenntnis und Gesetz. Eine sehr bedenkliche Entwicklung die einem Angst machen kann...
Wieso Entwicklung? Das war doch schon immer so.
Auch von der Leichen gilt als gut aussehend und charismatisch.
Und macht auch nur Scheisse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolip 03.03.2011, 22:39
133. Ergänzung

Zitat von Originalaufnahme
Ja, wo laufen sie denn? Wo haben Sie sich denn formiert? Die halbe Millionen?! Aber mal im Ernst: Koennen Sie drei inhaltliche Punkte nennen, fuer die der mutmassliche Betrueger Guttenberg mit seinem Charisma eigentlich steht?
Noch eine ergänzende Frage an unsere Guttenberg Anhänger:
Wieso denken Sie eigentlich, der Herr zu Guttenberg sei nicht selbst Teil des Systems, dass Sie hier ständig, und auch berechtigterweise, kritisieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rachpaka 03.03.2011, 22:40
134. Guttenberg vs. Beckenbauer

Hauptsache "Lichtgestalt". Wollte irgendjemand bezweifeln, dass ein Beckenbauer, sollte er sich, bei welcher Partei auch immer, zur Wahl stellen, Erfolg hätte? Oder ein Gottschalk? Oder Pilawa? Vielleicht demnächst auch Hannah Montana oder Spongebob oder gar Heidi Klum?
Es ist zu fürchten, dass sich damit abgefunden werden muss. Hatte auch schon Schröder erkannt: "Bild, BamS, Glotze". Demokratie ist immer noch das kleinere Übel. Ansonsten müsste breiten Bevölkerungsschichten, die beispielsweise einer Frau Katzenberger oder so einen auch beim allerbesten Willen nicht nachvollziehbaren Hype bescheren, glatt die politische Mitwirkung verboten werden.
So ist das. Und wahrscheinlich wird demnächst zur Kenntnis zu nehmen sein, dass der gute Guttenberg, vielleicht im Rahmen einer Folge "Vorbilder", als Starschnitt in "Bild der Frau" fröhliche Urständ feiert.
Comeback eingeläutet.
Gerade muss ich an Helmut Schmidt denken und an Herbert Wehner und an Willy Brandt.
Zeiten ändern sich. Teilte Bob Dylan vor 50 Jahren mit.
Bald läuft AC/DC auf WDR 4

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Hut 03.03.2011, 22:40
135. Titel: Doktor

Zitat von Balschoiw
Dann bekommt Dummheit wenigstens auch ein Gesicht... Irgendwie putzig.
Bin mal gespannt, wie viele von denen "Ed Hardy" tragen. Wahrscheinlich alle..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pussinboots 03.03.2011, 22:40
136. ...

Zitat von düsseldorfer_jung
Die zunehmende Diskrepanz zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung ist besorgniserregend. Der mediale Feldzug gegen Herrn zu Guttenberg wegen eines vergleichsweise geringen Vergehens lässt an der Neutralität der Medien zweifeln.
Wissen Sie, was mir bei solchen Äusserungen immer wieder einfällt ?
Die unsägliche Schmutzkampagne gegen Willy Brandt. Wegen keines Vergehens !
Das was Sie als Feldzug bezeichnen ist nichts als ein Furz der Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkalus 03.03.2011, 22:41
137. ...

Zitat von Kamillo
Warum gibts in Facebook bei solchen Aktionen nicht auch einen "Gefällt mir nicht" Knopf?
Geht nicht, gibts nicht bei Nordamerikanern, das ist ja viel zu Negativ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methana 03.03.2011, 22:42
138. Deutsche Tradition?

Interessant!
Es gab schon mal einen Politiker, der die Entschädigungen, die Deutschland nach dem selbst entfachten 1. Weltkrieg an Frankreich und Co als ungerecht empfand...

Auch jener Politiker war beliebt und Frauen fanden ihn "sexy"...
Und auch er schaffte es, daß sich die Detuschen als ungerecht behandelt fühlten und konnte mit dieser Masche zum Rattenfänger werden...

Auch ein Medium wie die BLÖD-Zeitung gab es schonmal...
Und auch damals war das Recht plötzlich nicht mehr soooo wichtig...
Wollen wir nochmal einen so populären Politiker?

...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polyglotter Kosmopolit 03.03.2011, 22:42
139. Lasst sie doch machen...

Stellt sich die Frage, wer naiver ist...

a) ...die Menschen, die Guttenberg nachwievor für einen ehrlichen und ehrenwerten Mann halten, oder...
b) ...diejenigen, die glauben, andere Politiker hätten eine weißere Weste?
Vielleicht sollte man niemanden mehr trauen und grundsätzlich skeptisch gegen alles sein. Die Person zu Guttenberg bot wenigstens eine Projektionsfläche für die Träume einer politikverdrossenen Bevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 45