Forum: Politik
Opfer der US-Geheimdienste: Unschuldig in den Folterzellen der CIA
DPA

Die CIA hat gefoltert, inhaftiert, misshandelt - auch unschuldige Personen. Das belegt der US-Senatsbericht. Zur Festnahme führten schon Namensdreher oder Verwechslungen. Auf Entschädigung warten manche Opfer bis heute.

Seite 8 von 13
maulkorb 13.12.2014, 14:07
70. Folter in der USA?

Zitat von Palmstroem
In Tschetschenien wurden tausende gefoltert, Journalisten, die darüber berichteten wurden ermordet. Und wo sind die Forderungen - Putin vor dem Haager Tribunal anzuklagen? In 141 Ländern wird gefoltert, doch dafür interessiert sich niemand! "Moskau (dpa). Die Menschenrechtsorganisation amnesty international (ai) hat den russischen Behörden erneut Folterung von tschetschenischen Gefangenen vorgeworfen. In den so genannten "Filtrationslagern" würden Männer, Frauen und Kinder "systematisch gefoltert: sie werden vergewaltigt, mit Hämmern und Stöcken geschlagen, mit Elektroschocks und Tränengas misshandelt", heißt es einem neuen ai-Bericht, den die englischsprachige Zeitung "Moscow Times" am Freitag zitierte."(RP)
Das ist ganz einfach! Natürlich dürfen die USA foltern. Aber nicht als demokratisches Land, das für Menschenrechte eintritt. Damit die USA foltern dürfen, muß sich die Gesellschaft wandeln und zwar hin zu einer faschistischen Diktatur. Dazu muß die USA erst den Gang tun, den die Nazis 1933 unternommen haben!

Beitrag melden
von_scheifer 13.12.2014, 14:07
71. Unschuldig?

Alle waren unschuldig.

In R e c h t s s t a a t e n gilt nach wie vor die Regel, dass ein Beschuldigter bis zur Rechtsgültigkeit des Urteils als unschuldig zu gelten hat. Bei den in den USA nun üblichen Geheimgerichten haben sie es auch noch hinterher -nach dem willkürlichen Urteilen- zu gelten, da solche Urteilssprüche von vornherein ungültig sind. Sie können keine Rechtskraft erlangen. Amerikaner, stürmt Eure Bastille.

Dieses Prinzip schon aus der Magna Carta vom 15. Juni 1215 scheint im Spiegel vergessen zu sein. Wohl wegen der zu grossen Nähe zum faschistoiden Grossen Bruder.

KZ´s mit Häftlingen ohne Einschaltung einer ordnungsgemässen Justiz als 3. Gewalt gibt es sonst nur noch in Nordkorea und Israel. Während in Israel wie von den USA Beschuldigte oft einfach abgeknallt werden, hält Nordkorea immerhin an den Rudimenten der Menschenrechte fest.

Beitrag melden
casa123 13.12.2014, 14:08
72. wo ist Angie?

Würden solche Beweise aus Russland auftauchen, würde Merkel an forderster Front Gerechtigkeit fordern und mit schärferen Sanktionen drohen. Aber bei unseren amerikanischen "Freunden" bleibt sie ganz still und brav sitzen, wie es sich für ein Schosshündchen gehört.

Beitrag melden
karl-der-gaul 13.12.2014, 14:08
73.

bjbehr Zitat Man kriegt ja schon einen Hals bezüglich der USA, weil sie sich angesichts ihrer 3000 lächerlichen 9/11-Opfer (nein, ich diskreditiere nicht die Opfer selbst, sondern die Zahl!) Zitat ende. Besuchen sie mal am 11ten September New York zum Gedenktag der lächerlichen 3000 wo alle lächerlichen Namen von den überbleibenden lächerlichen Kindern, Eltern, Ehepartner und adere lächerliche trauernden vorgelesen werden. Sagen sie ihre Meinung dann direkt an die lächerlich betroffensten.

Beitrag melden
wo_ist_all_das_material? 13.12.2014, 14:09
74.

Zitat von maulkorb
... steht auf dem Spiel. Man kann den Schußwaffen-gebrauch der US-Polizisten gegen Farbige auch anders sehen. Die weiße Oberschicht fürchtet, daß sie demografisch in die Minderheit gerät und greift nun zu Repressalien. Seit Obama ist sichtbar wer die Fäden in Washington zieht. Das ist nicht der Präsident, sondern sehr reiche Leute mit sehr viel Einfluß und einem sehr großen Netzwerk. Die Latinos und Schwarzen sollen so demoralisiert werden, daß sie nicht mehr zur Wahl gehen werden. Auch die Folter der CIA reiht sich in diese Betrachtung mit ein. Wer sich uns in den Weg stellt, muß mit bestialischen Repressalien rechnen. Dies ist ein Signal nach innen und nach außen und heißt: Wer sich nicht unterordnet wird gnadenlos fertig gemacht. - Meine These ist die, daß sich die USA in Richtung Diktatur bewegt. Ähnlich wie in Rom. Da gab es einen Kaiser und einen gewählten Senat. Dieser war aber völlig bedeutungslos, denn alle Entscheidungen wurden vom Kaiser gefällt. - Vielleicht werden die USA tatächlich die Welt irgendwann mal beherrschen, dann aber nicht als strahlende Freiheitshelden, sondern als böse und mickrige Nazis.
Naja, bei Obama mag das Marionettenhafte mehr hervorstechen als bei den anderen Präsidenten, er wirkte ja von Anfang an nicht echt, kann noch weniger reden als der kleine Bush, gilt aber bei den Deutschen (die sind ja noch auf jeden hereingefallen) als "Redner".
Dennoch ist doch schon lange bekannt, spätestens seit Wilson, daß die Präsidenten genauso "Ausführer" sind wie andere "Staatsmänner", von denen die Deutschen gern daherschwatzen.

Beitrag melden
dercaptain2014 13.12.2014, 14:10
75. Langsam hab ich aber jetzt die faxxen dicke

mit den USA der sogenannten "Weltpolizei". Nicht nur die Folter von unschuldigen sondern auch allgemein die Folter von "Schuldigen" ist in unserer westlichen Welt wieder Salon fähig geworden. Wann greift den mal unsere Gewählten Vertreter ein, zeigen das dies ein Nogo ist. Auch wenn ich nicht gerne dieses Beispiel sage, müssten wir deutschen es nicht besser wissen ? das kann ja wohl alles nicht wahr sein. Natürlich wissen wir alle das die CIA foltert usw. aber das hier keinerlei Konsequenzen nach einen OFFIZIELLEN Bericht folgen ist ja wohl die Höhe.
Abschusslisten usw. das kann ja auch nicht sein, wie kann ein Staat darüber entscheiden, wer sterben muss und wer nicht. und das auch noch über
Landesgrenzen hinweg.
Vom Freihandelsabkommen möchte ich hier gar nicht erst anfangen ...

Beitrag melden
TscheffichheißeTscheff 13.12.2014, 14:12
76. Schade

Zitat von franziskus.2
Gestern hat ein Historiker in Aspekte über die Propaganda im 1. Weltkrieg berichtet. In diesem Krieg wurde zum ersten Mal gezielt das Mittel Propaganda eingesetzt. Mindestens 50% aller Bilder waren manipuliert. Ich vermute, im 2.Weltkrieg waren es schon 75% und heute sind es 99%. Früher konnten die Manipulationen oft erst nach Jahren oder Jahrzehnten durch aufwendige Recherchen bewiesen werden. Heute zeigen Amateuraufnahmen wie manipuliert wird. Aspekte brachte auch zwei anschauliche Beispiele aus dem Ukrainekonflikt. Ist es ein Wunder, wenn die Menschen den Politikern und den Medien nicht mehr über den Weg trauen. Hier im SPON wurde durch angebliche Fakten belegt, dass die Argumente der Pegida falsch sind. So wurde eine Statistik von Bertelsmann herangezogen, dass 6,6 Millionen Ausländer ein Gewinn für Deutschland sind und jährlich 22 Milliarden mehr Steuern und Sozialabgaben zahlen, als sie erhalten. Diese Propagandalüge ist so offensichtlich, dass es schon weh tut. Trotzdem wird sie von den Medien, einschließlich Tagesschau und heute, verbreitet. Denken die wirklich die Menschen nehmen das für bare Münze? Das würde ja bedeuten, dass bei 66 Millionen Ausländern, 220 Milliarden Überschuss erzielt würde und wir die Staatschulden von 2 Billionen in 10 Jahren zurückzahlen könnten.
Da freue ich mich einen Moment darüber, dass Sie dieses wichtige thema aufgreifen und muss dann ansehen, wie Sie durch Ihre absurde Hochrechnung zur Zuwanderung eindeutig erkennen lassen, dass Sie weder von Extrapolation noch von Sinn und Zweck von Propaganda auch nur das Geringste verstanden haben.
Als ob Propaganda FÜR Einwanderung eingesetzt würde.
Übrigens stamen die "angeblichen Fakten" vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung und nicht vom Innenministerium.

Beitrag melden
wo_ist_all_das_material? 13.12.2014, 14:13
77.

Zitat von claudiosoriano
Sie bitte auch nicht, Herrn Genscher! Der hat sich einen Dreck um die in Argentien gefolterte und ermordete Deutsche Staatsangehörige Elisabeth Käsemann gekümmert. Involviert die Vorzeige Demokratin H. Hamm-Brücher, und der dumm Schwätzer K. von Dohany. Der damalige deutsche Botschafter in ARG Jörg Kastl der hätte auch einschreiten können wußte er doch von Folterungen, hat er aber nicht. Zum Dank bekam er auch noch das Große Bundesverdienstkreuz. Murat lebt, Käsemann wurde auf widerlichster Weise umgebracht. Wieso wurde der Saubermann Genscher als damaliger AM nicht zur Rechenschaft gezogen!?
Warum wird nicht über die Verwicklung des DFB in die Causa berichtet? Und wieviele der von Ihnen Genannten hatten wohl gute Verbindungen zu den langzeiturlaubenden Landsleuten, die es aus gutem Grund in Argentinien so prima fanden?

Beitrag melden
wo_ist_all_das_material? 13.12.2014, 14:20
78.

Und denken Sie an die ganzen Gestalten, die dieses
Pack auch noch wählen!
Aufgrund dieses Geistes- und Bildungsprekariats haben wir an den Zonengünstlingen von einst und ihrer erbärmlichen "Politik" zu leiden.

Beitrag melden
zocceroo 13.12.2014, 14:20
79. USA bashing - Polizeiarbeit, Folter etc.

Leute, Eure schon phobie-hafte Abarbeitung von Unzulänglichkeiten in den USA wirkt zunehmend ermüdend. Warum berichtet Ihr nicht auch einmal über die Anzahl der Morde und Leichenfunde pro Jahr in der ehemaligen SU, Eurem Traumland, nicht als Entschuldigung für die Amis, sondern einfach nur als
Vergleich.
Des Weiteren empfehle ich Studium des am 10.12. bei CNN erschienenen Artikel von Michael Pregent "dont feign outrage over torture report" zur US Folter.
Eure einseitige Berichterstattung ist eine Schande!

Beitrag melden
Seite 8 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!