Forum: Politik
Opposition im Bundestag: Wir hätten da mal 1313 Fragen
DPA

Linke und Grüne kämpfen gemeinsam gegen Merkels Koalition - sollte man meinen. Eine Datenanalyse zeigt: Die Opposition beschäftigt die Regierung auf höchst unterschiedliche Weise mit Anfragen.

Seite 1 von 6
Q9653 23.04.2015, 11:07
1. Hm ....

Qualitätsjournalismus? Unsre demokratischen Werte werden auf dem Basra der Gewinnsucht verhökert, eine gewaltige Große Koalition verwaltet gemächlich die Nation mit scharfem Blick auf mehrfach jährlich stattfindende kommende Wahlen, keine Unterschrift unter dem Anti-Korruptionspapier, keine Lobbyistenliste wie in anderen Eu-Staaten - Alles im Argen! Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, der Artikel verhohnepimpelt die verbliebene Mini-Opposition, ebengerade ob ihrer Ohnmacht. Oder geht´s wieder nur um Clicks und ich hab garnix verstanden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zafoilyx 23.04.2015, 11:14
2. Was denn jetzt?

Wollen Sie das die Oppositionsparteien zusammenarbeiten oder sich voneinander abgrenzen? Das entspricht in etwa einem Relativismus mit klaren Standpunkten......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 23.04.2015, 11:15
3. Danke für die Infformation

auch mir geht es so, dass ich wegen der seltsamen Geschäftsordnung des Bundestages als Bürger die Minderheiten nicht mehr wahrnehmen kann, wie es sich in einer Demokratie gehört.

Eine gute Demokratie zeichnet sich dadurch aus, dass die Minderheiten überproportional beteiligt werden.

Leider sehe ich unsere Demokratie im derzeitigen Zustand nicht mehr als gute Demokratie an .......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hornblower 23.04.2015, 11:16
4. Ausserordentlich

befriedigend.
Dann liegt es an mir, dass ich davon so wenig mitbekomme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alias Alias 23.04.2015, 11:19
5. Immerhin

... gibt es 2 Parteien, die wenigstens ein paar wesentliche Themen im Blick haben. Die "starke Regierung", die wir mit der Großen Koalition haben, macht ja nichts außer die permanente Überwachung hinzunehmen, Snowden nicht wirklich ernst zu nehmen, Verträge mit den Nazis aus der Ukraine auszuhandeln (Die Swoboda hat ein "Joseph-Goebbels-Institut unterhalten. Wer das nicht glauben mag, der recherchiere schleunigst), NSU-Skandal, den privaten Investoren Rückendeckung geben, um die griechischen Staatsanleihen bei der EZB loszuwerden, bevor sie völlig Wertlos sind ... Seit der Finanzkrise ist im Finanzsektor rein GAR nichts geschehen, obwohl wirklich ALLE Vertreter der Bundesregierung 2008 gesagt haben, dass der "Kasino-Kapitalismus" moralisch nicht vertretbar ist ... und so weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humpalumpa 23.04.2015, 11:22
6.

Ok. Wenn der Inhalt des Artikels wirklich so stimmt, dann bestätigt er eigentlich nur das Bild, was eh schon Viele von den Grünen und den Linken haben. Und zwar, dass es zwei Parteien sind, die weder fähig sind, mit Anderen für ein gemeinsames Ziel zusammenzuarbeiten und dadurch auch nicht in der Laeg sind, ein produktiver Teil einer Regierung zu sein. Wie soll denn eine Ansammlung von Parteien ein Land regieren, die sich nur gegenseitig Steine in den Weg legen, weil deren Hauptziel es ist, gesehen zu werden? Das ist nicht Ziel einer Regierung. Ziel für Alle sollte sein, einen Konsens zu finden, mit dem alle leben können und sich auf das Wesentliche köonzentrieren zu können, das Volk! Was für ein Kindergarten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans_wurt 23.04.2015, 11:22
7.

Zusammengefasst:

Die Linken interessieren sich mehr für soziales, Außenpolitik, Rechtsextremisten und Geheimdienste.
Die Grünen beschränken sich hauptsächlich auf Körner und Sonnenblumen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nochnbier 23.04.2015, 11:26
8. Netter Artikel, allerdings ...

... sollte man mal auswerten wie viele konkrete Antworten die GroKo auf die kleinen Anfragen gegeben hat. Ich vermute mal , dass es da als Antwort zu 100 % nur das typische Merkel-Neusprech-Geschwurbel gab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micsei 23.04.2015, 11:28
9.

Na, das ist doch die Chance für den Journalismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6