Forum: Politik
Ost- und Süd-Ukraine: Steinmeier fordert sofortigen Einsatz von OSZE-Beobachtern
DPA

Frank-Walter Steinmeier will OSZE-Beobachtern rasch in die Ukraine entsenden. Der Bundesaußenminister fürchtet eine weitere Eskalation, "die zur Spaltung Europas führen könnte". Moskau und die Krim leiten derweil einen schnellen Beitritt der Halbinsel zu Russland ein.

Seite 1 von 5
Konzentrat 17.03.2014, 13:01
1. Merkwürdiges Geographieverständnis

Zitat von sysop
Frank-Walter Steinmeier will OSZE-Beobachtern rasch in die Ukraine entsenden. Der Bundesaußenminister fürchtet eine weitere Eskalation, "die zur Spaltung Europas führen könnte". Moskau und die Krim leiten derweil einen schnellen Beitritt der Halbinsel zu Russland ein.
Europa wird gespalten, wenn die Krim nicht - mehr - dazu gehört? Merkwürdiges Geographieverständnis oder in der Schule nicht aufgepasst?! Niemand braucht, niemand vermisst die Krim in Europa, selbst wenn sie noch nicht in Asien liegt. Das EU-Verständnis und das Verständnis der Bürger deckt sich einmal mehr nicht mit dem des Molochs EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licorne 17.03.2014, 13:03
2. Versorgung

Russland hat sicher Interesse an weiteren Teilen der Ukraine, da die Krim über das Gebiet der Ukraine mit Energie und vor allem Wasser versorgt wird. Die Ukrainer hätten zumindest theoretisch die Macht, den Hahn zuzudrehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiram 17.03.2014, 13:07
3. besonderer Riecher

Putin hat einen besonderen Riecher
gegen Ungerechtigkeiten.
Die EU hat keinen Riecher dafür was die USA will:
nämlich Russland besetzen und Europa wirtschaftlich schwächen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schumilu 17.03.2014, 13:16
4. Konzentrat

Immer nur auf die EU drauf "kloppen". Komm, wir schaffen sie einfach ab und dann ist Russland automatisch ein freiheitsliebender, demokratischer Staat. Denn die EU trägt ja wohl laut einigen Ignoranten hier die Hauptschuld für die russische Invasion in der Krim. Putin wartet doch nur auf ein zersplittertes Europa, dessen Wert wohl manchen Ideologen hier abhanden gekommen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetztaber 17.03.2014, 13:18
5.

Zitat von licorne
Russland hat sicher Interesse an weiteren Teilen der Ukraine, da die Krim über das Gebiet der Ukraine mit Energie und vor allem Wasser versorgt wird. Die Ukrainer hätten zumindest theoretisch die Macht, den Hahn zuzudrehen.
Nur zu, dann sind aber die Russen dran mit "Hahn zuzudrehen", und dass will nun wirklich keiner, die Ukraine hat jetzt sch 2Mrd€ Schulden, und das sind alleine die unbezahlte Gasrechnungen, und die Bösen Russen liefern aber ohne Vorzahlung weiter, Dummheit? oder verstehen Sie die Sorgen von einfachen Menschen in der Ukraine, zeigt das nicht die verbundheit zwischen diesen beiden Völkern, was hat bis jetzt die andere Seite gemacht außer die Putschisten Verbal zuunterstützen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jetztaber 17.03.2014, 13:19
6. Hahn zudrehen?

Zitat von sysop
Frank-Walter Steinmeier will OSZE-Beobachtern rasch in die Ukraine entsenden. Der Bundesaußenminister fürchtet eine weitere Eskalation, "die zur Spaltung Europas führen könnte". Moskau und die Krim leiten derweil einen schnellen Beitritt der Halbinsel zu Russland ein.
Nur zu, dann sind aber die Russen dran mit "Hahn zuzudrehen", und dass will nun wirklich keiner, die Ukraine hat jetzt sch 2Mrd€ Schulden, und das sind alleine die unbezahlte Gasrechnungen, und die Bösen Russen liefern aber ohne Vorzahlung weiter, Dummheit? oder verstehen Sie die Sorgen von einfachen Menschen in der Ukraine, zeigt das nicht die verbundheit zwischen diesen beiden Völkern, was hat bis jetzt die andere Seite gemacht außer die Putschisten Verbal zuunterstützen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curti 17.03.2014, 13:19
7. Steinmeier ist....

Zitat von sysop
Frank-Walter Steinmeier will OSZE-Beobachtern rasch in die Ukraine entsenden. Der Bundesaußenminister fürchtet eine weitere Eskalation, "die zur Spaltung Europas führen könnte". Moskau und die Krim leiten derweil einen schnellen Beitritt der Halbinsel zu Russland ein.
...ist als Diplomat entweder selten dämlich oder von einer sehr gefährlichen Doppelzüngigkeit getrieben, was ihn ebenfalls für diese Funktion disqualifiziert!

Er selbst hat es doch verbockt als er nicht auf das von ihm mit ausgehandelte Abkommen pochte gegenüber Klitschko und Konsorten. Statt dessen sorgte auch er mit dafür, die unrechtmäßig eingeputschte, überdies deutlich rechtslastig und auf den Westen der Ukraine konzentrierte Regierung fix anerkannt wurde seitens der EU. Diese wiederum versucht in ihrer Interimszeit möglichst viel an status quo zu schaffen, u.a. zum Vorteil der EU sowie Privatisierung. Kurzum - während er selbst geradezu brachiale Zustände absegnet, reklamiert er relativ gesittetes Reaktionen seitens Russland.

Und nun wettert Steinmeier gegen seine trübe Sicht bzw. den von ihm mit angerichteten Dilettantismus. Was raucht der Typ?

In einer Satire-show bezeichnete man ihn vor kurzem als sedierte Schneeeule - ist viel dran!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manwirddasdochsagendürfen 17.03.2014, 13:20
8. Genau

Zitat von tiram
Putin hat einen besonderen Riecher gegen Ungerechtigkeiten. Die EU hat keinen Riecher dafür was die USA will: nämlich Russland besetzen und Europa wirtschaftlich schwächen.
Und unsere Politiker in EU und D blicken's nicht. Die schließen auch noch das Freihandelsabkommen mit den USA ab, das im Wesentlichen zur Folge hat, dass Europa das US-Rechtssystem und US-Standards in weiten Teilen übernehmen müssen. Dies nennt man dann euphemisch: Abbau nichttarifärer Handelshemmnisse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Martin24 17.03.2014, 13:25
9. Auftrag

Die Beobachter sollten ruhig auch untersuchen ob es andere Staaten oder Organisationen gibt, die die Ukraine destabilisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5