Forum: Politik
Ostsee: Russischer Jet führt Überroll-Manöver über US-Flieger aus
AP

Über der Ostsee hat sich ein russischer Kampfjet "in unsicherer Weise" einem US-Flugzeug genähert - auf weniger als zehn Meter. Moskau wiegelt ab.

Seite 33 von 33
Nasenrübe 30.04.2016, 18:21
320.

Zitat von stonecold
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nato-debattiert-ueber-raketenabwehr-gegen-russland-a-987739.html Komisch, die NATO scheint Ihnen geographisch um ein paar Schritte voraus zu sein. Stellen Sie sich mal vor, es hätte die Verschlechterung der Beziehungen zu Russland seit 2014 nicht gegeben- dann hätte der Raketenschild ja spätestens mit der Einigung mit dem Iran ad acta gelegt werden müssen, oder?
Nö, warum? Erst wenn sichergestellt ist, daß Iran nicht mehr an der Atombombe und an Raketenträgern dafür bastelt, kann der Raketenschirm aufgegeben werden. Und angesichts es extrem aggressiven Verhaltens der russischen Kriegstreiber wird der Raketenschirm jetzt eben so erweitert, daß er uns auch gegen Rußland schützen kann. Das hat die russische Führung jetzt davon, ihre Nachbarn zu überfallen: jetzt bekommt sie genau den Raketenschild, den sie verhindern wollte und vor dem sie angeblich Angst hat.

Vielleicht sollten Sie Ihren russischen Freunden -- Sie scheinen da ja einen besonders guten Draht zu haben, wenn Sie sich jedes ihrer Propagandamärchen zu eigen machen -- einfach mal raten, sich nicht ganz so dumm zu verhalten. Sonst bauen wir das LNG-Terminal in WHV und dann ist Rußands strategische Position mit seinem Erdgas auch noch dahin.

Beitrag melden
vox veritas 30.04.2016, 18:22
321.

Zitat von rus.-ukrain.-deutscher
NMD = National Missile Defense Raketeabwehrschilder gibt es in den USA und Russland/Sowjet. seit den 70ern. NMD ist noch nicht voll bereit. Die Hauptabwehr besteht zurzeit noch durch die Anlagen in Alaska und Nordamerika.
Die NMD war noch nie wirklich einsatzbereit - außer wenn man die atomar bestücken Abwehrraketen in Betracht zieht.

Beitrag melden
rus.-ukrain.-deutscher 30.04.2016, 18:22
322.

Zitat von Nasenrübe
Wenn es ohnehin schon "Schiffe mit Abwehrraketen und Lasern" in den "internationalen Gewässern vor Rußland" gibt, braucht man zur Abwehr russischer Atomraketen keinen Raketenschirm in Polen. Die zu diesem Schirm gehörenden Raketen können ohnehin keine russischen Interkontinentalraketen abfangen, weil die Patriots des Raketenschirms gerade einmal 160 km weit reichen. Ich weiß auch nicht, was dieses "NMD" ist. Ist das so ein Mix aus "Neuem Deutschland" und den "Marxistischen Blättern"? Lustige Grafik, die die SZ da zusammen geklöppelt hat. Leider aus technischer Sicht reine Science-Fiction. Die Patriots können keine Interkontinentalraketen abfangen, aus die Maus. Aber selbst wenn, hätte Rußland immer noch sein u-boot-gestütztes Zweitschlagsarsenal. Das vergessen Sie und andere Putinfans allerdings gerne, weil es Ihre absurde Propaganda konterkarieren würde, daß Rußland Angst vor der NATO hätte. Wenn Rußland wirklich Angst vor der NATO oder den USA hätte, würde es sich nicht so aufführen, wie es das im Moment tut. Also muß es um etwas anderes gehen, um Rußlands aggressive Kriegspolitik zu erklären. Sie wissen so gut wie ich, daß es dabei nur um den Machterhalt und -ausbau der mafiösen Eliten Rußlands geht.
Auch gerne für Sie: NMD = National Missile Defense

Der Raketenschirm in Polen ist kein Raketenschirm für Polen.

Bitte was, 160 km Reichweite??? Suchen Sie mal nach Ground-Based Interceptor oder Exoatmospheric Kill Vehicle. Aber sowas halten Sie für Science-Fiction.

Beitrag melden
freekmason 30.04.2016, 18:27
323.

Zitat von HeisseLuft
Und ich habe auch keinen Grund von dieser Feststellung abzuweichen: "Und, achja: ich erinnnere mich sehr gut, dass hier oft genug von den Putinverehrern erklärt wurde , es gehe völlig in Ordnung, nahe einem fremden Hoheitsgebiet mit abgeschalteten Transpondern herumzufliegen. Die Mainstreampresse stelle das nur reißerisch dar, um Stimmung gegen Russland zu machen."
müssen Sie auch nicht. Sie müssen diese "feststellung" nur als das bezeichnen, was sie ist: ein verdacht, eine vermutung, trolle würden die "verschwörungstheorie" bemühen. und wenn Sie auf die faktische richtigkeit Ihrer aussage bestehen, müssen zur kenntnis nehmen, dass das auf beiden seiten passiert und deutschland ein steinchen ist, das zwischen den fronten zerrieben wird.
hoffen wir also, dass trump nicht präsident wird, denn dann wird es schwierig mit putins image als wahnsinniger provokateuer.

Beitrag melden
HeisseLuft 30.04.2016, 18:28
324. Hm

Zitat von colonium
In diesem Artikel wird berichtet, dass der US Flieger den Transponder ausschaltete. Es möge sich jeder überprüfen, was er dazu schrieb, als ein russisches Flugzeug das gleiche tat. ;-) Dann wird hoffentlich jedem klar, wie auswechselbar die Argumente sind, wenn sie auf Idiologie und nicht auf Unvoreingenommenheit beruhen. Und das ist ermüdend :-)
Nicht ganz.

Ich erinnere mich an diesen Kommentar meinerseits:

http://www.spiegel.de/forum/politik/...stbit_21878886

Das war ein Zwischenfall mit einem russischen Aufklärer. Und mein Hinweis bezog sich darauf, dass hier tatsächlich eine potentiell gefährliche Situation für den zivilen Flugverkehr entstanden ist.

Hm, nein, ich glaube nicht, dass ich reagiert hätte, wenn sich jemand anders entsprechend über einen von den USA verursachten Zwischenfall geäußert hätte.

Beitrag melden
vox veritas 30.04.2016, 18:30
325.

Zitat von Robert_Rostock
Sicher ist es berechtigt, dass russische Jagdflugzeuge zu dem amerikanischen Flugzeug fliegen. Darüber wird sich ja auch nicht beschwert, sondern darüber, dass sich die Su angeblich der Boeing bis auf 10 m genähert habe. Es gibt nebenbei einen meiner Meinung nach nicht ganz unerheblichen Unterschied zwischen einer RC-135 und einer Tu-95: Die RC-135 ist meines Wissens unbewaffnet. Die Tu-95 trägt im Ernstfall mehrere nukleare Marschflugkörper.
Auch wenn ich Ihnen grundsätzlich beipflichte, aber es gibt eine ziemlich großen Anzahl an Varianten der TU-95 Bear.

Beitrag melden
Seite 33 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!