Forum: Politik
Pakistan: Westerwelle sitzt im Nebel fest

Guido Westerwelle hat seine Pakistanreise mit einer unfreiwilligen Bustour begonnen.*Wegen dichten Nebels konnte sein Regierungsflugzeug nicht in Islamabad landen, sondern musste*nach Lahore ausweichen. Den Rest des Weges muss er in einer stundenlangen*Busfahrt zurücklegen.

Brand-Redner 08.01.2011, 11:26
1. Besser im Nebel, als im Niebel!

Zitat von sysop
Guido Westerwelle hat seine Pakistanreise mit einer unfreiwilligen Bustour begonnen.*Wegen dichten Nebels konnte sein Regierungsflugzeug nicht in Islamabad landen, sondern musste*nach Lahore ausweichen. Den Rest des Weges muss er in einer stundenlangen*Busfahrt zurücklegen.
"Westerwelle sitzt im Nebel fest"? - Das passiert dem doch schon fortwährend, nicht erst in Pakistan, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Whatshalls? 08.01.2011, 11:28
2. Wir sind dann mal weg...

Westerwelle im Nebel, N(i)ebel im Yemen. In Pakistan steht u.a. die Besichtigung der Überschwemmungsgebiete aus dem Vorjahr auf dem Reiseplan, im Krisengebiet Yemen ein Abstecher zu den mit deutscher Entwicklungshilfe errichteten Schulen und Brunnen.

Business as usual? Mir kommt das, zwei Tage nach dem Dreikönigstreffen in Stuttgart, eher wie eine Flucht vor pateiinternen Auseinandersetzungen vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wowo 08.01.2011, 11:38
3. Stets im Nebel....

... ob in Deutschland oder in Pakistan. Dieser Mann ist nicht mehr von dieser Welt. Insofern ist eine solche "Sprach-Symbolik" sowohl wahr als auch erfrischend heiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltbetrachter 08.01.2011, 11:57
4. da auch Nebel ???

Auf dem Dreikönigstreffen hat Herr Westerwelle doch auch im Nebel herumgestochert. Also muß er sich doch damit auskennen.

Was soll das Ganze, je länger der dort herumirrt umso weniger kann er in Berlin anrichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 08.01.2011, 12:58
5. .

Zitat von sysop
Pakistan: Westerwelle sitzt im Nebel fest Guido Westerwelle hat seine Pakistanreise mit einer unfreiwilligen Bustour begonnen.*Wegen dichten Nebels konnte sein Regierungsflugzeug nicht in Islamabad landen, sondern musste*nach Lahore ausweichen. Den Rest des Weges muss er in einer stundenlangen*Busfahrt zurücklegen.
wegen Nebels wurde das Gesamtprogramm auch gekürzt - kann es sein dass dieser Nebel künstlich angelegt wurde, nur um W. so kurz wie möglich ertragen zu müssen?

Wieso hat der nicht einfach einen Fallschirm bekommen wenn schon das Flugzeug nicht landen konnte? Dann wäre er pünktlich runtergekommen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tao08 08.01.2011, 13:37
6. Böse Satire

Es ist gut für Westerwelle, dass seine Nebelbustour durch Pakistan erst bekannt wurde, nachdem er diese hinter sich hatte. Wer weiß, ob ein talentierter junger FDP Mitarbeiter diese Information den Taliban zugetragen hätte mit der Motivation eine Beförderungslawine auszulösen. Westerwelle hat es gerade wirklich nicht leicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tommi16 08.01.2011, 14:09
7. ...............................

Zitat von sysop
Guido Westerwelle hat seine Pakistanreise mit einer unfreiwilligen Bustour begonnen.*Wegen dichten Nebels konnte sein Regierungsflugzeug nicht in Islamabad landen, sondern musste*nach Lahore ausweichen. Den Rest des Weges muss er in einer stundenlangen*Busfahrt zurücklegen.
Man ist schon so Parteienzoff gewöhnt, das ich glatt
"Niebel zwingt Westerwelle zur Bustour" gelesen und mich nicht darüber gewundert habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eva B 08.01.2011, 14:13
8. ...

"Nebel zwingt Westerwelle zu Bustour" heißt die Headline - ich habe aber "Niebel zwingt Westerwelle zu Bustour" gelesen <lach>.

So ernst, wie ich zuerst dachte, ist die Situation in der FDP aber dann wohl doch nicht ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren