Forum: Politik
Palmyra in Syrien: Unesco brandmarkt Tempel-Zerstörung als Kriegsverbrechen
AP

Der Baalschamin-Tempel in der Ruinenstadt Palmyra, eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler Syriens, ist womöglich zerstört. Die Unesco bezeichnet die Sprengung durch die IS-Miliz als Kriegsverbrechen.

Seite 2 von 11
Walther Kempinski 24.08.2015, 17:42
10. Bodendrohnen

Bodendrohnen hätten hier die Stätten schützen können. Wieso entwickeln die USA diese nicht? Israel hat welche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nesmo 24.08.2015, 17:42
11. Der IS

begeht nicht nur ein Kriegsverbrechen, der IS ist das institutionalisierte Kriegsverbrechen. Leider kommt es auf zusätzliche Kriegsverbrechen, wegen der Zerstörung eines (weiteren) Weltkulturerbe, nicht mehr wirklich an. Die Liste der Verbrechen an Menschen ist schon viel zu lang. Da man diese IS-Verbrecher wohl kaum militärisch besiegen kann, muss man jetzt sehr kritisch nach den Ursachen fragen. Dazu gehören ein destabilisierer Staat, der saudi-arabische Wahhabismus, die merkwürdigen Interessen der Türkei und Saudi-Arabiens an einem starken IS und Ablehnung eines säkularen Staates im ganzen nahen Osten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drohnenpilot 24.08.2015, 17:42
12. Das ist das Ergebnis

der kreativen Zerstörung als revolutionäre Kraft:http://www.globalresearch.ca/dem-projekt-eines-neuen-nahen-ostens-kreative-zerst-rung-als-revolution-re-kraft/23196

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 24.08.2015, 17:44
13.

Ich verstehe wirklich nicht, dass - nachdem auch "islamische Heiligengräber" gesprengt wurden - sich kein moslemischer Staat gegen dieses Mörderpack stellt. Und warum die UNO keine Truppen gegen das Gesindel aushebt. Da genügt der Bau der Waldschlösschen-Brücke, dass das Dresdener Elbtal seinen Status als Weltkulturerbe verliert, aber gegen diese primitive moslemische Killertruppe kneift die UNESCO den Schwanz ein. Und wir sehen alle zu.

Und nach den Ausschreitungen von und gegen Asylbewerbern traut sich jetzt erst recht keiner mehr zu sagen, dass die größten Verbrechen von Moslimen aufgrund des Islam gemacht werden. Fein. Ein Maulkorb für die Menschlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 24.08.2015, 17:49
14. Zweierlei Beurteilung?

Die militärisch sinnlose Zerstörung deutscher Großstädte inkl. der kulturellen Einrichtungen und Kirchen müsste dann nachträglich als Kriegsverbrechen eingestuft werden.

(Dies soll ausdrücklich keine Rechtfertigung für verübte Verbrechen der IS bzw. des Dritten Reichs sein !)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_neue_Student 24.08.2015, 17:51
15. Krieg ist ein Verbrechen

Tut mit leid, solange da Menschen getötet werden, halte ich die Zerstörung von Sachwerten nicht für so wichtig, um daraus eine Meldung zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jogi1709 24.08.2015, 17:54
16. Vielleicht wäre es eine Option,

gleiches mit gleichem zu vergelten. Wenn erst mal 2 oder 3 bei der IS verehrte Moscheen in Schutt und Asche gelegt sind, besinnen sich diese Verbrecher möglicherweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steelman 24.08.2015, 17:58
17.

Man hört einmal mehr den entsetzten Aufschrei der islamischen Welt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunrise560 24.08.2015, 17:59
18. Weltkulturerbe!

Was soll diese Auszeichnung "Weltkulturerbe" eigentlich noch bedeuten, wenn die Welt nicht verhindern kann, dass Steinzeitbarbaren diese Kulturdenkmäler zerstören und deren Bewahrer ermorden. Wann hört man z.B. ein Wort dazu vom UN-Sicherheitsrat? Es ist entsetzlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marvel Master 24.08.2015, 18:02
19. Schön...

Interessiert es die IS? Nein.

Es geht halt darum den Westen zu ärgern und das klappt ja ganz gut.

Gut das vor 100 Jahren der Westen alles aus dem Orient geklaut hat und das Zeug im Museum sicher ist. Selbst im WW2 hat die Wehrmacht alles noch schützen können. Ok, bis auf das Bernsteinzimmmer. Der Rest hat aber überlebt.

VG
Marvel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11