Forum: Politik
Panne im Labor: Militär schickt lebende Anthrax-Bakterien quer durch die USA
REUTERS

Ein Labor in Maryland sollte Anthrax untersuchen - doch statt inaktiver Proben schickte das US-Militär offenbar lebende Bakterien. Das Pentagon untersucht den Vorfall.

Seite 1 von 3
superbleifrei 28.05.2015, 00:01
1. Inferno

Das erinnert etwas an den Roman Inferno von Dan Brown ...

Beitrag melden
orangutanklaus77 28.05.2015, 00:46
2. Na klar

" Die Bakterien gelten auch als Biowaffe, weshalb die US-Regierung sie laufend erforscht, um Abwehrmittel zu finden."
NIEMALS würden die USA daran forschen, diese Biowaffe noch tödlicher zu machen, um sie möglichst gut selbst einsetzen zu können, sondern natürlich nur, um Abwehrmittel zu finden. Ist doch klar ! Und wer was anderes behauptet, ist mindestens Verschwörungstheoretiker, Antisemit oder Putinversteher. Auf jeden Fall wäre das lediglich verkürzte Kapitalismuskritik. Achja, hab die Vokabeln "abstrus" und "krude" vergessen. Sorry.

Beitrag melden
humptata 28.05.2015, 00:53
3. Es bestehe kein gesundheitliches Risiko

für die Öffentlichkeit.

Natürlich nicht!
Wer kommt schon auf solche dummen Ideen, da irgendwelche Gefahren für die Öffentlichkeit hineininterpretieren zu wollen?
Immer diese Panikmache!
Hier gibt es nichts zu sehen, bitte gehen sie weiter!

Beitrag melden
biggoldensun 28.05.2015, 01:35
4.

mit dem Verschicken von Anthrax haben die doch genug Erfahrung :D

Beitrag melden
analyse 28.05.2015, 04:07
5. So etwas darf nicht passieren,es hätten ja auch wesentlich

gefährlichere Erreger sein können ! Milzbrand breitet sich nicht so schnell auf natürliche Weise aus,kann aber gezielt verheerende Schäden anrichten !

Beitrag melden
varesino 28.05.2015, 06:58
6. Sporen oder Bakterien?

Was wurde verschickt Sporen, oder Bakterien.?

Beitrag melden
frankfurtbeat 28.05.2015, 07:17
7. man stellt sich die Fragw

was denn in der Vergangenheit alles so in der gegend herum gefahren wurde und entsprechende Konsequenzen nach sich zog ... ?

Dabei denke ich an Szenarien wie H5N8 ... woher stammt der Erreger? Wer hat das Gegenmittel entwickelt und verdient gar heute noch daran? :-)

Mutti ordert tonnenweise Tamiflu etc. - US Konzerne freut sich über die zusätzliche Gewinne resultierend aus der Seuchenabwehr ... hoffe mal nicht das es auch hier Quersubventionen gibt ;-)

Ein Schelm wer Böses dabei denkt ...

Beitrag melden
hanfiey 28.05.2015, 07:33
8. Grippewelle

Und ich hab mich schon gewundert warum dauernd alle "erkältet" sind.

Beitrag melden
Ein Mensch unter Menschen 28.05.2015, 07:37
9. Ach das ist die Wahrheit

Leute vom Militärisch-industriellen Komplex der USA erforschen Milzbrand "um Abwehrmittel zu finden" (!)
Angewandte Logik in vollendeter Perfektion.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!