Forum: Politik
Pannen bei Waffensystemen: Verteidigungsministerium täuschte Abgeordnete
DPA

Der desolate Zustand von Flugzeugen und Waffensystemen der Bundeswehr hat im Parlament massive Kritik ausgelöst. Dabei geht es nicht nur um die Versäumnisse der Vergangenheit - die Abgeordneten fühlen sich regelrecht getäuscht.

Seite 9 von 30
spon-facebook-10000381249 28.09.2014, 10:23
80. So kommt's raus...

Vieleicht hat man desshalb gesagt das man sich nicht an die Luftschläge beteiligen möchte. Zumindest kommt mir das so vor. Wäre bisschen peinlich das man zusagt aber nur 2 oder 5 Kampfjets dahinschickt und dann herausstellt das man nur noch bedingt einsatzfähige Flugzeuge haben. Damit wir überhaupt noch welche haben lassen wir die Jets halt auf dem Boden und lassen die vergammeln und der Steuerzahler muss jetzt schön blechen für die instandhaltung und ersatzteile.

Im Falle eines Krieges stehen wir dumm da. Machen wirs einfach wie im 20/19.Jh, Granaten aus dem Cockpit eines Segelflugzeuges werfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 28.09.2014, 10:23
81. Ein Land

in dem militärische Kompetenz und Rüstung entweder klein geredet werden, oder wofür man sich schämt oder in dem grosse Teile der Bevölkerung und der Politik meinen, es sei ganz furchtbar sich mit Waffengewalt zu schützen oder zu verteidigen hat es nicht anders verdient. Nur wenn es um den "Richtigen" geht (also z.B. Serbien als selbst die Grünen fürs Bombardieren waren, oder um die Unterstützung der Maidan Rebellen) dann wird nach den Waffen gerufen die leider wieder mal in der Werkstatt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 28.09.2014, 10:23
82.

Zitat von fritzbiker
da wird unseren expansionsgeilen Politikern von Gauck bis Hinterbänkler, die sooo gerne militärische Stärke und/oder Präsenz rund um den Erdball zeigen wollen, die Grundlage entzogen. Und es bleibt sogar noch ein bisschen Geld übrig für (hoffentlich) wichtige Dinge.
Es ist eine Friedensarmee, vor der niemand Angst haben muss und das ist doch wirklich beruhigend. Gaucki ist doch nur verbal so kriegerisch, er möchte sicher nur seine 20 Jahre jüngere Freundin beeindrucken..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasxalbrecht 28.09.2014, 10:24
83. Was bedeutet

Wegen Instandsetzung "nicht einsatzbereit" verstehe ich ja, aber warum ist Gerät "nicht verfügbar"? Zuerst war meine Interpretation "aus Altersgründen verschrottet" aber bei den fast brandneuen Eurofightern kann das ja kaum sein. Wo sind 35 "nicht verfügbare" Eurofighter? Herzlichen Dank für eine Aufklärung von einem Experten hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lunja001 28.09.2014, 10:24
84. Kommentar Nr. 12

Treffender kann man es nicht auf den Punkt bringen! Das das nicht dem Radiergummi zum Opfer fiel? Super!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freespeech1 28.09.2014, 10:24
85.

Der Bundeswehr fehlt ein besseres Management und bessere Fachkräfte

Ansonsten hat Deutschland kein Problem mit äußerer Sicherheit, sondern mit innerer Sicherheit. Da muss investiert werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stromer1950 28.09.2014, 10:24
86. Skandal bei der Bundeswehrausrüstung

Ja, das ist tatsächlich ein Skandal. Aber ein noch viel größerer Skandal dürfte sein, dass die höheren Bediensteten im BMV in ihrer Anzahl viel zu viele sind, die noch dazu viel zu viel Bezüge bekommen. Dadurch fehlt das Geld für die Ausrüstung der Truppe. Also Frau BM, mal eben aus den Reihen Ihres Ministeriums 50% entlassen und dann wird die Truppe schon mal mindestens 30% effizienter !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 28.09.2014, 10:25
87. Die Zustände bei der Bundeswehr sind

doch nicht erst seit heute so.
Der ganze Laden (Verteidigungsministerium) scheint ein einziger Sauhaufen zu sein.
Mich wundert schon sehr, dass da nicht einige Verantwortliche bei Pensionskürzung in die Wüste geschickt wurden.
Was die Aufregung der Abgeordneten angeht, so kann ich das nicht ganz nachvollziehen.
Die Mehrheit von denen ist doch weder an Sachaufklärung noch an ihrem eigentlichen Auftrag interessiert.
Hauptsache der Fraktionsvorsitzende gibt vor, wie abzustimmen ist und die Diäten sind rechtzeitig auf dem Konto.
Kritische Auseinandersetzung mit den Problemen dieses Landes oder gar mit den Fehlern der Regierung gibt es doch schon lange nicht mehr.
Ein Haufen von geldgierigen, willenlosen Abnickern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
10tel 28.09.2014, 10:25
88. weitgehend bestelltes Haus

Ich bin mir sicher, dass v.d.L. genau wie Guttenberg am Ende ihrer Amtszeit ein "weitgehend bestelltes Haus" übergeben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian0061 28.09.2014, 10:26
89. Der Zustand der BW ist eben

unser Beitrag zum Frieden auf der Welt! Ich finde das sehr beruhigend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 30