Forum: Politik
Pannen-Pressekonferenz: Schäuble bedauert rüde Bloßstellung seines Sprechers

"Reden Sie nicht, sondern sorgen Sie dafür, dass die Zahlen verteilt werden": Vor laufenden Kameras wies Finanzminister Schäuble vergangene Woche seinen Sprecher zurecht. Nun bedauert er sein Verhalten - ein bisschen.

Seite 2 von 19
sic tacuisses 07.11.2010, 10:37
10. Nicht nur für den ist es Zeit.

Zitat von MonaM
Seine Ausfälligkeit gegenüber einem Mitarbeiter (egal, um wen es sich handelt) war schlechtester Führungsstil. Sein Verhalten war einfach nur noch skandalös. Es ist offensichtlich: Für Schäuble ist es Zeit zu gehen!
Für die ganze korrupte Mischpoke in Berlin ist es Zeit.
Der hat nur die Maske aus Versehen mal fallen lassen.

Außerdem könnte Kubicki schon recht haben.
Alkohol ist auch eine Droge. Wenn sie auch gesellschaftsfähig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d-c-r 07.11.2010, 10:39
11. war was?

Was heißt denn bitte "bloßstellen"?? Schäuble hat sich ein bisschen zickig gezeigt; der Pressesprecher war völlig unbeeindruckt. Man wird ja als Chef mal meckern dürfen, wenn was nicht läuft. Was da wieder draus gemacht wird tzzz...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k.koch 07.11.2010, 10:39
12. Der Mann hat einen ... Charakter

Es ist für mich eine Charakterfrage. So redet man nicht mit Mitarbeitern. Nicht hinter geschlossenen Türen und schon gar nicht öffentlich. Ekelhaft ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Izmir.Übül 07.11.2010, 10:39
13. .

Zitat von sysop
"Reden Sie nicht, sondern sorgen Sie dafür, dass die Zahlen verteilt werden": Vor laufenden Kameras wies Finanzminister Schäuble vergangene Woche seinen Sprecher zurecht. Nun bedauert er sein Verhalten - ein bisschen.
In akuter Rage kann man schon mal überreagieren, aber Schäuble hat seinen Pressesprecher ja über einen längeren Zeitraum mit offensichtlichem Vergnügen in aller Öffentlichkeit vorgeführt, und so ein Verhalten ist einfach nur schäbig.

Hier noch ein Ausschnitt aus einer internen, von Schäuble geleiteten Fachreferentenkonferenz ;-)

http://youtu.be/uF2djJcPO2A

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lloretta 07.11.2010, 10:43
14. Genau so

Zitat von Dug
Unglaubliche Arroganz und Überheblichkeit offenbart katastrophale Führungsschwäche. Man sollte wohl besser nicht darüber nachdenken, wie es bei diesem senilen Kautz hinter den Kullissen zugehen muss.
Sehe ich dass auch.Und da in aller Öffentlichkeit geschehen,, hilft eine Entschuldigung auch nicht viel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loncaros 07.11.2010, 10:47
15. t

Zitat von Dug
Unglaubliche Arroganz und Überheblichkeit offenbart katastrophale Führungsschwäche. Man sollte wohl besser nicht darüber nachdenken, wie es bei diesem senilen Kautz hinter den Kullissen zugehen muss.
Bitte was? Völlig lächerlich, es wurde etwas nicht gemacht und das hielt alles auf. Die Zurechtweisung als Wutanfall zu betiteln ist reinster Sensationsjournalismus. Warum Schäuble rausgeht... äh rausrollt verstehe ich zwar nicht, das kann ja nicht so lange dauern das zu verteilen.

Wer DAS als Wutanfall interpretiert sollte mal ein paar echte Wutanfälle echter Vorstände sehen, als AN habe ich jedenfalls schon sehr viel deutlichere Zurechtweisungen miterlebt, zum Glück noch nicht selber bekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MonaM 07.11.2010, 10:49
16. .

Zitat von AusVersehen
Es läßt vermuten, dass Schäuble ein absolut mieserabler, cholerischer Chef ...
Ja, und damit überhaupt nicht (mehr) als Chef geeignet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michel65 07.11.2010, 10:49
17. keine Ahnung

Zitat von thominator
Der PS hat einfach den Job nicht gemacht, für den er eingestellt wurde. Seit wann haben PS eigene Meinungen zu haben. Sie sollen ablesen und fertig.
Mit 3 Sätzen haben Sie gezeigt das Sie gerne Vorgängen kommentieren ohne auch nur die geringste Ahnung zu haben.

Erkundigen Sie sich doch gerne einmal welche Tätigkeiten ein Pressesprecheramt beinhaltet. Sie werden sich verwundert die Augen reiben.
Das ablesen macht nicht einmal 1% aus.

Aber das beantworten von blödsinnigen Fragen, die von offensichtlichen Dummköpfen wie Ihnen gestellt werden, das braucht mehr Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rodelaax 07.11.2010, 10:50
18. Eine alltägliche Situation

Eine solche Situation kann man jeden Tag, in hunderttausenden Betrieben, in unserem Land erleben. Viele Vorgesetzte gehen so mit ihren Untergebenen um.

Klar, es zeigt eigentlich Führungsschwäche und vernichtet das Betriebsklima und schadet letztendlich dem Unternehmen. Ob dieses diesen Idioten bewußt ist, möchte ich bezweifeln. Auf jeden Fall ist es ihnen wichtiger ihre egomanischen Triebe auszuleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raka 07.11.2010, 10:50
19. .

Zitat von goox
Schäuble: "...er soll den Scherbenhaufen schon selber genießen." Diesen Satz kann man doch auch mal zum Anlass nehmen - Gleiches für Alle. Somit wäre es angebracht auch unseren politischen "Eliten" ihre angerichteten Scherbenhaufen auch mal selber zb. monetär, genießen zu lassen!
Davon, dass dem Pressesprecher Geld abgezogen wird, war nicht die Rede.
Ansonsten werden Politiker von uns, der Öffentlichkeit, und der Presse genug zusammengefaltet. Ich frag mich schon lange, wie man das aushält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 19