Forum: Politik
Pannenserie bei Airbus: Wasserschaden an Luftwaffen-Flieger A400M
DPA

Ein Airbusvorstand musste nach einem SPIEGEL-Bericht über Qualitätsmängel beim A400M zurücktreten. Jetzt wird die nächste Panne beim neuen Transportflugzeug der Luftwaffe bekannt.

Seite 1 von 4
soesternorden 31.01.2015, 11:48
1. Flugzeugbau verlernt

Unglaublich aber leider wahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brei_nach_liebe 31.01.2015, 11:51
2.

Airbus treibt sich in den Ruin, der A380 verkauft sich schlecht, der A400M hat ständig Pannen... Bald hat Boeing das Monopol, das fliegen wird noch teurer und Arbeitsplätze gehen auch verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 31.01.2015, 11:52
3. ...

Ich sag nur Antonov ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 31.01.2015, 11:56
4. Studium geschmissen weil

Es ist schon bemerkenswert , daß gewisse Dinge nicht nur mit dem Bauernopfer "abgearbeitet" sind........Wie heiß das in den 90ern : "Wir brauchen dringend 1000 Ingenieure".sagte der AirbusVorstand ... Die Realität war diese : 1 Dr-IngTH , 2 Ing TH und 2 Fh-Ing bewarben sich zu diesem Zeitpunkt ......es wurde noch nicht mal abgesagt . Sowas sprichtsich rum in Akademikerkreisen , ja daß etlichviele das Studium wechselten oder was Produktives wie eine Würtschebude aufmachten(!) . .........So am Rande , wie sagtemal ein wegen Fachkräftemangel und "Verhalten" bei Audi im Parkbesement abfangener HRChef : " WIr stellen Ingenieure nur für Produktionsspitzen ein" ........ Aha . Offenkundig werden deutsche Produktevon der Putzfrau nebenher.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimmberlie67 31.01.2015, 12:08
5. Das ist kein Wasserschaden

das ist die Scheinwerfer-Waschanlage.

Satire Ende

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pacificwanderer 31.01.2015, 12:14
6. Qualitaetssicherung

waehrend der Fertigung durch den Kunden - 'Bauaufsicht' oder Guetesicherung hat die Bundeswehr wohl gespart....dann zahlt man spaeter drauf.

Oder: Das LFZ wurde auf Befehl, trotz Maengelliste, nach DL gebracht damit die Ministerin beim Pressetermin damit glaenzen konnte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suk-ram 31.01.2015, 12:27
7. Unsere Soldaten sind doch arme Schweine

Auf die Politik angewiesen, von der Politik im Stich gelassen. Halt kein Sex Appeal, damit -mit "Mördern" - kann man keine Stimmen fangen.

Deswegen hat man die Wehrpflicht auch von heut' auf Morgen abgeschafft, dfamit man noch ärmere Schweine einstellen kann. Da fällts nicht so auf...

Seit Jahrzehnten ist das Beschaffungsunwesen der Truppe eine Katastrophe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drent 31.01.2015, 12:34
8. Einfach die alte Ju 52

nachbauen. Fragt sich nur, ob dafür heute das technische Wissen und Können ausreichend ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kborchers 31.01.2015, 12:40
9. Komplexität versus Kostendruck

Zuallererst einmal folgendes: Die A400M ist ein faszinierendes und tolles Flugzeug! Das Problem dieser Maschine ist seine von Anfang an unterschätzte Komplexität aller Systeme, allen voran das Flight Management System, das Frachtladesystem und die Triebwerke und deren Steuerung. Die Entwicklung des ganzen Flugzeugs durfte von Anfang nicht viel kosten, dabei handelt es sich doch hier um eine komplette Neuentwicklung. Und man sieht hier eindeutig: Wenn am Anfang bei Planung und Entwicklung zu sehr gespart wird kosten die Nachbesserungen am Ende mindestens das Doppelte von dem, was man am Anfang bezahlt hätte. Hinzu kommen hier noch politische Entscheidungen das Triebwerk doch bitte in Europa komplett neu zu fertigen und nicht einfach einzukaufen. Alles zusammen hat zu der leider sehr langen Verzögerung der Auslieferungen geführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4