Forum: Politik
Papst-Zitate: Wenn Franziskus Klartext spricht
AFP

Todesstrafe, Flüchtlingskrise, Kapitalismus: Auch auf seiner USA-Reise mischt sich Papst Franziskus in aktuelle politische Debatten ein. Eine Auswahl seiner Zitate.

Seite 1 von 6
vogelsteller 26.09.2015, 09:12
1. Lichtjahre entfernt vom Evangelium Jesu

>Auch auf seiner USA-Reise mischt sich Papst Franziskus in aktuelle politische Debatten ein.<

Jesus hat anderes gesagt:
"Mein Reich ist nicht von dieser Welt." Das Verhalten des Papstes ist dazu konträr und nicht nur in diesem Fall.

Somit ist klar, wie der Papst oder die Päpste zu bewerten sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 26.09.2015, 09:12
2. Bergpredigt in Hollywood

Ja, Menschenwerk ist unvollkommen. Aber nicht vergessen: Auch das Evangelium ist Menschenwerk. Und das alte Testament auch. Ebenso wie die übrigen angeblich allwissenden Bücher.

Bergoglio ist ein toller Papst, aber auch er überschätzt seine Ideologie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyon 26.09.2015, 09:29
3. Gebot der Bibel?

"Wir müssen Flüchtlinge aufnehmen, weil das ein Gebot der Bibel ist."(Bergoglio) Ich weiss zwar nicht, wo in der Bibel das Gebot zur Flüchtlingsaufnahme steht, ich weiss dafür aber, dass in der Bibel niedergelegt ist, dass vor dem Eingreifen des von Bergoglio verehrten Gottes bei der Hilfestellung für sein auserwähltes Volk auf dem Weg ins gelobte Land unzählige Menschen aus ihren Städten fliehen mussten, wenn sie die zahlreichen Überfälle überhaupt überlebt hatten, was meistens nicht der Fall war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demophon 26.09.2015, 09:35
4. Widersprüchliche Botschaft

Der Papst sagt einerseits, wir dürften nicht über die Anzahl der Flüchtlinge aus der Fassung geraten, gibt andererseits aber die Aufforderung heraus, jedes Kloster, jede Kirchengemeinde etc. solle nur EINE Familie beherbergen, wie er es ja auch im Vatikan mit seinem 1400-Zimmer Apostolischen Palast praktiziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seneca55 26.09.2015, 09:38
5. Der Papst als 1. Vertreter der Christenheit

Bleibt trotz Skandalkirche 1. Moralische Instanz in dieser aus den Fugen geratenen Welt. Seine Appelle und Kritik an die Mächtigen und einfachen Menschen dieser Welt zeigt immer Wirkung, besonders bei Papst Franziskus, obwohl er keine weltliche Macht mehr besitzt. - "Wie viele Divisionen hat der Papst?" Zitat: Josef Stalin, 1945/; Solidarnosz-Polen, 1980-89!- die moralische Macht des Papstum ist nie zu unterschätzen. Papst Franziskus wirkt nach außen wie nach innen und verteidigt erfolgreich seine Position in der Welt, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyon 26.09.2015, 09:46
6. Billiges Anprangern von Mißständen

Es ist so schrecklich billig, Mißstände in der Welt großmäulig anzuprangern und es ist so unendlich schwer, diese Mißstände in der Welt zu beseitigen. Der Herr Bergoglio sollte sich im Angesicht seiner Organisation mit ihrer jahrhundertelangen Kriminalgeschichte an die eigene Nase fassen und besser schweigen. "Klartext" über die katholische Kirche könnte man genug sprechen und viele Online-Seiten füllen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter 4711 26.09.2015, 09:48
7. Franziskus hat recht

Ich kann allem was Franziskus gesprochen hat zustimmen,trotzdem ich Protestant bin. Trotzdem bin ich wegen der vielen Skandale (Mißbrauch an Kindern und Verschwendung) gegen diese Kirche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shantam 26.09.2015, 09:49
8. Ändert das was?

Nein! Die 1%Weltregierung interessiert das alles überhaupt nicht! Den Turbo Kapitalismus wird das alles nicht Stoppen.
Da kann jeder Reden und Reden es ändert sich nichts!
Traurig aber Wahr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamlet 26.09.2015, 09:51
9. Franziskus gefällt mir

Wenn man die Kirchengemeinden zusammenhält, kommt man auf ca. 720.000 Flüchtlingsfamilien. Damit wäre z.B. das Problem in DE gelöst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6