Forum: Politik
Paris: Mehr als 100 Festnahmen bei Gelbwesten-Protesten
DPA

In Frankreich protestierten erneut Anhänger der Gelbwesten, etliche Demonstranten wurden verhaftet. Es ist das erste Mal nach dem Brand von Notre-Dame, dass die Menschen wieder auf die Straßen gehen.

Seite 2 von 4
ackermart 20.04.2019, 18:31
10. Was hat der Kirchenbrand mit ...

den Tumulten der Gelbwesten zu tun, mal abgesehen davon, daß wie auf dem Bild zu sehen auch die Demonstranten brandgefährlich sind? Denn wenn die womöglich erwartete Brandneuheit der Situation im Lande das Verbindende der Ereigneisse werden sollte, widerspricht ja doch offensichtliche die totale Ignoranz der 'Westler' - für solchen Zusammenhang - komplett einem derartigen Verschwörungsgedanken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert_schleif 20.04.2019, 18:35
11.

Perfide, dass dreimal der Brand von Notre Dame im Zusammenhang mit den Gelbwestenprotesten genannt wird!

Bei mir entsteht dadurch die Verlinkung, dass die Katastrophe Macron als Ablenkung höchst willkommen war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nisse1970 20.04.2019, 18:41
12. @andikah

Sie halten «Russia Today» für eine vertrauenswürdige Quelle?(ganz egal für was..) Wie ist das Wetter heute bei Ihnen in Sankt Petersburg? Ich wünsche einen schönen Feierabend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackermart 20.04.2019, 18:48
13. Diese Ihre Sorge wäre nur berechtigt ...

Zitat von jonath2010
Ich würde mir wünschen, dass die deutsche Bevölkerung wenigstens 10 Prozent dieser französischen Aufmüpfigkeit besäße. Aber nicht einmal diese 10 Prozent haben sie. Dabei gäbe es so Vieles hierzulande, was eine Gelbwesten-Aktion rechtfertigen würde: Wohnungsmangel, Lehrermangel, Ärztemangel, Verkehrschaos auf unseren Straßen, baufällige Brücken, marode Schulen und Kindergärten, Feinstaub, Stickoxyde, Berliner Flughafen, innere Sicherheit. Aber die Deutschen bleiben lieber zu Hause. Haben wohl Angst, als "Rechtspopulisten" diffamiert zu werden.
, wenn sie es mit einem weiteren riesigen zum Dutzend für die da etwa hiesigen Protestgründe gebracht hätten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 20.04.2019, 19:07
14. Die es Alle gut meinen.

Zitat von kh.groenewald
Wenn der Mob meint randalieren zu müssen, fremdes Eigentum zerstört und meint Plündern zu müssen, muss man damit rechnen. Demonstrieren geht in Ordnung, allerdings hat so ein asoziales Verhalten nichts mit demonstrieren zu tun.
Mob, ja richtig, also Menschen können es nicht sein. Wenn man so liest was einem so blüht, Geheimsache Scholz, Schulze CO2 Anfälle, die Kirche, so arm wie die GEMA...das getürkte Haushalt...nur Ebbe überall. Ich hoffe, Sie sind flüssig, selbst habe ich auch nichts mehr.
Nur die Weste aus der Mülltone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raton_laveur 20.04.2019, 19:14
15. Mental außer Kontrolle

anders kann man die Einstellung der Gelbwesten nicht mehr nennen. Sie haben kein Problem damit, unter dem Triumphbogen alles kurz klein zu schlagen und eine Statue zu enthaupten. Sie schänden die nationalen Symbole ihres Landes und kritisieren jetzt diejenigen, die zum Wiederaufbau Notre Dames spenden. Natürlich/ sind deren Vermögen unanständig groß aber was spricht dagegen, daß damit etwas Gutes getan wird?. Es wundert mich nicht, daß sie von der großen Debatte der Regierung nichts halten. Wer so von Haß zerfressen ist, ist mental völlig außer Kontrolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 20.04.2019, 19:32
16. Die Neidgesellschaft

Zitat: "Ärger gab es unter einigen Anhängern der Bewegung überdie hohen Spenden, die in kurzer Zeit für den Wiederaufbau der Kathedrale Notre-Dame zusammenkamen". War klar, typisch für diese Verteidiger der Freiheit. So kenne ich es seit fast zwei Jahrzehnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 20.04.2019, 19:45
17. Armselig

Zitat von jonath2010
Ich würde mir wünschen, dass die deutsche Bevölkerung wenigstens 10 Prozent dieser französischen Aufmüpfigkeit besäße. Aber nicht einmal diese 10 Prozent haben sie. Dabei gäbe es so Vieles hierzulande, was eine Gelbwesten-Aktion rechtfertigen würde: Wohnungsmangel, Lehrermangel, Ärztemangel, Verkehrschaos auf unseren Straßen, baufällige Brücken, marode Schulen und Kindergärten, Feinstaub, Stickoxyde, Berliner Flughafen, innere Sicherheit. Aber die Deutschen bleiben lieber zu Hause. Haben wohl Angst, als "Rechtspopulisten" diffamiert zu werden.
Die GJ kommen auf 30.000 Demonstranten bei einer Bevölkerung von 66 Mio.. Den Prozentsatz können Sie sich selbst ausrechnen. Macron hatte 20 Mio. Wähler. Auch das zählt.
Dass in Deutschland der Pöbel randaliert, ist nur Ihre kranke Fantasie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 20.04.2019, 19:47
18.

Zitat von jonath2010
Ich würde mir wünschen, dass die deutsche Bevölkerung wenigstens 10 Prozent dieser französischen Aufmüpfigkeit besäße. Aber nicht einmal diese 10 Prozent haben sie. Dabei gäbe es so Vieles hierzulande, was eine Gelbwesten-Aktion rechtfertigen würde: Wohnungsmangel, Lehrermangel, Ärztemangel, Verkehrschaos auf unseren Straßen, baufällige Brücken, marode Schulen und Kindergärten, Feinstaub, Stickoxyde, Berliner Flughafen, innere Sicherheit. Aber die Deutschen bleiben lieber zu Hause. Haben wohl Angst, als "Rechtspopulisten" diffamiert zu werden.
Was sollten nach Ihren Wünschen deutsche Gelbwesten anzünden, zerschlagen, zerstören und wen verprügeln?
Und was hätten SIE davon, dass Sie sich solche Dinge für Deutschland wünschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nomadas 20.04.2019, 19:53
19. Et le spectacle continu

Stellen wir uns nur mal vor, was es bedeuten würden, wenn z.B. la grande famille Pinault 100Mio. einfach so in die Hand nehmen würde, und nur z.B. die Dordogne infrastruturell -Bahn, Bus, Strassenbau, Schule, Wasserleitungen, Stromleitungen etc.pp- revitalisieren, nein, wieder lebensfähig machen würde? Starten sie einen Hedgefond darauf, dass über Nacht keine einzige Gelbweste mehr das Land vorführen würde. Und, die Signalwirkung à la Pinault/Dordogne, produziet am nächsten Tag eine Variante Arnault/Auvergne. Ja, und dann Bettencourt/ Var - Na, hat`s klick gemacht im Kopf? Nos soeurs et frères, brauchen Hilfe, die Landbevölkerung braucht die Millionen. Die sind ja offensichtlich da. Mit Notre Dame Millionenspenden in die Geschichte eingehen, das ist euer Antrieb. Es geht nur um euch. Alles dreht sich nur um mich, denn ich bin ein Egoist. Danke Falco!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4