Forum: Politik
Paris und die Folgen: Merkel will nicht Kriegskanzlerin sein
DPA

Wie reagiert Deutschland auf die Terroranschläge von Paris? Bei aller Solidarität will Angela Merkel nicht vorschnell militärisch agieren. Auch in der Flüchtlingspolitik trotzt sie den Scharfmachern.

Seite 19 von 29
Spiegelleserin57 17.11.2015, 07:19
180. ganz einfach...

Zitat von comod
Und welche ?
keine Ghettos entstehen zu lassen. Die Jugendlichen von der Straße zu holen und sie zu beschäftigen mit sinnvollen Aktivitäten. Polizeipräsenz ist auch angesagt.
In Belgien hat man festgestellt dass der Bereich aus dem ein Täter stammt genau all diese Voraussetzungen eben nicht hat und die Polizei den Bezirk sich selbst überlassen hat. Der Bezirk war die ganze Zeit schon vor den Anschlägen hinreichend als Hochburg des Terrors bekannt.

Beitrag melden
!!!Fovea!!! 17.11.2015, 07:20
181.

Zitat von rus.-ukrain.-deutscher
Wer wie Mohammed vor 1400 Jahren leben will der kann es gerne machen aber nicht in Europa. Selber halten die sich nicht daran denn Autos, Handys und Moderne Waffen gab es damals auch nicht. Sollen die doch wieder in Lumpen gehüllt mit Krummsäbel auf einem Esel herumreiten.
Das Problem dabei ist, dass eine Revolution immer aus dem Volke selber ausgehen muss.

Diese Chance wurde z. B. den Irakern verwehrt, da der Ami meinte, dass Land mit Krieg zu überziehen.

Was ich damit sagen will, eine religiös motivierte Revolution, wie wir sie mit Luther hatten, ein aufgeklärteres Denken, das braucht Zeit, dass muss sich dort in den Ländern entwickeln. Man kann nicht mit der Brechstange hingehen und sagen, nun seit ihr demokratisch.

Und nur zur Erinnerung, denken Sie mal daran, was für veraltete Moralvorstellung der Vatikan noch hat...., dann fangen wir an über Verschleierung und Krummsäbel zu diskutieren.

Papst Johannes Paul II., der nach den Massenvergewaltigungen im Kosovokrieg Abtreibungen verbieten wollte, da es alles Kinder Gottes seien.

Denken Sie mal darüber nach!

Beitrag melden
fritze28 17.11.2015, 07:21
182. nein

Merkel ist untragbar, das fängt an mit dem Grund, das sie in DDR Führungskraft war und hinzu kommt, das sie immer nur Quatsch und zu nicht handelt. Die gesamte Bundesregierung ist ein Witz. Es regieren uns Menschen die keine Ahnung von der Materie und schlimmer noch, keine Werte haben. Teilweise keine abgeschlossene Berufsausbildung, keine Kinder, Fett, und und und. Heute Familienministerin und morgen für die Verteidigung zuständig! Falls es hier zu einem Anschlag kommt, wird das Versagen endlich offenkundig! Da helfen auch die gleichgeschalteten Medien nicht! Jahrelanges Sparen an Sicherheit, angefangen am Personal bis hin zu den Waffen, wir dann sicherlich zeigen wie es um die Sicherheit hier bestellt ist! Der unterschied zu Adenauer, Schmidt, dem Klops aus Oggersheim und Merkel ist, daß die ersten Drei in der Geschichte eingegangen sind! Sie ist das schlimmste was wir je hatten! Große Töne, den USA hörig, das Volk belügen und betrügen, nichts tun, alles schön reden, etc. IM Erika ist schon lange nicht mehr haltbar aber wer soll nachrücken? Schweinchen Dick der SPD? Ne! Der cholerische Rollerfahrer? Um Gottes Willen! Es sieht schlecht aus! Aber zum Glück hat sie ja noch sie, als abhängiges Medium! Treu bis in den Untergang, gab es schon zu oft in der Geschichte! Jedoch sind diesen Staaten immer untergegangenen! Sie sollten die Wahrheit berichten! Warum schreiben sie nicht, daß es auch Muslime gibt, die über die Anschläge jubeln? Alles Kalkül, damit der Volkszorn nicht über springt! Da hat ihnen die Bundesregierung einen schönen Auftrag wieder erteilt! Erbärmlich wie unsere FdJ Kanzlerin. Auch in der FdJ hat man sich alles schön gelogen, also alles wie heute!

Beitrag melden
h-i-2224 17.11.2015, 07:23
183. Frau Merkel humanistisch?

Zitat von blau-7
Ihre Besonnenheit und ihren tiefer Humanismus (zdf Interview) finde ich großartig! Keine Panikmache, keine Aggression –*in Krisenzeiten verkörpert sie das, wovon sie alle immer reden: Menschlichkeit, Brüderlichkeit, Nächstenliebe … Ich hoffe, sie hält bei allen Scharfmacher-Angriffen und Anfeindungen durch. Weiter so, Frau Merkel!
Nennen Sie ein Gesetz, welches in der Amtszeit Merkels erlassen worden und durch Humanismus geprägt gewesen ist. Frau Merkel ist und bleibt eine Gallionsfigur der Wirtschaft und der Kirchen.

Wenn Ihnen die Sprüche und ihre Statements von Frau Merkel vor ihrem Schwenk zur Ausrufung der Willkommenskultur noch in Erinnerung sind, fragt man sich, was denn den plötzlichen Sinneswandel Merkels verursacht hatte.
Humanismus kann es nicht gewesen sein, zumindest nicht, wenn man im Kontext dazu die vorherigen Äußerungen über die Flüchtlinge heranzieht. Und diese Äußerungen waren Menschen gegenüber, in dem Falle den Flüchtlingen gegenüber, nicht gerade nett und schon gar nicht humanistisch.

Beitrag melden
dborrmann 17.11.2015, 07:24
184. Frau Merkel ist einfach Klasse.

Weder lässt sie sich von den Pegidioten noch von der französischen Kriegsrhetorik treiben. Ihre Entscheidungen scheinen mir klug und sehr durchdacht. Wir können dankbar sein, dass wir in solchen Zeiten eine so gute Kanzlerin haben.

Beitrag melden
Boomerang 17.11.2015, 07:25
185. Überraschende Überschrift

Zumindest formal ist Frau Merkel seit Beginn ihrer Amtszeit "Kriegskanzlerin". Die NATO hat nach 9/11 auf Antrag der USA den Bündnisfall ausgerufen. Das bedeutet, dass alle NATO Partner an der Seite der USA Krieg gegen den Terrorismus führen.

Dass Frau Merkel de facto keine Kriegskanzlerin sein möchte ehrt sie, immerhin erscheint die Idee den Kampf gegen den Terrorismus als "Krieg" zu bezeichnen als völkerrechtlich falsch und die bisherige Art der Kriegsführung als kontraproduktiv.

Trotzdem müsste Deutschland wohl aus der NATO austreten, wenn Frau Merkel aufhören möchte, Kriegskanzlerin zu sein!

Beitrag melden
fatherted98 17.11.2015, 07:26
186. Typisch...

...nach Solidaritätsbekundungen und Trauersprüchen zieht man in Deutschland den Schwanz ein. Die Franzosen werden sich noch bei uns bedanken, das einer oder mehere der Terroristen über dei Balkanroute ungehindert nach Frankreich über Deutschland "durchwandern" konnten....jetzt also rudert man schon zurück bei der "Solidarität"...naja...Merkel meint wohl dadurch die Terrorgefahr in Deuschland zu bannen...nur wird das nicht der Fall sein...das Bild vom "feigen Deutschen" wird wohl bald die Runde machen...dabei würde die BW doch höchstens als Sanitäts und Nachschubkraft eingesetzt...was anderes kann diese Armee doch eh nicht mehr leisten.

Beitrag melden
!!!Fovea!!! 17.11.2015, 07:26
187.

Zitat von jungfernheide
Wir könnten als aufgeklärte Gesellschaft zum Beispiel anfangen, die Salafisten als verfassunsgfeindliche Organisation zu verbieten. Aber nein, in Deutschland dürfen die Bärtigen in der Fußgängerzone Werbung machen. Geht´s noch? Die Väter unseres Grundgesetzes würden im Grabe rotieren, wenn sie wüssten, was sich heute unter der Tarnung "Religionsfreiheit" in Europa ausbreitet. Leute wie Adenauer wäre doch heute rechts von der AFD.
Die Generation Adenauers hat auch andere Nationen vom Wesen des Deutschen genesen lassen.

Deswegen müssen wir nachfolgenden Generationen immer wieder darunter leiden, weil unsere Ur-Großeltern/Großeltern meinten ihren Lebensstil der Welt aufdrücken zu wollen.

Ich gebe Ihnen daher in einem Punkt recht: Wir, die heutige Generation, muss den Schuldkomplex unserer Ur-Großeltern/Großeltern endlich loswerden.

Der Deutsche muss selbstbewusster und realistischer im Umgang in der internationalen Politik werden.

Sei es Griechenland oder ein anderer Staat. Erst wenn wir uns emanzipiert haben und uns nicht mehr beeindrucken lassen mit der braunen Vergangenheit, dann wird man uns ernst nehmen. Wir müssen aufhören uns darunter wegzuducken.

Beitrag melden
localpatriot 17.11.2015, 07:42
188. Erst muss man die Sache verstehen

Kriegerische Worte lösen dieses Problem überhaupt nicht. Es ist ein Kampf, eigentlich sind es mehrere Kämpfe von denen einige seit 1300 Jahren laufen.

Bis zur Bekanntgabe des Islamischen Staates war der Konflikt mit Gegnern ohne Territorium wobei diese Gegner in einem grossen Teil der geografischen Welt und in der Welt des Internets zu Hause waren und sind.

Was die Situation heute so dringend und gefährlich macht war die Geschwindigkeit der Landnahme, die Brutalität der Unterwerfung und die Kaltblütigkeit der finanziellen und materiellen Unterstützung durch massive Geldflüsse.

ISIS ist wie die Spitze eines Eisbergs. 90% der Strukturen sind unsichtbar.

Die Unfähigkeit Europas die unsichtbaren und sichtbaren Elemente als Einheit zu sehen kein gutes Zeichen für die Aussichten auf einen schnellen Erfolg.

Liebe Frau Kanzlerin - erst denken, dann handeln

Beitrag melden
Grönhall 17.11.2015, 07:47
189. Ein Desaster

Seit drei Monaten befindet sich die deutsche Politik auf einem beispiellosen Irrweg. Mit falschen Signalen und Anreizen weitete sie die Fluchtbewegung aus den nahöstlichen Bürgerkriegsregionen Richtung Westeuropa zu einem weltweiten millionenfachen Massenzustrom nach Deutschland aus, verstieß gegen internationale Verträge und zerstörte den ohnehin fragilen Zusammenhalt innerhalb der EU. Sie unterließ die gesetzlich vorgeschriebene Differenzierung zwischen Kriegsflüchtlingen bzw. politisch Verfolgten und Wirtschaftsmigranten und verzichtete „großzügig“ auf die Registrierung Hunderttausender illegaler Zuwanderer, mit noch nicht absehbaren Konsequenzen für die innere Sicherheit. Für den massiven Vertrauensverlust vieler Bürger in den eigenen Staat trägt sie die Verantwortung. Als wäre dieses Totalversagen nicht schlimm genug, wird es von Politikern und Medien auch noch systematisch schöngeredet und mit einer verlogenen Willkommens-Kampagne als „Politik mit freundlichem Gesicht“ verklärt.
achgut

Beitrag melden
Seite 19 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!