Forum: Politik
Parlamentsbeschluss in Kiew: Ukraine führt Kriegssteuer ein
DPA

Das Parlament in Kiew hat eine Kriegsabgabe von 1,5 Prozent auf alle Einkommen beschlossen. Außerdem lehnten die Abgeordneten das Rücktrittsgesuch von Regierungschef Jazenjuk ab.

Seite 11 von 22
südling 31.07.2014, 15:14
100. Denen im Osten......

Zitat von bstark
Davon abgesehen, wer dass ukrainische Steuersystem kennt, weiss, dass da nicht viel bei rumkommen wird. Es geht hier auch ....
...dürfte nicht mehr viel wegzunehmen sein, nachdem die "Separatisten" mit Erpressungen, Enteignungen, Entführungen, Diebstahl und Raub schon tabula rasa gemacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dummschnacker01 31.07.2014, 15:15
101. @laimelgoog.0815 heute, 14:19 Uhr - Auweia

"Was soll die Ukraine auch machen, wenn sie von einem so übermächtigen Gegner wie Rußland angegriffen wird. Die russischen Söldner, die im Moment im Osten der Ukraine wüten, gehören zum Übelsten, was je aus den Fernen Rußlands gekommen ist..." Sie hauen hier ja mal so richtig auf die Kacke. Haben sie schonmal eine Sache differenziert betrachtet, quasi mal versucht, etwas von mehreren Seiten zu sehen? Mal ehrlich, vor Leuten wie ihnen hätte ich im realen Leben Angst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dummschnacker01 31.07.2014, 15:19
102. @wilee19 heute, 15:12 Uhr

"Und schon kommen obwohl die Ukraine das Armenhaus Ost Europas ist, bereits umgerechnet 0.25 Milliarden Dolkar dabei raus." Das wird ihnen von den Amerikanern doch schon für die Versandkosten abgezogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser.78 31.07.2014, 15:20
103.

Zitat von christian0061
1.5% sind 241 millionen us$. demnach beträgt beträgt das gesamtstaufkommen der ukraine an lohn- und einkommensteuer ca. 16,6 milliarden us$. bei 40 millionen einwohner! zum verleich: deutschland hat bei 80 millionen einwohner ein steueraufkommen in den genannten steuerarten von 240 milliarden us$. !
allerdings sind die 241 Mio. nur für 6 Monate. Somit verdoppelt sich das jährlich Aufkommen auf 33,2 Mrd. US$. Die Tendenz bleibt natürlich dieselbe. Dass eine Ukraine in der EU (genauso wie die Türkei) finanziell ein Faß ohne Boden wäre, dürfte eh klar sein. Wenn man noch die Kosten durch den Wirtschaftskrieg mit Russland dazunimmt, könnte es einem richtig schlecht werden, wenn man an die Kosten für die Westbindung der Ukraine denkt. Aber wieviel die Erweiterung kostet, spielt ja auch keine Rolle, siehe R und BG. Hauptsache es gibt ein paar neue Stellen in Brüssel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aussiedler 31.07.2014, 15:20
104.

Zitat von dherr
Wo bitte ist die Ukraine eine Demokratie?
In Ukraine passieren komischen Dingen..
Es werden Parteien verboten,Meinungsfreiheit abgeschaft, Fernsehsender
abgeschaltet..
Vor kurzem sind 2 Filme verboten worde,obwohl einer davon basiert auf Bulgakows Roman Weise Garde..Bald wollte ukrainische
Kultusministerium alle russische Büchern mit spezielen Zeichen versehen..
In Ukraine herscht massive Schizophrenie..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dherr 31.07.2014, 15:21
105.

Zitat von südling
...dürfte nicht mehr viel wegzunehmen sein, nachdem die "Separatisten" mit Erpressungen, Enteignungen, Entführungen, Diebstahl und Raub schon tabula rasa gemacht haben.
Haben sie dazu auch einen klitzekleinen Beweis? Bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drittaccount 31.07.2014, 15:22
106.

Zitat von SixEcho
... Seine Aussage: OSCE Bociurkiw: ‘we saw signs of heavy machine guns, no sign of missile’ Dann wären es doch die Jagdflieger ...
Ist doch vollkommen egal, ob ukrainische Jagdflieger für den Abschuss verantwortlich waren. Denn Fakt ist, dass Putin dafür verantwortlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sch123 31.07.2014, 15:24
107. Wo geht die Kohle hin...

Zitat von StörMeinung
Wo sind übrigens die 500 Millionen Euro geblieben, welche die EU der Ukraine vor einigen Tagen überwiesen hat.....
Die Wahrscheinlichkeit ist leider in der Tat recht hoch. Wahlweise könnten damit die, dank des Konflikts immer teureren, Gasrechnungen der Ukraine bezahlt werden. Was für Herrn Putin wiederum recht amüsant sein dürfte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fürstengruft 31.07.2014, 15:24
108. Die Mütter geben aber ihre Söhne nicht für den Krieg in der Ostukraine her!

Was nutzt die Kriegssteuer, wenn die Soldaten fehlen.
So geschehen vor paar Tagen in der Westukraine, als Mütter die Einberufungsbefehle für Ihre Söhne öffentlich verbrannt haben.

Da hier youtube-Links nicht gern veröffentlicht werden ...vielleicht gestatet SPON dann diesen Umweg, Suchindex bei youtube:
Einberufungsbefehl Mütter Ukraine

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fr.rottenmeier 31.07.2014, 15:26
109. Can't trust you2.0

Zitat von trustme2.0
... Mir wäre es sogar Recht wenn noch mehr internationale Geheimdienste am Boden und bewaffnet in der Ostukraine unterwegs wären. Dann würde es noch mehr Beweise für Putins aktive Beteiligung in diesem Konflikt und für die Kriegsverbrechen dieser Besoffskis geben.
Es handelt sich bei dem Konflikt (Krieg) in der Ostukraine nicht um eine Fernsehsoap auf RTL, oder etwa um ein Computerstrategiespiel. Wer in der Ostukraine den Einsatz von bewaffneten internationalen Kräften fordert, kann oder will die Brisanz der Situation dort nicht verstehen. Wenn Sie nicht in der Lage sind zu verstehen, sei Ihnen jedoch diese Forderung verziehen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 22