Forum: Politik
Parlamentswahl in der Türkei: Die kurdische Sensation
DPA

Sie feiert ihr historisches Wahlergebnis: Die pro-kurdische HDP zieht ins türkische Parlament ein - und nimmt der AKP die Regierungsmehrheit. Jetzt muss Präsident Erdogan zeigen, ob er verstanden hat, wie Demokratie funktioniert.

Seite 1 von 20
kunibertus 07.06.2015, 22:06
1. Das kann doch nicht sein.

Der Vater des Vaterlandes hat nicht die 2/3-Mehrheit erreicht. Wo er doch unermüdlich zum Wohle seiner Untertanen tätig ist. Da muss jemand massiv die Wahlen gefälscht haben. Den wird er jetzt suchen und exemplarisch bestrafen, am besten auf die Prinzeninsel schaffen lassen.

Beitrag melden
leylimley 07.06.2015, 22:09
2.

Auf Wiedersehen Fortschritt und Demokratie. Wandel und Hoffnung. Willkommen Verschuldung, Arbeitslosigkeit, Preiserhöhungen, Chaos und Armut.

Beitrag melden
fs123 07.06.2015, 22:11
3. Natürlich weiss Erdogan, wie man Demokratie nutzt

Zitat: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“
http://de.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdoğan

Beitrag melden
moe.dahool 07.06.2015, 22:17
4. 60%

der Türken haben gegen Erdogan gestimmt, wie kann dann die Mehrheit der Türken hinter ihm stehen? Sie schreiben, Erdogan könne nun zeigen wie er zur Demokratie stehe, das gleiche könnte man SpOn fragen. Tatsächlich stellt er "lediglich" die Partei mit den meisten Stimmen.

Beitrag melden
besseralsgedacht 07.06.2015, 22:18
5.

Warum nicht eine Koalition der drei unterlegenen Parteien wagen, ohne die AKP?

Beitrag melden
rhett66 07.06.2015, 22:18
6. Wie Demokratie funktioniert?

Weiß man das denn bei uns? Wenn hier eine Partei gewählt wird, die dem Mainstream widerspricht, wird sie doch auch ausgegrenzt und alle finden das richtig.

Beitrag melden
voiceecho 07.06.2015, 22:19
7. Anfang vom Ende!

Diktator Erdowahn wird früher und später aus dem Amt gejagt. Er wollte sein Volk bevormunden, sich im täglichen Leben einmischen, die Rechte der Frauen begrenzen, jeder der ihm nicht passte, wurde kurzerhand ins Gefängnis gesteckt. Internet wurde nach Belieben gesperrt.
Diese Wahl zeigt deutlich, dass die Türken intelligenter sind, als der möchtegerne Sultan, der das Ansehen der Türkei in der Welt nachhaltig beschädigt hat! Diese Wahl macht Hoffnung auf ein freies demokratisches europanahes Türkei! Dies Wahl macht auch Hoffnung, dass vllt. Frieden in Syrien auch einkehrt, wenn eine Regierung an die Macht kommt, die ihre Unterstützung für die Terroristen dort einstellst. Diese Wahl macht Hoffnung, dass Erdowahn in die Wüste geschickt wird!

Beitrag melden
lullylover 07.06.2015, 22:24
8. In Jerusalem WIEDER die Fahne des Islam wehen zu lassen

Danke für die Steilvorlage, Erdogan. Jeder outet sich irgendwann selbst. Alle Geschichtsvergessenen sollten sich endlich mal schlau machen, woher die Kreuzzüge eigentlich rührten. Ich empfehle generell, zu lesen, wie es danach weiterging in ehedem nicht islamischen Regionen. Gerne auch Zeitzeugen, aber ich will keinen betrüben...

Beitrag melden
langenscheidt 07.06.2015, 22:26
9. Wählerauftrag?

Zitat (SpOn): "Redet miteinander, schüttet Gräben zu, setzt euch an einen Tisch, anstatt euch gegenseitig zu beschimpfen! Bildet eine Koalition!"

Solch interpretierter Wählerauftrag ist reine Hypothese. Ich zum Beispiel wähle wen, weil ich glaube, die Partei vertritt mich am Nahesten. Ich gebe mit meiner Stimme solcher Partei aber weder den Auftrag Koalitionen einzugehen noch irgendwas zuzuschütten. Sondern dass das Wahlprogramm danach umgesetzt oder wenn in Opposition klare Kante gegen gegenteilige Beschlüsse bezogen wird.

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!