Forum: Politik
Parlamentswahlen: Premier Orbán triumphiert in Ungarn
REUTERS

Ungarn rückt noch weiter nach rechts: Die national-konservative Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orbán liegt bei den Parlamentswahlen klar vorne. Auch die antisemitische Jobbik-Partei legt deutlich zu.

Seite 3 von 3
alberni 07.04.2014, 10:29
20. Jeder Ungarin/Ungar

konnte frei wählen.Wo ist das Problem? 18 Parteien hatten die Chance.Hat Herr Orban nichts für sen Land getan ? Er war der Einzige in Europa der alle Banken nach 2008 in die Hapftungspflicht genommen hat.Der IWF wurde auch rausgeworfen. Ich kann nur sagen Klasse.Wir in D stützen die Banken von unseren Steuern,supi.Orban hat die Strom und Gaspreise gesenkt ,davon träumen wir hier in D.Er hat sämtliche Stromkartelle zerschlagen. Da weint die EU.
Das Magyarenland wurde seit 1991 regelrecht von den westlichen Europäern ausgeplündert.Löhne wie 2 Euro pro Stunde sind in Deutschen Firmen immer noch Gang und Gebe.Die Amis komischer weiße zahlen in Ungarn über Tarif.Es ist schon eigenartig wie man über die Ungarn spricht und Sie in eine rechte Ecke geradezu drückt. Gab es das für die Ukraine (nicht mal gewählt),Frankreich,Dänemark....... .etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rajgy 08.04.2014, 18:48
21. Haben Sie doch Nationalstolz!

Zitat von timmriggert
Die Rechtsradikalen sind schon bei 21% angelangt. Orbán und seine Mannschaft kann nach dem heutigen Ergebnis (wahrscheinlich wieder 2/3 Mehrheit) für weitere 4 Jahre walten/wüten. Es werden weiterhin EU Gelder fliessen, mit deren Hilfe den einfachen Menschen der Fortschritt vorgegaukelt wird. Dass wirklich ausnahmslos jedes von der EU unterstütze Projekt mit bis zu 300% teurer berechnet wird als der normale Marktpreis (so kostet zbsp ein Km Autobahn sagenhafte 6 Millionen Euro oder eine Photovoltaikanlage, die vom Staat bestellt wird kostet angeblich 3200 Euro/kwp) und die Differenz zwischen wirklichen und fiktiven Kosten in die Taschen einiger weniger fliessen, stört die einfachen Menschen nicht. Das Herr Orbán quasi im Alleingang in Windeseile einen Vertrag zum Ausbau des Atomkraftwerks in Paks (natürlich mit einem riesigen russischen Kredit -und natürlich Alles unter der Rubrik "Staatsgeheimnis" geschützt), tangiert die Menschen (jetzt) ja auch kaum. Ich bin gespannt, wie lange sich die wirklichen Probleme hinausschieben lassen werden oder wann die Regierung es schafft, dass 1.000.000 Menschen aus Ungarn flüchten und trotz hoher Qualifikation lieber im Ausland bei Mc Donald's (und das meine ich in keinster Weise despektierlich) und anderen "simplen" ihr lück finden, Hauptsache raus aus Ungarn.
Schon wieder die EU-Gelder... Die Entwicklungsgelder sind eine Kompensation, dass Ungarn die Schutzzölle vor den Westlichen Waren abgebaut hatte. Ist das klar? --- Sie sind wohl einer von der Opposition aus Ungarn. Ist das alles was Sie tun können? Gegen ihren Ministerpräsident in Ausland Intrigen in die Welt zu setzen? Seien Sie doch stolz, wenn Andere schön über Ihr ungarisches Heimatland reden. Oder sind Sie ein linksliberaler Verräter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3