Forum: Politik
Parteienfinanzierung: AfD legt Bundestag offenbar falsche Spenderliste vor
DPA

In der Affäre um dubiose Wahlkampfspenden aus der Schweiz gibt es neuen Ärger für die AfD. Nach Informationen des SPIEGEL und von "Report Mainz" bestreiten angebliche Gönner, der Partei Geld gespendet zu haben.

Seite 7 von 27
Fantastic 21.02.2019, 15:10
60.

"Sogenannte Strohmannspenden, bei denen die Identität der eigentlichen Spender verschleiert wird, sind nach dem Parteiengesetz verboten."
Genau hierum geht es! Dies muß aufgeklärt werden.
Inwieweit die AFD dies hätte erkönnen können, bleibt zuächst offen.
Der eigentliche Spender wußte aber offensichtlich von unzulässigen Parteispenden, ansonsten hätte er ja den direkten Weg gewählt.
Offensichtlich wollte der Spender nicht direkt als Urheber der Spende identifiziert werden.
Es gilt, den eigentliche Spender auszumachen und zur Verantwortung zu ziehen.

Beitrag melden
dirkozoid 21.02.2019, 15:11
61. @Kommentar 17

Da kann man Ihnen nur Recht geben. Dass der Film „Idocracy“ so schnell Realität wird, hätte ich auch nicht gedacht. Wobei der Gangsta-Rapper als US-Präsident zwar genauso debil und unterhaltsam, aber auch sympathischer war, wie der jetzige Präsident. Allerdings sieht man ja an der Mehrzahl der Kommentare hier, dass wir nicht alle grenzdebil sind. Das lässt einen doch hoffen. Ich hoffe, Sie haben Kinder!

Beitrag melden
wiseman21 21.02.2019, 15:12
62. Ich glaub, ihre Analyse ist ein wenig zu kurz gegriffen...

Denn ich glaube nicht dass das geistige Niveau in diesem Land signifikant gesunken ist. Die Menschen sind nicht blöder als früher. Und entgegen der Meinung vieler, geht es ihnen auch nicht schlechter. Ich selbst bin in einer Arbeiterfamilie in den 70ern aufgewachsen. Mir soll keiner sagen, dass das Leben für einen Niedrigverdiener viel besser war. Mir konnte auch noch niemand nachweisen, dass Sozialhilfeempfänger damals im Vergleich zu Harz 4 Beziehern flächendecken deutlich schöner gelebt haben. Aber schauen wir uns die Bundesrepublik doch mal genauer an: Langzeituntersuchungen zeigen, dass wir seit Gründung der BRD einen rechtsradikalen Bodensatz von ca 10% der Bevölkerung haben. Allerdings ist dieser (mit einzelnen Ausnahmen - die NPD erzielte 1968 in BAWÜ ein Ergebnis von 9,8 % oder denken sie an die Erfolge der "Republikaner" ) bis ca. 2005 nicht so stark in die Öffentlichkeit getreten. Ich glaube, dass gerade das Internet als Kommunikationmedium hier eine gefährliche und entscheidende Rolle gespielt hat. 2 Dinge sind hier zu nennen: 1. Bietet dieses Medium irgendwelchen Idioten in einem nie gekannten Umfang die Möglichkeit, ihr braunes Gift anonym zu verspritzen. Und darüberhinaus wirkt es für diese Spinner 2. integrierend. Denn im Net können viel leichter als jemals zuvor Parallelwelten mit rechten Blasen geschaffen werden. Und wenn Sie nun noch dazunehmen, dass auch fast 30 Jahre nach der Einheit ein Großteil unserer ostdeutschen Mitbürger eben keine westlich geprägte Sozialisation erfahren haben (denken Sie nur an die durch die 68er Generation ausgelösten Veränderungen in den Köpfen vieler Menschen Westdeutschlands, an das Lernen im Zusammenleben mit ausländischen Mitbürgern), dann brauchen Sie sich nicht wundern warum die rechte Brut sich (nicht nur aber auch) gerade auch in Ostdeutschland so stark fühlt. Der rechte Mob war immer schon da. Doch früher hat er sich nicht so getraut, seine häßliche Fratze zu zeigen. Genau deshalb ist es meiner Meinung nach auch so wichtig, Rassisten ins Gesicht zu sagen, dass sie Rassisten sind und sie öffentlich als Rassisten outen. Denn wir Demokraten sind immer noch die Mehrheit in diesem Land!
Sicher hat auch jedes andere Land ganz individuelle geschichtliche Besonderheiten, welche Populismus und Nationalismus bestärken. Doch der "Fortschritt" in der Informationstechnologie spielt meiner Meinung nach immer einen ganz gewichtigen Einfluss in diesen Entwicklungen.

Beitrag melden
bernhardlang 21.02.2019, 15:13
63. Komisch das gewisse Kreise Informationen haben

die dem Datenschutz unterliegen.Ich glaube in dieser Republick überhaupt nix mehr. An Recht schon gar nicht mehr. Ich denke mann hat vor den Wahlen noch mehr Kanonenfutter.
Es wäre schön wenn man alle Parteien so durchleuchten würden

Beitrag melden
brotherandrew 21.02.2019, 15:14
64. Geld ...

... von Putin? Wundern würde es mich nicht.

Beitrag melden
claus7447 21.02.2019, 15:16
65.

Zitat von Paul-Merlin
ist die Auskunft des Pressesprechers von Weidel: "Dagegen erklärte der persönliche Pressereferent von Alice Weidel, Daniel Tapp: "Es wird immer deutlicher, dass hier ein Parteikonto eines Kreisverbands kontaminiert wurde, um Frau Weidel und der AfD zu schaden." Eine falsche Namensnennung ergibt in der Tat keinen Sinn, jedenfalls nicht für Weidel. Der Sachverhalt ist aufzuklären und dann wird man weitersehen. Das ganze Parteienfinanzierungsgeflecht sollte einmal kritisch durchleuchtet, vereinfacht und für die Öffentlichkeit transparenter gemacht werden. Hauptnutznießer dieses Machwerks sind heute allerdings vor allem die Altparteien, die vermutlich nur wenig Interesse hegen am gegenwärtigen Zustand etwas zu ändern.
ich lach mich scheps! Sie sollten Märchenerzähler werden!

Beitrag melden
sozialismusfürreiche 21.02.2019, 15:17
66. Das mußte ja kommen

Zitat von rabiat
Alles kalter Kaffee. Bei der Spendenaffere unter Kohl war es genauso. Durch Diffamierung werden sie die AfD nicht los eher machen sie sie interessanter weil sie mit den "Grossen" mitspielen kann.
Tja, Die Regeln wurden deshalb ja auch geändert und verschärft. Und die AfD als einzig rechtschaffende Partei Deutschlands (so wie sie sich selbst und ihre Fans sie sehen und gerne als Wahlgrund anführen ...) schafft die AfD es trotzdem nicht sich an Gesetze und Regeln zu halten.

Beitrag melden
Teutonengriller 21.02.2019, 15:17
67. So was nennt man

Zitat von r_dawkins
Dass dem persönliche Pressesprecher von Frau Weidel die Aussage "Es wird immer deutlicher, dass hier ein Parteikonto eines Kreisverbands kontaminiert wurde, um Frau Weidel und der AfD zu schaden." nicht selber peinlich ist, zeugt entweder von einem unerschütterlichen Selbstbewustsein, oder von totalem Realitätsverlust. Einfache Gegenfrage: Warum habt Ihr das Geld dann 1. angenommen, 2. es nicht gemeldet und 3. nicht binnen kürzester Frist zurücküberwiesen? Angriff von Aussen, was für ne jämmerliche Ausrede!
alternative Fakten!

Beitrag melden
Edgard 21.02.2019, 15:20
68. Nein, Sie sind hier nicht...

Zitat von vogelsberg
Offenbar = bewiesen? Wenn bewiesen, dann den Rechtsstaat in Gang setzen. Wenn nicht, dann stillhalten,
... in einem Forum der AfD um u.a. Frau Weidel und Herrn Gauland aufgrund ihrer unwahren Tatsachenbehauptungen u.a. bez. der "Migrantenhorden" und diverser "Kanthölzer" zurechtzuweisen.
Also - lieber ... halten.
Danke.

P.S. der Rechtsstaat ist gerade im Gange. Von ihm stammt die Tatsache daß die angeblichen Spender keine waren...

Beitrag melden
bernhardlang 21.02.2019, 15:22
69. Komisch das gewisse Kreise Informationen haben

die dem Datenschutz unterliegen.Ich glaube in dieser Republick überhaupt nix mehr. An Recht schon gar nicht mehr. Ich denke mann hat vor den Wahlen noch mehr Kanonenfutter.
Es wäre schön wenn man alle Parteien so durchleuchten würden

Beitrag melden
Seite 7 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!