Forum: Politik
Parteienfinanzierung: CDU erhält Riesen-Spende von BMW-Großaktionären
AP

Geldsegen für die CDU: Die Christdemokraten erhalten kurz nach der Bundestagswahl drei Spenden von insgesamt 690.000 Euro von der Familie Quandt. Zeitlich fällt die Geldgabe der BMW-Anteilseigner mit einer heiklen politischen Entscheidung zu neuen Abgasnormen für die Autoindustrie zusammen.

Seite 20 von 80
Anstossgebender 15.10.2013, 12:20
190. Wer ist "wir"?

Zitat von lefs
Die Parteiendiktatur hat uns eh schon völlig im Griff. Korruption an allen Ecken und Enden.
Sie sollten akzeptieren, dass fast 42 % der Wähler Korruption unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mumienschubser 15.10.2013, 12:20
191. Wo ist das Problem?

Die Grünen haben während ihrer Regierungsbeteiligung Spenden von insgesamt über 1 Mio. Euro von diversen Wind- und Solarfirmen erhalten, und dann beschließen sie (oh Wunder) das EEG.

Hat das damals die Redaktion von SPON gestört oder haben sie das thematisiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas Kolb 15.10.2013, 12:21
192. Gekaufte Kanzlerin

Zitat von sysop
Geldsegen für die CDU: Die Christdemokraten erhalten kurz nach der Bundestagswahl drei Spenden von insgesamt 690.000 Euro von der Familie Quandt. Zeitlich fällt die Geldgabe der BMW-Anteilseigner mit einer heiklen politischen Entscheidung zu neuen Abgasnormen für die Autoindustrie zusammen.
Dass unsere korrupte Kanzlerin sich von der Autoindustrie genauso kaufen lässt wie Ex-Kanzler Schröder, ist ja schon länger bekannt. Das muss der letzte kapiert haben, als sie im Mai ungeniert vor laufenden Kameras dem VDA-Präsident Wissmann den Speichel leckte, indem sie aus seinem persönlichen Brief an sie zitierte. Jetzt zahlt Familie Quandt die offensichtlich zuvor vereinbarte Prämie dafür, dass wir weiterhin die Umwelt verpesten, um der Millardärsfamilie weitere Milliarden zu sichern.

Wenn ich ausserdem an die Milliarden denke, die wir aus Steuermitteln den stinkreichen Banken schenken (offiziell: "Griechenlandrettung", "Eurorettung" usw.), dann zeichnet sich immer klarer ab, wer im Land politisch das Sagen hat. Die Bundesregierung ist es jedenfalls nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espejo_de_la_red 15.10.2013, 12:21
193. naiv

An alle Linksalterna(t)iven: Dieser Vorgang wiederholt sich tagtäglich. Jeder versucht nunmal seine Interessen zu schützen. Die CDU die Wählerstimmen, BMW seine Absatzmärkte und die Angestellten ihren Arbeitsplatz. Möchte mal sehen, wie groß das Geheule wäre, wenn letztere auf der Straße säßen weil die Chinesen mal eben vorbeigezogen sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msdelphin 15.10.2013, 12:21
194. Was ist mit der FDP?

Würde doch zu gerne wissen, ob die FDP dieses Jahr auch so eine großzügige Spende bekommen hat wie 2009. Ich vermute mal nicht, da die FDP ja jetzt unnütz für die Automobilindustie ist. Schliesslich gibt es Spenden von den Großen nur für Gegenleistung. Mit anderen Worten: Die Spende ist gut investiert, da sich die Autobauer das Geld durch Einsparung/Verzögerung von Entwicklungs- und Forschungsarbeit mehrfach wieder einnehmen. Ich bin mir sehr sicher, dass auch die Geizigsten unter uns gerne Spenden gehen, wenn sie wissen, dass sie dafür das Mehrfache der Spende zurückbekommen. Allerdings hat man dann nicht verstanden, was Spenden ursprünglich mal hies. Spenden heisst heute in der Industrie: Bestechung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kokolemle 15.10.2013, 12:22
195. Wir wollen keine gekaufte Politik

Da sieht man mal wieder, wie es mit unserer Demokratie bestellt ist. Es ist eine bodenlose Sauerei, das sowas nicht rigoros verboten ist. Man stelle sich mal vor, das eine Firma oder Person auf dem Gericht XY einen Rechtstreit mit einer Behörde hat und das Gericht mit einer nur mirkroskopisch kleinen Zuwendung z.B. Einladung des Richters/rin zu einen Kaffekranz von dieser Firma. Da würde sofort der Staatsanwalt ermitteln und zwar gegen den Richter oder Richterin und gegen die Spenderfirma wegen Korruption.Grosse Parteispenden von Firmen gehören ausnahmslos verboten. Damit nich Vermögende sich die Politik kaufen können, die diesen gefällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iradei 15.10.2013, 12:22
196.

Zitat von GlobalerOptimist
Ich weiß nicht, ob jemand in Deutschland möchte, dass Mercedes, BMW und Audi Autos in Zukunft in den USA herstellen. Die EU macht aus Europa ein Öko-Museum und die ganze Welt lacht und bläst munter CO2 in den Luft, das es nur so kracht.
Falsch, gerade in den USA haben einige Deutsche Autobauer Probleme, z.B. mit den strengen Abgasnormen in Kalifornien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wealthofnations 15.10.2013, 12:22
197. Grundfalsch ...

Zitat von spiegel2010
Die Familie Q. erfreut sich der Tatsache, dass sie im vergangenen Jahr rd. 600 Millionen Euro Dividende bei BMW erhalten hat, und lediglich 25 % Kapitalertragssteuer bezahlt hat. So günstig kommt nicht einmal ein Familienvater mit 100.000 Euro Einkommen p.a. davon ...
... denn vor der Ausschüttung ist der Gewinn bereits mit Körperschaftssteuer inkl. Soli und Gewerbesteuer belastet worden. Die Gesamtbelastung beträgt damit knapp 50% und ist wesentlich höher als beim Familienvater, der 100.000 Euro verdient.

Wer keine Ahnung vom deutschen Steuerrecht hat, sollte es auch nicht kommentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sapereaude! 15.10.2013, 12:22
198. Schmerzlicher Verlust

Zitat von sysop
Zeitlich fällt die Spende in diesem Jahr mit einer heiklen politischen Entscheidung zusammen. Bei einem Treffen der europäischen Umweltminister in Luxemburg verhinderte die Bundesregierung am Montag vorläufig eine Einigung auf strengere Abgasnormen für Autos in Europa.
Tja, jetzt hätte die Union gerne die FDP mit dabei. Dann würden nämlich Alle denken, die Pseudoliberalen hätten das gedeichselt und dafür die Hand aufgehalten. Schade, dass dies Ausrede jetzt nicht mehr funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ads2a 15.10.2013, 12:22
199. Zu billig

Zitat von besserwisser69
für die CDU sind bei den nächsten Gesprächen mit der SPD nicht die Mindestlöhne sondern die Dienstwagen besteuerung. Ich weiß.....
Es ist schon nicht mehr erstaunlich, was man in Deutschland für Geld alles kaufen kann. Wirtschaftswunderland !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 80