Forum: Politik
Parteikonvent: SPD stellt zehn Kernforderungen für Koalitionsvertrag
DPA

Kurz vor dem Parteikonvent definiert die SPD-Spitze zehn "unverzichtbare" Forderungen für eine Koalition mit der Union. Dazu zählen nach Informationen von SPIEGEL ONLINE der Mindestlohn und die Finanzmarktsteuer. Nicht im Katalog stehen dagegen Steuererhöhungen.

Seite 25 von 25
Blaumilchvor 21.10.2013, 15:30
240. Hilfe

Zitat von bruju
Da fordern die Verlierer noch was das ich nicht Lache. Einglück haben den Müll mit den Spitztensteuersatz fallen lassen, denn wer meint die armen Arbeiter und Angestellten zahlen alles hat keine Arhnung.Denn jetzt Zahlen ohnehin schon die oberen 10-15% den Kuchen und die Kalte Progression trägt dazubei
`Tschuldigung das ich erst jetzt Antworte, aber ich musste mir erst die Tränen aus den Augen wischen und mich von den Lachkrämpfen zu ihrem Kommentar erholen! Sie haben schon Recht, die armen Reichen, sie tun soviel für unser Land...sorry ich muss schon wieder losbrüllen...ich komm später wieder...Oh Gott, mein Bauch....Hilfe!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamiro32 22.10.2013, 14:02
241. Die SPD sollte Steinbrück das Finanzministerium anbieten!

Wenn schon das Postengeschachere bald los geht, sollte die SPD sollte nochmal ganz klar Herrn Steinbrück das Finanzministerium anbieten, Scholz sollte in Hamburg bleiben. Steinbrück ist als Finanzexperte im Inn und Ausland hoch angesehen und wäre der richtige Mann für die Euro-Krise. Er sollte das Finanzministerium dann so führen, wie Er es für richtig hält, von Merkel würde ich mir gar nichts sagen lassen, ( wer von nichts eine Ahnung hat, kann auch nicht reinreden ) die Euro-Krise würde die nie in den Griff bekommen, absägen kann die schwarze Witwe Steinbrück nicht, da es das Ende der großen Koalition bedeuten würde. Steinbrück würde als Euro-Retter des Deutschen liebste Mutti die Show stehlen, der eigentliche Chef dieser Regierung wäre Steinbrück und in spätestens 4 Jahren ist Mutti dann Geschichte, wobei es über Sie nichts Bedeutendes zu erzählen geben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acusticusneurinom 23.10.2013, 15:57
242.

Zitat von atair
... als fehlten ihr gerade mal fünf Stimmen zur absoluten Mehrheit.
Nun - auch wenn Sie sich auf den Kopf stellen - es war die KanzerlerInnenpartei, der es um exakt diese Anzahl zu einer absoluten Mehrheit fehlte.
SIE ist es, die sich einen Koalitionspartner suchen muß, obwohl es wesentlich angenehmer wäre, zu sehen, wie diese Partei sich mit der Kanzlerin in einer von der Oppostion aus SPD, Grünen, Linken tolerierten Minderheitsregierung über vier Jahre durchwurschtelt.

Zitat von
Vorschlag: sollen doch einfach sich selber eine Mehrheit zusammensuchen, mit Grünen und Kommunisten - dann gibt's in paar Monaten Neuwahlen und das Problem mit "unverzichtbaren SPD-Forderungen" landet im Papierkorb der Geschichte...
Nun - wer auch die Prozentrechnung nicht beherrscht:
Zitat von atair
... zu den Nachrichten aus dem RL:
Schön. Es bleibt dabei: Der Rückstand ist nicht mehr aufholbar - der weltweite Anteil der Kernenergie stagniert:
Kernenergie: Der Anteil der Kernkraft an der weltweiten Stromerzeugung sank seit 1993 von 17 % auf 11 %.

Zitat von
Derzeit weltweit im Bau: 68 Anlagenblöcke* mit zusammen 67 Gigawatt Nettoleistung, also rund dreimal so viel als jemals in Deutschland am Netz war.....
Es geht nicht um Deutschland, sondern um den weltweiten Gesamtanteil, der - trotz einiger Neubauten - zurückgeht.

..der sollte auch in politischen Themen besser den Mund halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 25