Forum: Politik
Parteitag der Grünen: Ehe für alle - darunter geht nichts
REUTERS

Die Grünen haben sich überraschend festgelegt: "Mit uns wird es keinen Koalitionsvertrag ohne die Ehe für alle geben", heißt es im Wahlprogramm. Erzwungen hat das ein prominentes Parteimitglied.

Seite 4 von 28
demokritos2016 17.06.2017, 16:24
30. Das nennt man vergiftet.

Jetzt hat es der Volker Beck der Partei aber heimgezahlt, dass sie ihn nicht mehr aufstellen wollten. Dann kann er sich nach der Wahl die Hände reiben, wenn es ohne schlechter lief.

Beitrag melden
tchantchès 17.06.2017, 16:24
31. Ha!

Eigentlich war die Becksche bei mir spätestens seit der Beschneidung und der Drogennummer unten durch. Aber dafür werde ich glatt noch mal 5 Minuten liebhaben.

Beitrag melden
tribes 17.06.2017, 16:25
32. Sorry,

aber ich dachte Ihr hättet den Beck schon in Rente geschickt. Was soll denn solch ein bescheuerter Vorschlag? Gibt es nichts Wichtigeres als das private Glück als Parteiprogramm? Euch kann man eigentlich nicht mehr wählen, leider! Joschka - wo bist Du??????

Beitrag melden
meine Güte 17.06.2017, 16:26
33. Donnerwetter!

Das ist ein Thema das Deutschland bewegt. Ehe für alle. Als ob wir sonst keine Sorgen haben. Die Grünen zerlegen sich selbst. Bestens!

Beitrag melden
LapOfGods 17.06.2017, 16:26
34.

Die Ehe für alle ist ja schön und richtig. Aber wieviele Wähler wollen die mit diesem für Deutschland so extrem wichtigen Thema hinter dem Ofen herlocken?

Beitrag melden
fisch67 17.06.2017, 16:27
35. Die "Ehe für alle" ist unser dringendstes Problem????

Kein Wunder, dass die Grünen keiner mehr wählen will. Dieser ganze LGBT-, Gender- und sonstige Kram interessiert doch wirklich nur eine sehr kleine Minderheit. Tschüss und am besten auf Nimmerwiedersehen!

Beitrag melden
libertarian2012 17.06.2017, 16:29
36.

Sind sie jetzt für die gleichgeschlechtliche Ehe oder für die "Ehe für alle"? Für alle hieße, dass auch mehrere Leute oder Geschwister eine staatlich begünstigte Ehe eingehen könnten.
Hab nix gegen die gleichgeschlechtliche Ehe oder wie immer man es am Ende nennen will. Klappt anderswo auf der Welt auch (zum Beispiel hier in Amerika, was natürlich in dem Artikel und von den Grünen wegen alberner Gründe mal wieder verteufelt werden muss).

Beitrag melden
ketzer2000 17.06.2017, 16:29
37. Überkommener Begriff der Ehe

Was bitte soll das werden? Ehe ist ein ursprünglich religiös geprägter Begriff und der soll jetzt für alle Lebensgemeinschaftsformen gelten. Sind das vielleicht Spießer! Es würde vollkommen reichen, bei gesetzlich eingetragenen Gemeinschaften das "Ehegatten"-Splitting einzuführen und gut ist. Progressiv wäre allerdings, wenn man das Steuerrecht einfach anpasst und schafft das "Ehegatten"-Splitting einfach ab. Dann hat dieses überaus wichtige Thema endlich ein Ende.
Die Grünen sind mittlerweile die gestrigen und glauben mit solchen Themen einen Blumenpott zu gewinnen.
Für andere Themen, wie Bildung, Asyl und Flüchlinge, Entwicklungshilfe und insbesondere sozial linke Themen hat die satte Führungsriege keinen Blick. Das Thema innere Sicherheit ist für die Grünen sowieso nicht transportierbar.

Beitrag melden
linksrechts 17.06.2017, 16:30
38. Kein Staat zu machen...

Wer solcherlei Klientelpolitik betreibt, darf sich nicht wundern wenn am Ende nicht genügend Stimmen zusammen kommen. Die meisten Menschen haben das "Ich hab' einen Penis, nennt mich ab morgen Birgit"-Gelaber einfach satt! Dieser ganze Inklusions-Gender-LGBT-Wahn- oder viel mehr Schwachsinn macht die Grünen für mich und ich denke auch für viele andere Bürger unwählbar. Was sehr schade ist, denn was die Themen Umwelt- und Energiepolitik betrifft, stimmen doch wohl die meisten Deutschen mit den Forderungen der Grünen überein. Vielleicht sogar mehr als mit denen der anderen Parteien. Aber wie gesagt: Mit der Ehe für alle (vor allem mit dem darin enthaltenen Adoptionsrecht) ist mit MIR "kein Staat zu machen."

Beitrag melden
tailspin 17.06.2017, 16:31
39. Gruenes Recyling

Zitat von brux
Dass Volker Beck immer noch das Sagen hat, ist schon ein Ding.
Das ist wie im Theater. Immer wieder die gleichen Schauspieler in verschiedenen Rollen. Die haben Schauspiel gelernt und koennen nur Schauspiel. Eine anderweitige Verwendung ist unwahrscheinlich.

Herr Beck kann nur gruen.

Beitrag melden
Seite 4 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!