Forum: Politik
Parteitag im Dezember: CDU lässt über Uno-Migrationspakt abstimmen
DPA

Das weltweite Migrationsabkommen sorgt in der Union für heftigen Streit. Nun legt die CDU-Spitze fest: Beim Parteitag im Dezember sollen die Delegierten entscheiden.

Seite 1 von 7
AlBundee 26.11.2018, 15:21
1.

Das ist die Revolution! CDU Mitglieder stimmen tatsächlich über etwas ab, statt ihre Vollmacht für Merkel einmal im Jahr in der Garderobe abzugeben! Eine neue Deutsche politische Epoche des Sturm und Drang kündigt neue Wogen an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxmotzer 26.11.2018, 15:21
2.

Zunächst die Unterschrift unter den Migrationspakt, etwas später unter den Flüchtlingspakt und auch der wirtschaftliche Abschwung ist bereits in Sicht. Die Grünen toppen das noch, indem sie die (angebliche) Unverbindlichkeit des Vertrags nach Leistung der Unterschrift umgehend in eine verbindliche Rechtsform überführen möchten.
Da bedarf es keines ausufernden Pessimismus, um das Ende unseres Sozialstaats zu prognostizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frust 26.11.2018, 15:29
3. Wow

Hochachtung! Auch die anderen Parteien sollten diesen Mut aufbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Angelheart 26.11.2018, 15:32
4. Und danach?

Falls der Parteitag mit Mehrheit dagegen stimmt? Kein Migrationspakt in Deutschland? Was für ein merkwürdiger Verein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmcontrol 26.11.2018, 15:38
5. Gleichbehandlung nach AGG

Da bitte ich doch für 10 Mio Rentner mit weniger als € 700/Monat Rente um Gleichberechtigung/Gleichzahlung wie jeder neue Migrant, der nach Unterzeichnung des Migrationspaktes bei uns ankommt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lolli.eveacc 26.11.2018, 15:41
6.

Zitat von maxmotzer
Die Grünen toppen das noch, indem sie die (angebliche) Unverbindlichkeit des Vertrags nach Leistung der Unterschrift umgehend in eine verbindliche Rechtsform überführen möchten.
Gibt es dazu irgendwelche Meldungen/Seiten im Netz, wo man das nachlesen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hellmut1 26.11.2018, 15:48
7.

Wird höchste Zeit, dass die CDU reagiert. Die Abgeordneten sollten das Interview von Steingart mit Stefan Aust, ehemals Spiegel Chef, in der Welt am Sonntag lesen. Aust hat diesen Pakt regelrecht seziert und die Auswirkungen auf Deutschland dargelegt. Sehr lesenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sailor60 26.11.2018, 15:48
8. Je mehr CDU Delegierte dagegen stimmen

umso mehr Wähler werden Richtung Grüne wandern.
mir scheint, als werden nicht die Linken die neue Sammlungsbewegung sondern die Grünen. Die normal denkende Mittelschicht, die den Blick für das Ganze noch nicht verloren hat und sich nicht von diffusen Verschwörungstheorien kirre machen lässt.
Damit kann ich gut leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sportzigarette 26.11.2018, 15:56
9.

Zitat von AlBundee
Das ist die Revolution! CDU Mitglieder stimmen tatsächlich über etwas ab, statt ihre Vollmacht für Merkel einmal im Jahr in der Garderobe abzugeben! Eine neue Deutsche politische Epoche des Sturm und Drang kündigt neue Wogen an.
Das ist dummes Zeug! Die CDU Mitglieder stimmen auf Parteitagen ständig über bestimmte Themen ab, aber eben nicht über alles. Wozu auch?! Wir haben Vertreter in die Parlamente gewählt, diese haben die Regierung gewählt und die Regierung kann und darf so etwas entscheiden, ohne dass alle Parteien ihre Mitglieder befragen. Sieh haben weder von Politik, von Parteien, noch unserer Demokratie eine Ahnung, aber aufregen, das können ja zur Zeit alle gut.:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7