Forum: Politik
Parteitag im Dezember: CDU lässt über Uno-Migrationspakt abstimmen
DPA

Das weltweite Migrationsabkommen sorgt in der Union für heftigen Streit. Nun legt die CDU-Spitze fest: Beim Parteitag im Dezember sollen die Delegierten entscheiden.

Seite 3 von 7
juri_korpadow 26.11.2018, 16:07
20.

Zitat von sailor60
umso mehr Wähler werden Richtung Grüne wandern. mir scheint, als werden nicht die Linken die neue Sammlungsbewegung sondern die Grünen. Die normal denkende Mittelschicht, die den Blick für das Ganze noch nicht verloren hat und sich nicht von diffusen Verschwörungstheorien kirre machen lässt. Damit kann ich gut leben.
Na, ich glaube eher, die Normaldenkenden lassen die Finger von den Grünen. Es sei denn, man steht auf die kirre und realitisverweigernde Parteipolitik des Rudels Studienabbrecher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hesseinfranken 26.11.2018, 16:07
21. Dummes Zeug

Zitat von mmcontrol
Da bitte ich doch für 10 Mio Rentner mit weniger als € 700/Monat Rente um Gleichberechtigung/Gleichzahlung wie jeder neue Migrant, der nach Unterzeichnung des Migrationspaktes bei uns ankommt!
Quatsch und falsch. Keinem Rentner wird was genommen. Und dass mehr Migranten kommen, ist auch dumme Panikmache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yoda56 26.11.2018, 16:09
22. Im Sinne der Sache wäre es mir aber lieber, wenn...

Zitat von sailor60
umso mehr Wähler werden Richtung Grüne wandern. mir scheint, als werden nicht die Linken die neue Sammlungsbewegung sondern die Grünen. Die normal denkende Mittelschicht, die den Blick für das Ganze noch nicht verloren hat und sich nicht von diffusen Verschwörungstheorien kirre machen lässt. Damit kann ich gut leben.
...die CDU mit ganz deutlicher Mehrheit jenseits der 80% dafür stimmt und damit den Spahns und Merzens der Welt, die versuchen, die AfD direkt ins Herz der CDU zu tragen, die Grenzen aufzeigt, die si offenbar nicht selbst erkennen. Wenn nicht, dann bleiben sowieso nur noch die Grünen, denn von der SPD kann man nichts mehr erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reever_de 26.11.2018, 16:09
23. Noch eine kleine Frage ...

In namentlicher oder in geheimer Abstimmung?? Grade „geheime Abstimmung“ würde wohl eher zeigen, wie unsere werten Volksvertreter wirklich und tatsächlich zu diesem Werk stehen. Und natürlich auch zur Parteispitze. Aber grade das wird wohl aus genau diesem Grund wohl auch sorgfältig vermieden werden ... ^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burlei 26.11.2018, 16:13
24. Natürlich will man in der CDU ...

... jetzt über diesen Pakt abstimmen lassen. Schließlich beinhaltet dieser Pakt so einiges, was einer Wirtschaftsliberalen Partei gegen den Strich geht. Beispielsweise die gemeinsame Bekämpfung des Schlepper-Unwesens, der Schutz der Migranten vor Ausbeutung usw. Das, was einige rechtslastige Foristen hier dem Pakt vorwerfen, nämlich die Möglichkeit, Migranten als billige Arbeitskräfte zu missbrauchen festzuschreiben, soll damit verhindert werden. Wenn jetzt die CDU darüber noch lang und breit diskutieren muss, deutet darauf hin, dass man auf konservativer Seite an dieser Ausbeutung festhalten will. Aber gut, wenn sich die CDU unbedingt auf die Seite von Gauland, Storch, Weidel, Höcke, Poggenburg, Orban, Kaczyński, Salvini und Konsorten stellen möchte, so ist das ihre Auslegung des Konservatismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sportzigarette 26.11.2018, 16:15
25.

Zitat von Papazaca
Sie irren sich. Ich bin von den Grünen weggewandert. Und die Grünen werden die neue linke Sammlungsbewegung? Sie denken genau in den Rastern Nazi versus Linke, die die AfD so stark gemacht hat. Und wer muß dran glauben? Richtig, die normal denkende ......
Sehen Sie sich doch mal an, wo die Grünen überall sind. Sie stellen sogar in BW die Regierung, sitzen in den Konzernspitzen, den Gerichten, den Rathäusern. Sie gehören zur gebildeten Mittelschicht unserer Gesellschaft und zählen zu den Besserverdienenden. Und wenn Sie sich jetzt noch die aktuellen Umfragen anschauen, werden Sie feststellen, dass den Grünen die Zukunft gehört, weil sie eben längst "normal denkende Mittelschicht" sind!:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeby 26.11.2018, 16:19
26.

"Unter anderem die USA, Ungarn, Österreich, Tschechien, die Schweiz und die Slowakei wollen nicht mitmachen."

Andere, nicht aufgezählte Länder sind: Australien, Israel, China, Japan, Südkorea, Bulgarien, Estland und Polen. In Kroatien und Slowenien ist die Zustimmung auch unsicher. In Italien gibt es auch einen gewissen Widerstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunar1979 26.11.2018, 16:23
27. Es wird der Bundestag gewählt und nicht der Parteitag

Das deutsche Volk wählt einen Bundestag der anschließend die Regierung wählt. Mit der dazugehörigen palaramentarischen Kontrolle werden die Interessen des deutschen Volkes vertretten.
Was irgendwelche Parteitage dazu meinen sollte völlig irrelevant sein, da die Hälfte der Bundestagsmandate Direktmandate sind wo die Parteien in der Theorie gar nix zu sagen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sailor60 26.11.2018, 16:24
28. nur so zur Info

Zitat von mmcontrol
Da bitte ich doch für 10 Mio Rentner mit weniger als € 700/Monat Rente um Gleichberechtigung/Gleichzahlung wie jeder neue Migrant, der nach Unterzeichnung des Migrationspaktes bei uns ankommt!
es gibt in Deutschland 500.000 bis 600.000 Rentner und Rentnerinnen mit Anspruch auf die Grundsicherung. Diese beträgt 416 bzw. 748€ Euro für Paare. Dazu kommt die Warmiete einer angemessenen Wohnung als Zuschuss zur Rente.
Ich glaube, damit liegen sie jenseits von HartzIV und co.
10Mio sind ebenfalls nicht betroffen.
Migranten, gleich welcher Art kommen nicht so ohne weiteres auf HartzIV. Das hat damit zu tun welchen Status sie haben etc. Wer es quasi in die "eigene" Wohnung geschafft hat wir wohl HartzIV bekommen, was wenig verwunderlich ist, da es die anerkannte Untergrenze dessen ist, was man zum Leben benötigt.
Woher beziehen sie nur ihre Informationen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WoRiDD 26.11.2018, 16:24
29. Wollen wir hoffen,...

... dass die Vernunft über Merkels "Wollen" siegt und dieser in sich total widersprüchliche Pakt keine Chance hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7