Forum: Politik
Parteitag in München: CSU-Politiker mosern über Seehofers neuen Euro-Kurs
Getty Images

Es ist eine radikale Kurskorrektur: Auf dem Parteitag schwört CSU-Chef Horst Seehofer seine Partei auf die Euro-Linie von Kanzlerin Angela Merkel ein. Dagegen regt sich Widerstand in den eigenen Reihen - Kritiker sprechen von einem "politischem Telemark".

Seite 1 von 8
c++ 20.10.2012, 09:36
1.

Seehofers Schwenk kommt überraschend? Nicht wirklich. Es ist auch kein Schwenk, sondern die CSU hat bisher jedem Steuergeldtransfer an Banken und Schuldenländer abgenickt.
Nur wer naiv ist, ist von dem "Schwenk" überrascht. Letztlich gibt es keine unterschiedliche Position zwischen CDUCSUGRÜNESPD, das ist nur Rhetorik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biwak 20.10.2012, 09:40
2. schwört CSU-Chef Horst Seehofer seine Partei auf die Euro-Linie von Kanzlerin Angela

.. Merkel ein" Zitat
Bei Seehofers Richtungsflexibilität könnnte es sogar hartgesottenen Betrachtern übel werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magnum_p_i 20.10.2012, 09:41
3. Umfaller!

Fallt ruhig alle um, die "Freien Wähler" freut es. Die CDU/CSU folgen der SPD auf dem Weg weg von der Volkspartei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hador2 20.10.2012, 09:55
4.

Das Seehofer die Definition eines Opportunisten ist, ist doch nun wirklich nicht erst seit gestern bekannt.

Letzte Woche noch Gründungsmitglied einer Gruppe, deren Chefs u.a. die Unabhängigkeit Bayerns von Deutschland fordern...heute Kämpfer für den Euro.

Eigentlich wärs zum lachen, aber da er als Ministerpräsident und CSU Grande leider einiges politisches Gewicht hat doch irgendwie eher zum weinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okokberlin 20.10.2012, 09:56
5.

ich hoffe sehr der csu wird von den "freien wähler" die rechnugn am wahlabend präsentiert . frei wähler 10% + dickes x -das wäre was.
15% wäre genial.

dazu die umfallerpartei fdp komplett raus und die csu deutlich unter 40.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 20.10.2012, 09:57
6. Was geht mich mein (dummes) Geschwätz von gestern an

Zitat von sysop
Es ist eine radikale Kurskorrektur: Auf dem Parteitag schwört CSU-Chef Horst Seehofer seine Partei auf die Euro-Linie von Kanzlerin Angela Merkel ein.
■ Gestern: Griechenland rau aus dem Euro!
■ Heute: Griechenland kann/darf im Euro bleiben.
■ Morgen: Griechenland muß im Euro bleiben, koste es was es wolle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 20.10.2012, 10:00
7. Sturm im Wasserglas

Nachdem Seehofer seinen Kläffer Dobrindt kurz von der Leine gelassen hat, gibt er nun wieder Merkels Schoßhündchen.
Schritt 1: Wir fordern den Ausschluss Griechenlands aus der Euro-Zone.
Schritt 2: Wenn unsrere Forderung nicht erfüllt wird, finden das auch ganz prima und kuscheln uns an Mutti.
Kann irgendjemand die Jodel-Truppe noch ernst nehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 20.10.2012, 10:07
8. Telemark

Ziemlich umständlich die Art des Skilaufens

Nen Abfahrtslauf gewinnt man soo jedenfalls nicht mehr

Telemarken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trackerdog 20.10.2012, 10:09
9. Na klar

Ich habe auch nichts weiter erwartet.
Gegen den Eurowahn mosern und dann immer schön brav die Finger heben, wenn wieder "alternativlos" Geld verbrannt wird.
CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne sollten sich endlich einen Ruck geben und sich zur Blockpartei zusammenschließen.
Macht das Wählen auch für den überforderten Michel einfacher.
Wenn Merkel nicht bald mit ihren infantilen Sprüchen wie "Europa ist unsere große Lebensversicherung, dass wir unser Leben in Frieden und Freiheit weiter führen können" aufhört, dann bekomme ich noch die Krätze.
Wer, verdammt noch mal, bedroht uns da seit Neustem mit Krieg?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8