Forum: Politik
Parteitagsbeschluss: Veggie-Day ist den Grünen ab sofort "herzlich egal"
AFP

Die Grünen verabschieden sich endgültig vom "Veggie-Day". "Ob jemand am Donnerstag Fleisch isst oder nicht, ist uns herzlich egal", heißt es in einem Grundsatzpapier. Die Partei will zurück zu grünen Wurzeln.

Seite 1 von 15
THINK 21.11.2014, 23:09
1.

Ähnlich wie Hr. Schröder, der niemals ein Sozialdemokrat war, die SPD zerstört hat, hat Hr. Fischer, der niemals ein Grüner war, die Grünen zerstört.Heute gibt es bei den Grünen keine echten Grünen mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crabman66 21.11.2014, 23:19
2. Zurück zu den Wurzeln?

Also wieder zurück zu höchst verwerflichen pädophilen und päderastischen Meinungen. Ganz grandios.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermanbalk 21.11.2014, 23:25
3. Grüne ...

Eben auf Phönix gesehen: " ... da kann man sich auf was gefasst machen." Das war O-Ton Öcdemir in seiner heutigen Rede. Und ich denke, bei erneutem Regierungsmandat für diese politische Gruppierung kann man sich wirklich auf was gefasst machen: Regulierung, Lobbyismus, bissl Bevormundung und alles zusammen wird blinder Kahlschlag frei nach angeblich ökologischer Prämisse. Und um an die Honigtöpfe zu gelangen, werden sich die Herrschaften verbiegen bis die Schwarte kracht. Es liegt am Bürger, zu entscheiden, ob das möglich wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 21.11.2014, 23:27
4. Ideale

Nur darum hatten die Grünen einst Zulauf!In der Konstellation in der Sie sich heute bewegen sind Sie nur ein unglaubwürdiger Haufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rollp 21.11.2014, 23:28
5. tja

mir egal, meine grünen freunde. ich wähl euch nicht mehr. einmal ess-diktat reicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl_krass 21.11.2014, 23:37
6. Was schert mich mein Geschwätz...

von gestern... Sex mit Kindern ist vorbei - warum nicht nun auch der Veggy-Day...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1265209987939 21.11.2014, 23:44
7.

Entweder die Mehrheit der Delegierten lügt oder es ist ihnen wirklich egal, dass in Deutschland so viel billiges Fleisch gegessen wird. Beides wäre eine Katastrophe für die Partei. Als nächstes beschließen sie, dass es ihnen herzlich egal ist, ob man sich ein Elektroauto oder eine Drecksschleuder kauft. Auch sollten die armen Bürger bloß kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie ihren Müll nicht trennen, ihre Ölheizung den ganzen Tag bei offenem Fenster laufen lassen und jede Strecke mit dem Flugzeug zurücklegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ritterrippo 22.11.2014, 00:00
8. Schade

Man hätte die Idee vom Zwangsessen so schön ausdehnen können: Eiertag, Fleischtag und natürlich den Schokoladentag. Oder einmal die Woche den Gummibärchentag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainbow-warrior999 22.11.2014, 00:20
9. Zurück zu grünen Wurzeln...

...schön wär`s. Das hieße dann aber im Umkehrschluß auch: ökologisch, gewaltfrei, basisdemokratisch, sozial.Also praktisch alles, wofür die "Ur-Grünen" mal standen.Das hieße aber auch: Nein zu Kriegseinsätzen der Bundeswehr, Rotation der Parlamentarierinnen, Kein Fracking,TTIP oder sonstige Schweinereien, konsequenter Natur-und Lebensraumschutz statt brachiale Abholzung zB. des Mittleren Schloßgartens in Stuttgart. Schaffen Sie das mit Ihrer Wirtschaftspartei 4.0 Herr Kretschmann ? Schöne kritisch-konstruktive Grüße aus Baden-Württemberg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15