Forum: Politik
Patriot-Schutz für die Türkei: Regierung will bis zu 400 Soldaten für Nato-Mission be
DPA / Bundeswehr

Deutschland will sich mit zwei Patriot-Abwehrsystemen an der Nato-Mission zum Schutz der Türkei vor syrischen Raketen beteiligen, hinzu kommen Soldaten in Awacs-Jets und in den Kommandostäben - insgesamt bis zu 400 Mann. Am Donnerstag will das Kabinett über das Mandat entscheiden.

Seite 1 von 8
fronts 06.12.2012, 02:17
1. optional

Ich halte es für eine Pflicht, hier der Türkei zur seite zu stehn. Sonst brauch man auch kein Bündnis. Wir waren damals auch nicht unglücklich, als die Amerikaner uns Militärisch bei standen... Und wie man nun weiss ist nicht ein Schuss gefallen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aat 06.12.2012, 02:31
2. Patriot

Eine gute Entscheidung die Außengrenzen gegenüber Syrien zu stärken. Die Türkei ist die süd-ost-Front der Nato, eine Patriot-Stellung somit auch ein deutliches Zeichen für Syrien. Generell sollte sich die Nato stärker gegenüber islamischen Staaten positionieren.Ein in den Hintern kriechen ist hier die falsche Taktik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
canadaboy70 06.12.2012, 05:29
3. US Patriot auf Flufzeugtraeger

So win bloedsinn, Patriot ist win Land system. Auf Kreuzern und Zerstoerern gibt es SM Standard Raketen, aber night auf Flugzeugtraegern! Bitte informieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unwichtig23 06.12.2012, 06:33
4. ich lach mich schlapp...

" Die Amerikaner werden eine Patriot-Batterie am Boden stationieren, eine weitere operiert von einem Flugzeugträger aus." Hallo SPON: ich freue mich auf das Foto, wo 4 Starter, Radar und Stromversorgung auf dem flugdeck zu sehen sind..... Journalistisch ist das eine glatte 6! Setzen!! Sie fressen auch alles was die Politik ihnen erzählt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linksruck 06.12.2012, 06:46
5. Gutes Timing

Zitat von sysop
Deutschland will sich mit zwei Patriot-Abwehrsystemen an der Nato-Mission zum Schutz der Türkei vor syrischen Raketen beteiligen, hinzu kommen Soldaten in Awacs-Jets und in den Kommandostäben - insgesamt bis zu 400 Mann. Am Donnerstag will das Kabinett über das Mandat entscheiden.
Das wird sicher ein Erfolg für die Bundeswehr. Als im Irak chemische und biologische Waffen gefunden wurden, durfte sie ja nicht mitmachen, als die U.S.A. über das Land herfielen. Diesmal kann sie schon an der Grenze zu Syrien stehen, bevor die U.S.A. mit dem Säbelgerassel fertig sind.
Passt alles ganz gut zusammen.
Hoffentlich gelingt es den U.S.A., rechzeitig Beweismittel in Syrien zu deponieren, im Irak sucht man die ja noch heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
folcalor 06.12.2012, 07:24
6.

Wäre mir neu, das ich Teil einer Batterie bin. Das Gänze heißt Staffel, dann kommt die Gruppe, dann das Geschwader.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosamm 06.12.2012, 07:28
7.

Moin, soweit ich weiss sind die Patriots Flugabwehrraketen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Syrien die Türkei mit Flugzeugen oder Raketen angreifen wird. Die Bundesregierung hat sich von Anfang an richtig rangeschleimt, um ja ihre Soldaten in der Türkei stationieren zu können, obwohl noch 2 andere Länder(USA, NL) zur Verfügung stehen. Die Regierung scheint wirklich ganz heiss darauf zu sein, ihre ( unsere) Bundeswehr in Krisengebieten zu stationieren, ohne von der Nato schon angefordert zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de-be 06.12.2012, 07:48
8.

Bislang hat noch niemand erklärt, welche konkrete Gefahr eines Angriffs mit Flugzeugen und/oder Raketen (nur zu deren Abwehr taugen die Patriots) gegen die Türkei zu sehen ist.

Wozu das also?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Du_bist_Bob 06.12.2012, 07:55
9. PATRIOT auf hoher See

Das die Amerikaner eine ihrer Batterien auf einen Flugzeugträger packen, glaube ich erst wenn ich es sehe.
Zumal, was sollen Sie dort schützen. Die Trägerkampfgruppe hat ja sicher eigene Begleitschiffe die für die Flugkörperabwehr gedacht sind.
Ich denke das ist eine Zeitungsente, bodengebundene flugabwehr auf einem Flugzeugträger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8