Forum: Politik
Pegida-Aufmarsch in Dresden: Schwarz-Rot-Dumpf
DPA

17.500 Pegida-Anhänger sind in Dresden auf die Straße gegangen, vor der Semper-Oper haben sie Weihnachtslieder gesungen und ihre Parolen gebrüllt. In vielen Städten formiert sich Widerstand gegen die Anti-Islam-Bewegung, vor allem in München.

Seite 12 von 69
chrgue 23.12.2014, 07:39
110. Aufhören!

Lieber Spiegel, nehmen Sie die Demonstranten doch endlich einmal ernst! Schwarz-Rot-Dumpf ist einmal mehr ein typisches Beispiel von schlechtem Journalismus, genau der Vorwurf, der Ihnen von den Leuten entgegengebracht wird. Gehen Sie einmal auf die zweifellos bestehenden Probleme ein, für die diese Menschen Zuj Recht eine Antwort suchen, und hölren Sie endlich mit diesen Beleidigungen auf! Berücksichtigen Sie Ihre eigene "Nettiquette"!

Beitrag melden
hubertrudnick1 23.12.2014, 07:39
111. Weihnachten

in einem anderen Forum schrieb jemand, "Weihnachtsgeschichten ohne Fremde". geht das denn eigentlich, oder ist dieses Märchen nicht gerade durch Fremde entstanden?
Wer keine Frenden mag, der sollte sich dann aber auch von all die Religionen Abstand nehmen, denn sie sind doch nur durch Fremde, die man hier nicht haben will zu uns gekommen.

Beitrag melden
MartinS 23.12.2014, 07:39
112. Polemisch

17500 Menschen erscheinen werden in diesem Artikel als dumm, dumpf und ausländerfeindlich abgestempelt. Das kann doch nicht der Ernst sein. Vielmehr gibt es keine Plattformen und Parteien mehr, die den Leuten erklären, wie wir die 100.000 - 150.000 Asylanten pro Jahr vernünftig händeln. Und leider ist aus meiner Sicht in Deutschland eine solche Diskussion nicht zu führen, da allein die Diskussion darüber als nationalistisches Gequatsche abgewertet wird. Wenn ich nach England (Ukip), Frankreich (LePen), Österreich, Schweiz, Skandinavien usw. mit ihren starken rechten Parteien schaue, dann habe ich in Deutschland keine Angst vor der ehrlichen Diskussion über Flüchtlingspolitik, da rechte Paraolen in unserem Land eben nicht mehrheitsfähig sind.

Beitrag melden
berviola 23.12.2014, 07:41
113. Deppen und Spinner ???

Die Pegida Demonstranten als Deppen und Spinner zu bezeichnen, ist genau der Grund, warum die Teilnehmerzahl immer mehr ansteigt !
Man sollte mal darüber nachdenken, ob sich die Politik und die Medien das so nicht zu einfach machen.
Vor 25 Jahren wurden auch anfänglich wenige Demonstranten als "Verwirrte" und "Staatsfeinde" hingestellt, und das Ende durch die zunehmende Bewegung ist allen hoffentlich noch bekannt !!!

Beitrag melden
dickebank 23.12.2014, 07:41
114. Pegida

P opulisten
E rregen
G erne
I rrationale
D umpfe
A ngstgefühle

Phonetisch am nächsten kommt die Bewegung ihrer Grundfarbe im Kassel, wo sie sich KAGIDA [kackida] nennt.

Beitrag melden
salomohn 23.12.2014, 07:43
115. Die armen Leute

In ihrer Not gehen sie sogar mit den Nazis mit. Im Vergleich zu unseren integrierten und produktiven "Ausländern" sind eher die Demonstranten die Außenseiter. Mein Mitgefühl haben sie, gerade zu Weihnachten.

Beitrag melden
hanspeter.z 23.12.2014, 07:43
116.

Alleine der Titel ist schon eine Provokation, wieso kann ich als freier Bürger dieses Staates nicht meine Meinung äussern?.

Beitrag melden
rkinfo 23.12.2014, 07:44
117. Alle gegen Pegida ? Burka's von München

Ob Pegida sich länger hält ist offen. Auch ob Neonazis mehr oder weniger Bedeutung bei Pegida bekommen.
Allerdings zeigt die Weltnachrichtenlage dass im Islam deutliche Schieflagen zu Demokratie immer mehr entstehen. So ist die Türkei - auch gewählt von vielen Kopftuch-Freaks - auf dem Weg in einen imperialen Religionsstaat der bereits Journalisten und Lehrer verhaftet die nicht vor Allah's Stellvertreter auf Erden kuschen wollen.
München hat einerseits die Fahne der Toleranz hoch gehalten. Wer aber schon einmal die versklavten Burka-Trägerinnen in München Mitte erlebt hat zweifelt am Realitätssinn der dortigen Demonstranten. Längst zeigt der Islam auch in Deutschland offen menschenverachtenden Umgang mit Frauen der einem 68er nur ätzende Kritik in den Kopf bringt.

Mag sein dass nur Wenige auf die Strasse gehen für Pegida. Einfach weil deren Lösungen zum menschenverachtenden Islam zu dubios / konfus sind ? Aber der Islam hat seine Grundakzeptanz bei den Deutschen verloren und die Politik benötigt Antworten darauf.

Beitrag melden
boppard 23.12.2014, 07:46
118. neutrale Presse?

Wieder so ein tendenziöser Artikel. Da wundert sich SPON, dass dort Lügenpresse gerufen wird?

In Frankreich versucht man die Bevölkerung auch für doof zu verkaufen. 3 Auto-Amokfahrten innerhalb von drei Tagen - die NATÜRLICH keinen terroristischen Hintergrund haben... Bin gespannt, wann es in Frankreich losgeht mit ähnlichen Demos wie in Dresden.

Beitrag melden
pfleger69 23.12.2014, 07:46
119. Hausaufgaben.

Bitte! Als Patriot sollte man deutsche Weihnachtslieder schon auswendig können. Flagge schwenken, Islam verteufeln und Textheft halten geht eben nicht gleichzeitig. Da kann einem der Christstollen schon mal quer im Halse stecken bleiben.

Beitrag melden
Seite 12 von 69
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!