Forum: Politik
Pegida: Polizei in Dresden verbietet für Montag alle Kundgebungen
AFP

Kein Pegida-Marsch am Montag in Dresden: Die Polizei hat alle öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel wegen Terrorgefahr verboten.

Seite 27 von 44
RioTokio 18.01.2015, 17:15
260.

Zitat von huddi03
Landeskirche und der Kirchenkreis Dresden-Mitte haben sich klar von PEGIDA distanziert-reicht das nicht für Ottonormalpegidist?
Die Haltung der Landeskirche ist sehr tolerant und absolut defensiv. Sie trägt allerdings auch null zur Problematik der zunehmenden Islamisierung bei.
Kein kritisches Wort zu Scharia, Frauendiskriminierung und radikalen islamischen Salafisten - die uns bedrohen.

Es ist der übliche linke kritiklose multikulti Kuschelkurs.

Aber ok, jeder kann ja selbst entscheiden, ob er dafür seinen Beitrag in Form von Kirchensteuer leisten will.

Beitrag melden
goldt 18.01.2015, 17:15
261. Polizei Dresden...

Mit welcher Begründung wurden denn die anderen Veranstaltungen verboten? Das stinkt doch zum Himmel...

Beitrag melden
der_bulldozer 18.01.2015, 17:16
262. Potzblitz

Deutschland ist schon wieder mal auf dem Weg in eine Diktatur. Zum dritten Mal.

Beitrag melden
menefregista 18.01.2015, 17:16
263. Boko Haram ante portas

Die Djihadisten sind auf dem Marsch nach Dresden, weil der Islam nun DOCH nicht zum Land der Sachsen gehört.
Die brauchen noch eine Lektion !

Beitrag melden
goofyii 18.01.2015, 17:16
264. Wer's glaubt

Man muss nicht Anhänger von Pegida sein, um den Braten zu riechen. So kriegt man eine unliebsame Demo vom Tisch. Außerdem sollte mal festgehalten werden: Gegnerschaft ist keine Feindschaft. Vorsicht auch bei Bumerang-Begriffen: Im Wort "Islamfeindschaft" stecken zwei Bedeutungen. 1) Feindschaft gegenüber dem Islam. Was ja nicht stimmt, weil es bei den meisten von Pegida um Gegnerschaft geht. 2) Feindschaft bestimmter Spielarten des Islam gegenüber westlichen Werten. Was wahrscheinlich bei nicht wenigen Zeitgenossen der Fall sein dürfte.

Beitrag melden
nichtfritz 18.01.2015, 17:17
265. Lasst

sie doch laufen. WARNT - und dann lasst sie laufen. So könnte sich das Problem glatt von selbst lösen...

Beitrag melden
mainstreet 18.01.2015, 17:17
266. Schade das Pegida mit Deutschtümmelei alles kaputt macht.

Eigentlich schade das die Pegida mit Deutschtümmelei wie etwa jetzt Fahnen aus dem Fenster hängen alles kaputt macht wenn man gegen den islamischen Terrorismus demonstrieren will.
Habe von der Bewegung mehr erwartet als in Deutschtümelei zu verfallen , im übrigen bin ich gegen zuviel Flaggensymbole denn es ist ja nicht WM und zweitens hilft Nationalismus wie etwa Fahnen hoch oder Flaggen raus nicht gegen Terror.
Zwar würde ich gerne gegen Terror oder zuviel Islam demonstrieren aber bei Nationalismus und Fahnenschwenkerei mache ich bestimmt nicht mit.
Ich bin gegen Nationalismus und gegen Flaggen als politische Symbole auch in Erinnerung aus der Hitlerzeit. Da werde ich mir mal sehr überlegen ob ich noch gegen zuviel Islam und Terror demonstrieren werde..

Beitrag melden
Growling Mad Scientist 18.01.2015, 17:18
267. dass Polizisten keine Lust haben?????

Zitat von annoo
Und haben Sie sich vielleicht überlegt, dass Polizisten, die eine Demonstration sichern müssen, keine Lust haben, für Pegida ihr Leben zu lassen, wenn von einer konkreten Gefahr ausgegangen werden muss.
Du hast den Beruf Polizist wohl nicht verstanden? Dort gibt es eine Befehlshierarchie, dort wird nicht mit Lust argumentiert.

Es gibt ein paar Berufsgruppen, die dürfen niemals nicht keine Lust zur ihrer Arbeit bekommen und damit die Arbeit verweigern. Weil damit würde der Staat sein Gewaltmonopol aufgeben.

Wenn die Polizisten den Staat nicht mehr schützen können oder wollen, wer übernimmt dann diese Lücke? Die Mafia, der IS oder muss uns dann Putin helfen.
Die Steuern brauchen wir dann übrigens auch nicht mehr an Deutschland bezahlen... das Schutzgeld geht automatisch an die Gruppe die am gefährlichsten in der örtlichen Straße auftritt.

Beitrag melden
Kampfdenker 18.01.2015, 17:19
268.

Zitat von der_durden
Glauben Sie was Sie wollen. Wirklich zum Haareraufen, diese Verschwörungstheoretiker hier in diesem Forum. Sie allen sind wirklich nicht mehr ernst zu nehmen. Sie glauben allen Ernstes, in Deutschland würde ein friedliche Demonstration per politischem, geheimen Dekret verboten? Wie absurd das alles ist. Und nein, ich bin beim besten willen nicht naiv, sondern Realist. Aber laufen Sie Ihrem "Verschwörungskalb" ruhig weiter nach... Absurd!
Na-sie sind niedlich -
das Dekret wurde doch ziemlich öffentlich von der Kanzelerin verlesen-da wusste doch jeder Beamte,was er tun muss,will er auf der Leiter nach oben -
und nicht nach unten.-

SO arbeitet er-der Gutmensch-Faschismus -
und dazu zählt auch die Zensorschere

Beitrag melden
jackweil 18.01.2015, 17:19
269.

Ein Hoch auf die Demokratie!!! Jetzt setzen wir die freiheitliche demokratische Grundordnung schon auf Zuruf ausser kraft. Es passt allerdings gut zum derzeitigen politischen Klima, alles was nicht dem öffentlich-rechtlichen Mainstream entspricht zu verbieten. Bin ja mal gespannt, ob es auch eine Absage gibt, wenn es demnächst mal wieder eine Drohung gegen die Fake-Veranstaltung "Oktoberfest" gibt?

Beitrag melden
Seite 27 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!