Forum: Politik
Personalmangel bei der Bundeswehr: Verteidigungsministerium will verstärkt auf Reserv
dpa

Die Bundeswehr soll wachsen, doch sie hat es im Wettbewerb mit der Privatwirtschaft schwer. Mit einem neuen Gesetz will Ministerin von der Leyen die Armee nun attraktiver machen. Das soll 380 Millionen Euro kosten.

Seite 6 von 6
Hans58 28.02.2019, 09:45
50.

Zitat von Doru
Es kann durchaus sein das die Bundeswehr ein Nachwuchsproblem hat. Ich weiß aus meinem direkten Umfeld aber das die Bundeswehr willige junge Leute nicht als Berufssoldaten einstuft. Und das, obwohl hier im Vorfeld Fortbildungen, befürwortende Beurteilungen und eine gute Laufbahn vorhanden sind. Da hat man motivierte, engagierte Soldaten die ihr Aufgabengebiet kennen und dieses Leben und die damit verbunden Pflichten akzeptieren. Aber dennoch lässt man sie nicht weiter. Das soll man verstehen was zentral bei der Bundeswehr entschieden wird.
Willige, junge Leute können nicht unmittelbar als BS "eingestuft" werden, es sei ´denn, sie werden als OA mit der Perspektive BS eingestellt.
Wenn man nicht als OA-BS Aspirant eingestellt wird, ist man nicht mehr "jung", sondern hat einige Jahre in der Bw gedient als SaZ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 28.02.2019, 09:47
51.

Zitat von haukemar
....Die Bundeswehr hat zu Zeiten der Wehrpflicht doch so ziehmlich jeden genommen der sich merken konnte, dass da wo das Loch ist beim Gewehr vorne ist.
OT:
Sie können sicher sein, dass die Bundeswehr häufiger als ihr lieb war, nicht jeden genommen haben würde, der einberufen und seinen Dienst als GWDL angetreten hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yvowald@freenet.de 28.02.2019, 09:58
52. Bundeswehr nur im Bundnisbereich einsetzen

Personalmangel bei der Bundeswehr ist der erste Schritt zur Abrüstung. Wir sollten endlich überdenken, wozu wir diese Bundeswehr überhaupt brauchen. Es fehlt an einer Bedrohungsanalyse. So lange eine solche fehlt, sollte die deutsche Truppe nur noch innerhalb der NATO-.Grenzen eingesetzt werden und nicht weltweit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 02.03.2019, 13:26
53.

Zitat von yvowald@freenet.de
Personalmangel bei der Bundeswehr ist der erste Schritt zur Abrüstung. Wir sollten endlich überdenken, wozu wir diese Bundeswehr überhaupt brauchen. Es fehlt an einer Bedrohungsanalyse. So lange eine solche fehlt, sollte die deutsche Truppe nur noch innerhalb der NATO-.Grenzen eingesetzt werden und nicht weltweit.
Beim Personalmangel bei Feuerwehren käme niemand auf die Idee, die Feuerwehren abzuschaffen.

Art 24 Abs. 2 GG geht davon aus, dass es nicht unbedingt einer Bedrohungsanalyse bedarf, um die Bundeswehr im Rahmen internationaler Verpflichtungen (UN) weltweit einsetzen zu können und zu dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 02.03.2019, 14:43
54. Unnötige Einsätze

Würde man auf unnötige und umstrittene Auslandseinsätze verzichten, könnte man auf Reservisten verzichten und sehr viel Geld sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6