Forum: Politik
Personalnot schlimmer als gedacht : Offenbar fast die Hälfte der Schulabgänger nicht
DPA

Der Personalmangel ist bei der Bundeswehr offenbar größer als bisher bekannt. Interne Papiere des Verteidigungsministeriums zeigen: Viele Schulabgänger taugen nicht für den Militärdienst, mehr Bewerber müssen her.

Seite 1 von 35
GustavN 27.01.2019, 10:57
1.

Vielleicht sollte sich die Bundeswehr wieder auf ihren eigentlichen Auftrag konzentrieren: Nämlich eine Verteidigungsarmee zu bilden. Dass unsere Politiker unsere Soldaten weiterhin in jeden Krieg schicken, der gerade hip ist, ist mit den derzeitigen finanziellen und materiellen Mitteln schlicht unmöglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter M. A. Lublewski 27.01.2019, 10:58
2. Ich bewerbe mich

Mit 56 Jahren bin ich für den Job des Generalinspekteurs besonders geeignet. Meine Qualifikation? SaZ für zwei Jahre bei den Fernmeldern EloKa, 1981/82.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sardor99 27.01.2019, 10:58
3. ...

"... dass 2020 von 760.000 Schulabgängern nur die Hälfte für die Armee geeignet ist. Der Rest habe entweder keinen deutschen Pass..."

Ich hatte beim Schulabgang auch keinen deutschen Pass, sondern nur einen Personalausweis! Trotzdem mußte ich damals zur Musterung... :P

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 27.01.2019, 11:00
4. viele Schulabgaenger taugen auch nicht fuer andere Bereiche

Deutschland hat ein sattes Bildungsproblem.
Das Schulwesen ist unter aller Sau !!

Verbloedungsfernsehen wie Dschungelcamp und Superstar und dem Unterschichtensender RTL 2 etc. sind oft das Mass aller Dinge.
Dazu kommt das die Reichen im Lande alles bestimmen und die armen in Deutschland arm bleiben.

Fazit ein Totalversagen der GroKO und besonders Merkel !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
so what? 27.01.2019, 11:02
5. Fremdenlegion oder

Fremde Heere Ost - tolle Ideen hat VdL schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sarapo29 27.01.2019, 11:02
6. Ich spiele jetzt mal Beraterfirma

Ich empfehle die Wiedereinsetzung der Wehrpflicht-Problem gelöst. für diese äußerst komplizierte Beraterleistungen erlaube ich mir eine Rechnung über 23 Millionen Euro zu stellen- für Rückfragen kann sich Frau von der Leyen gerne an mich persönlich wenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.dietz 27.01.2019, 11:03
7. Ergänzung:

dann dürften "diese" Schulabgänger wohl auch nicht für andere Berufe geeignet sein !
Frage/Fazit:
was ist das für eine BRD-Schulpolitik !?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nochnestimme 27.01.2019, 11:03
8. Weicheier?

Die Nachricht beunruhigt mich nicht. So viele "Ungegeignete" heißt nämlich auch, dass sich in der Denke junger Menschen Einiges verändert hat, zum Guten. Die prognostizierten Zahlen - wenn sie denn stimmen - deuten darauf hin, dass ein großer Teil der in Frage Kommenden mit deutschem Pass entweder körperlich oder seelisch nicht taugen. Oder einfach keinen Bock auf Krieg haben? Richtig so! Mehr Soldaten und mehr Waffen provozieren mehr Krieg und Tote. Ich fürchte leider, dass nun wieder die Wehrpflichtdebatte neu aufflammt, denn die Konservativen und Rechten im Lande werden kaum eine "Fremdenlegion" wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 27.01.2019, 11:04
9. Wen wunderts?

Diese Erkenntnis kommt wahrlich nicht überraschend. Ich sehe es ja täglich.
Allerdings möchte ich die Frage stellen, ob die Führung unter von der Leyen nicht in dieselbe Kategorie gehört...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35