Forum: Politik
Personalnot schlimmer als gedacht : Offenbar fast die Hälfte der Schulabgänger nicht
DPA

Der Personalmangel ist bei der Bundeswehr offenbar größer als bisher bekannt. Interne Papiere des Verteidigungsministeriums zeigen: Viele Schulabgänger taugen nicht für den Militärdienst, mehr Bewerber müssen her.

Seite 3 von 35
ulmer_optimist 27.01.2019, 11:15
20. Merkel-Entscheidung

Auch das wieder eine undurchdachte spontane Merkel-Entscheidung. Wehrpflicht aussetzen, um die Folgen nicht kümmern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiesenflitzer 27.01.2019, 11:16
21. @1

Na ja, so doof ist diese Überlegungen doch gar nicht. Zumindest nicht dann, wenn die EU ja langfristig immer weiter zusammenwachsen und jauch eine europäische Armee aufstellen will.

Man sollte dann halt nur in der EU keinen Krieg mehr führen, das würde dann echt „spannend“ werden, kicher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cherrypicker 27.01.2019, 11:16
22. Weniger Militär wäre die Lösung!

Wieso müssen wir überhaupt überall in der Welt Polizist spielen? Verhindert so etwas einen einzigen Terroranschlag bei uns? Oder geht es nur darum, für deutsche Wirtschaftsinteressen unliebsame Regimes in Schach zu halten? Und jetzt komme mir niemand mit Russland! Mehr als die Hälfte der weltweiten Rüstungsausgaben bestreiten allein die USA. Und die werden uns kaum angreifen wollen. Mir gehen diese Kriegstreiber in Berlin und anderswo inzwischen mächtig auf den Sack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 27.01.2019, 11:17
23. Motto setzt sich bei der Jugend durch

... wie ich täglich bei den immer häufiger zu sehenden adipösen Jugendlichen sehe, setzt sich das Sprichwort
".. Sport ist Mord -- Massensport ist Massenmord..." weiter durch. Dem u.a. Computer sei dank....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labdos 27.01.2019, 11:17
24. @phantasierender

Wenn Sie D nun schließlich verlassen möchten, in welches Land flüchten Sie denn? Integrieren Sie sich dort dann ordentlich und wo haben Sie den Gebrauch einer Schusswaffe gelernt? Flüchtlinge können derlei laut Ihrer Aussage anscheinend per se....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albrechtflieger 27.01.2019, 11:17
25. Ich war auch nicht für den Wehrdienst geeignet....

weil durch und durch unwillig, Leben und Gesundheit fürs Vaterland aufs Spiel zu setzen. Aber das war der Bundeswehr in den 70-ern ziemlich egal!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macarthur996 27.01.2019, 11:17
26. Bundeswehr

ein gutes Zeichen, wenn die Hälfte der Bundesbürger nicht fürs Militär geeignet ist. Ein Fortschritt seit der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Von der Leyen will dem mit einer internationalen Öffnung abhelfen. Tschetschenen sind geeignet, Paschtunen, die jetzt bei den Taliban kämpfen, bei der Bundeswehr mehr Sold bekämen, ebenfalls. auch Nepalesische Gurkhas sind gut und erfahren. Da sind noch die Kämpfer, die beim islamischen Kalifat arbeitslos geworden sind, aber auch viel Kampferfahrung haben. Die deutschen Fürsten im Mittelalter haben auch sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Söldern aus dem Nachbarland, den Eidgenossen. Nun die kommen vielleicht nicht, weil sie jetzt im eigenen Land mehr verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haiti 27.01.2019, 11:18
27. Mentale Reife versus Hetzerei

Ja Sie Phantasierender. Wie kommen Sie eigentlich zu dieser unglaublich falschen und niederträchtigen Behauptung, dass Flüchtlinge von Haus aus schießen könnten? Das ist reine rassistische Hetzerei. Im übrigen sollten Anwärter mindestens volljährig sein, damit sie eine gewisse mentale Reife besitzen, sich für den Dienst an der Waffe entscheiden zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 27.01.2019, 11:18
28. zwei Dinge

also erstes wie früher eine allgemeine Wehrpflicht von 1,5 Jahren einführen . Als zweites sollte man den Wehrsold erhöhen , was recht trivial zu machen ist : Wie leicht erkennbar , taugt die McKinsey beratung nix - das sind schlappe 3 Mrd p.a. wo sachbezogen verwendbar wären..... Nun solange aber zb Kinder der vdL bei ebensolchen arbeiten ....muß erst mal massivst diese quasi mafiöse Infiltrierung nebst Komplettsäuberung des Apparats durchgezogen werden ...Solche GorchFock escalationen haben ja sehr leicht nachvollziehbare und damit -In Knast-Setzung ( mind 10 jahre ) Lösungsmodelle. Zudem ist ja offenkundig das Vertrauen des Volks in die Politkaste massiv gestört..... Wer nur ansatzweise was anspricht ist sogleich Populist - dasbi ist P der Adelstitel für Leute mit Durchblick ( und Bildung...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Indigo76 27.01.2019, 11:20
29.

Zitat von kuschkusch
Würde exakt meinem Bild entsprechen, welches ich von unseren Politikern habe. Deserteure und Fahnenflüchtige zum Schutz unseres Landes. Die Grünen wären entzückt, die Linken am frohlocken und UvdL könnte den dummen Deutschen erklären, warum eine solche Entscheidung für alle eine Win Win Situation wäre.
Zivilisten, die vor Hunger, Terror und Krieg fliehen sind für sie Deserteure und Fahnenflüchtige? Mal davon abgesehen, dass Deserteure und Fahnenflüchtige dasselbe sind und so etwas ein miserabler Schreibstil ist, hoffe ich sehr, dass sie nicht in irgendeiner Position sind, in der sie irgend etwas zu sagen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 35