Forum: Politik
Personenkontrollen: Bayern stockt Zahl der "Schleierfahnder" auf
Getty Images

Hunderte Straftaten wurden beim G7-Gipfel in Elmau aufgedeckt - jetzt zieht der bayerische Innenminister Konsequenzen: Er will 500 Polizisten zusätzlich für Personenkontrollen einsetzen.

Seite 7 von 7
mesteiner 23.06.2015, 12:44
60. löchrig wie ein schweizer Käse

sind die EU-Außengrenzen (bei einem Besuch in Ost-Polen konnte ich mich davon vor Ort überzeugen) und unsere Politiker, die geradezu hörig dem Schengen-Abkommen vertrauen, gehören wegen ihrer Untätigkeit auf die Anklagebank. Was habe ich persönlich von offenen Grenzen, wenn ich tagtäglich in Angst vor Einbrüchen leben muss und die Versicherungsbeiträge wegen der vielen Diebstähle laufend erhöht werden? Nichts aber auch garnichts. D wird momentan systematisch ausgeplündert und die Linken und Grünen wettern weiterhin lautstark dagegen, wenn versucht wird, die Grenzen wieder mehr zu kontrollieren- zum Wohle der Bevölkerung.

Beitrag melden
triqua 23.06.2015, 12:46
61. Bayern Du hast es gut ...

Berlin bekämpft dagegen die Vermieter von Ferienwohnungen ... Ho Ho Ho ...

Beitrag melden
K3pl3r 23.06.2015, 12:51
62. Ich...

Zitat von rgom
Mit der gleichen Begründung, mit der man an nicht mehr vorhandenen Grenzen im Schengen-Raum kontrolliert, könnte man genauso gut eine Schleierfahndung in der Münchner Fußgängerzone durchführen und würde genausoviele Kriminelle fangen.
bitte darum. Mal den kleinen Kiffer außen vorgelassen. Der soll seine 10g ungeschoren rumschleppen dürfen. So kann sich die Polizei und Stattsanwaltschaft um die schwerwiegenderen Themen kümmern.

Beitrag melden
Niederbayer 23.06.2015, 12:55
63.

Zitat von ackergold
Kontrollen sind lediglich bei begründetem Verdacht nach richterlichem Beschluss zulässig. Ansonsten hat der Bürger als unbescholten zu gelten.
Dann fragen Sie doch mal den Polizisten, der beim Kölner Karneval die Alkoholkontrollen macht, ob er einen richterlichen Beschluß für jeden einzelnen hat.

Tut mir leid es so direkt zu sagen, aber Sie reden Unsinn.

Beitrag melden
der_rookie 23.06.2015, 12:57
64. Hm

Zitat von Shadowrun
Der Süden Deutschland hat perse antidemokratischen Tendenzen, das zeigen Politiker aus Hessen, Baden-Württemberg und Bayern schon seit Jahrzehnten. Ich würde mir deswegen wünschen dass die einzelnen Bundestaaten viel mehr politische Gestaltungsrechte erhalten, unabhängig vom Bund wie in den USA. Faktisch zwingen die südlichen Länder in den letzten Jahren mit ihrer numerischen Überlegenheit den Nordländern ihre Politik auf.
1.) "Demokratisch" ist nicht ein Synonym für "Ihrer Meinung sein". Wenn eine Mehrheit der Bevölkerung in Bayern solche Kontrollen will, dann ist es sehr Basisdemokratisch für einen Politiker darauf zu hören [Ich weiß übrigens nicht was die Mehrheit der Bayern will]

2.) Die "numerische Überlegenheit der südlichen Länder" ist eine mir neue Tatsache. Ich dachte bisher immer aus dem Norden sitzen pro Einwohner mehr Parlamentarier im Bundestag und mehr Landesvertreter im Bundesrat. [NRW wird da vermutlich relative am wenigsten repräsentiert, ist für mich aber weder Nord-, noch Südland]

Beitrag melden
palart 23.06.2015, 12:59
65. Triste Regeln

Und die Straftaten von Konferenzteilnehmern? Wurden die gar nicht erst überprüft, weil diplomatisch immun? Was für eine gravierende Schlagseite. Wegen Kleinlichkeiten wird das "Fussvolk" traktiert, während grosse Fische feuchtfröhlich straffrei in der Welt herumgondeln. Ausnahmen bestätigen nur die tristen Regeln.

Beitrag melden
Seite 7 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!