Forum: Politik
Petry auf dem AfD-Parteitag: In der Kältekammer
AFP

Frauke Petry war lange das Gesicht der AfD. In Köln kann man zusehen, wie ihre Macht zerbröselt. "Parteifreunde" gehen sie auf offener Bühne brachial an, ihm Hintergrund planen sie schon ohne sie. Doch die Parteichefin gibt nicht auf.

Seite 1 von 32
hapeschmidt2 22.04.2017, 20:02
1. Ist dieser ....

Ist dieser Artikel eine Meinung oder Fakt. Ich denke in diesem Artikel wird zu sehr spekuliert und interpretiert.

In Köln waren heute 10 bis 15.000 AfD Gegner versammelt. Nicht die 50.000 die erwartet waren. Das wäre doch mal ein nennenswerter Fakt.

Beitrag melden
reflektiert_ist_besser 22.04.2017, 20:05
2. Rücktritt von Petry?

ist Petry jetzt schon zurückgetreten?
Nach der Machtübernahme durch den Nazi-Flügel der AfD sollte Petry konsequent sein und ihren Rücktritt bekannt geben. Oder will sie weiterhin als Feigenblatt der Adolf Höckes dieser Welt dienen.

Beitrag melden
liberator_ 22.04.2017, 20:06
3. ehemaliger CDU-FDP Wähler sagt:

Petry ist nicht besonders gut darin verschiedene Strömungen in der Partei zu moderieren und zu einem für alle tragbaren Kompromiss zu führen. Andererseits ist Pezry sehr ehrgeizig, intelligent und Durchsetzungsstark. Sie sollte ihre Talente weiter in die Partei einbringen, aber auf Platz 2 oder 3.

Meuthen kann verschiedene Strömungen integrieren
und wenn es drauf ankommt ein Machtwort sprechen
das alle akzeptieren.
Meuthen ist der richtige Mann für die Nr. 1
Er sollte auch als Spitzenkandidat für die BTW antreten.

Beitrag melden
er,ka 22.04.2017, 20:10
4. H. Meuthen findet keine Deutschen mehr ..

Zitat:"Die Partei müsse sich "um unser Vaterland Deutschland" sorgen, wenn er "mit offenen Augen" an einem Samstagvormittag durch die Einkaufsstraße seiner Heimatstadt gehe, dann "sehe ich noch vereinzelt Deutsche".Zitatende. Wie macht H. Meuthen das denn ? Lässt er sich die Ausweise zeigen, oder geht er nach der bewährten Rassenlehre vor ?

Beitrag melden
janne2109 22.04.2017, 20:10
5. warum?

warum muss eine Parteivorsitzenden den rechten Flügel mitnehme wenn sie gegen rechts ist? Davon abgesehen- macht weiter so vielleicht kapiert dann auch der letzte AFD Anhänger wie absurd diese Partei ist.

Beitrag melden
Sawubona 22.04.2017, 20:16
6. Petry hat hoch gepokert,

aber zu früh ihre Karten auf den Tisch gelegt. Da hat sie ihr taktisches Gespür verloren oder ist falsch beraten worden.

Beitrag melden
Benko 22.04.2017, 20:17
7.

Gewohnt tendenziöse Berichterstattung. Im Westen nix Neues.

Beitrag melden
dirk1962 22.04.2017, 20:19
8. Eine Partei die keiner braucht

Genau diesen Eindruck hat die AfD heute auf mich gemacht. Wer eine konstruktive Mitarbeit und die Übernahme von Verantwortung von vorn herein Ausschlüsse in keine Wählerstimmen wert. Was wir heute erlebt haben lag auf dem Niveau eines Kleingartenvereins. Reden, bei denen sich jeder normale Mensch mit Grauen abwendet und sonst nichts als Personalgerangel. Schade um das Wochenende der Polizei Beamten, die diese Vorstellung auch noch schützen müssen.

Beitrag melden
Frank Maier 22.04.2017, 20:22
9. Die AfD ist nicht schlimmer als die Linkspartei!

Ich glaube nicht, dass die Menschen in Deutschland von Politikern wie Claudia Roth und Henriette Reker Nachhilfe brauchen! Die AfD ist aus meiner Sicht nicht schlimmer als die Linkspartei und die Linkspartei stellt in Thüringen immerhin den Ministerpräsidenten. Die ganze Debatte wird mit einer unglaublichen Verlogenheit geführt. Die AfD ist eine konservative Gegenbewegung zum linksliberalen Zeitgeist. Die AfD ist in gewisser Weise das konservative Gegenstück zu den 68ern. Die 68er sind am Anfang auch auf heftigen Widerstand gestoßen und haben trotzdem unsere Gesellschaft verändert. Ich hoffe, dass es bei der AfD genauso sein wird, denn etwas mehr konservatives Denken würde der heutigen Gesellschaft gar nicht schaden. In diesem Sinne wünsche ich der AfD viele weitere Wahlerfolge!

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!