Forum: Politik
Physiker Danilenko: Der russische Onkel der iranischen Bombe

Irans Atomforscher sollen Hilfe von einem*skurrilen russischen Erfinder bekommen haben - das vermuten jedenfalls westliche Geheimdienste.*Wjatscheslaw Danilenko stellte einst Diamanten durch Sprengungen her. Doch er bestreitet, der Mastermind hinter Teherans Nuklearplänen zu sein.

Seite 1 von 3
gsm900 14.11.2011, 18:41
1. Fatmans russischer Onkel

Zitat von sysop
Irans Atomforscher sollen Hilfe von einem*skurrilen russischen Erfinder bekommen haben - das vermuten jedenfalls westliche Geheimdienste.*Wjatscheslaw Danilenko stellte einst Diamanten durch Sprengungen her. Doch er bestreitet, der Mastermind hinter Teherans Nuklearplänen zu sein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kistiakowsky

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gandhi 14.11.2011, 18:46
2. Ganz eindeutig

Zitat von sysop
Irans Atomforscher sollen Hilfe von einem*skurrilen russischen Erfinder bekommen haben - das vermuten jedenfalls westliche Geheimdienste.*Wjatscheslaw Danilenko stellte einst Diamanten durch Sprengungen her. Doch er bestreitet, der Mastermind hinter Teherans Nuklearplänen zu sein.
Danilenko ist der Mann.

Die Diamanten dienten nur der Tarnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 14.11.2011, 19:23
3. Mist

Zitat von sysop
Irans Atomforscher sollen Hilfe von einem*skurrilen russischen Erfinder bekommen haben - das vermuten jedenfalls westliche Geheimdienste.*Wjatscheslaw Danilenko stellte einst Diamanten durch Sprengungen her. Doch er bestreitet, der Mastermind hinter Teherans Nuklearplänen zu sein.
Die Fortschritte in Nuklearwaffen der Iraner sind jedenfall
nicht auf den eigenen Mist gewachsen. Wer das annimmt kennt
den Iran und Ajatollahs nicht. Alles ob Atom-, Reketen-,
Weltraum-Technologie, etc. kaufen die Iraner, dafür haben
sie Milliarden $ Einnahmen jährlich durch Öl/Gas.
Und Verkäufer gibt's auch genung aus der Ex-UdSSR, Ukraine,
Nordkorea, Pakistan !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hachingerbach 14.11.2011, 19:25
4. hmm

Anderen Quellen zufolge arbeitete er in der "gas dynamics group" des Instituts Scientific Research Institute of Technical Physics in Snezhinsk, Russia, auch bekannt als Tschelyabinsk -70

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hachingerbach 14.11.2011, 19:34
5. Wieso sollte

ein Wissenschaftler seine Forschungstätigkeit tarnen?
Weil er schon 1960 wußte, daß er 35 Jahre später in Geheimprojekten angeheuert werden sollte? Ich schalt mal Twilight Zone an, da gibts wenigstens noch realistische Geschichten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 14.11.2011, 19:38
6. Der Krieg ist wohl beschlossene Sache.

Zitat von Gandhi
Danilenko ist der Mann. Die Diamanten dienten nur der Tarnung.
Der Artikel ist nur eine PR-Ente wie damals die Yellowcake-Geschichte und der Irak. Danilenko hat ein Angebot gekriegt das er nicht abschlagen konnte - die Russen sitzen diesmal bereits im US-Boot.

Um eine Plutonium- oder U-235 Kugelbome zu zünden brauchts das hier:

http://en.wikipedia.org/wiki/Krytron

und das ist ganz ganz schwierig in vernünftiger Qualität zu produzieren. 20-50 davon müssen im tiefen Nanosekundenbereich gleichzeitig zünden.

http://upload.wikimedia.org/wikipedi...ity_Gadget.png

Stecker mit Kabel. Geht heute auch SS/optisch ist aber genauso schwierig zu timen.

Guntype Bombe funktioniert ähnlich wie ein Panzerfaust - da brauchts doch keinen russischen Input für. Also Covergeschichte für die Dummen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BurnOut_Generation 14.11.2011, 19:43
7. schlimm...

Zitat von Gandhi
Danilenko ist der Mann. Die Diamanten dienten nur der Tarnung.
Es könnte sogar Smoking Gun sein...ein geheimer "jemand",der fehlende Teil,das darauf deutet wie nah der Iran an der Atombombe dran ist und wie Zufall es will ist es auch ein russicher Wissenschaftler der alten Garde aus der Sovjet Zeit...nach dem er genug Diamanten hergestellt hat und ein Ende des Lebens in Sicht ist,will der alte Kapitalisten-Hasser den Iranern das Geheimniss der Atom-Bombe verraten...Es erinnert stark an die geheimnissvolle Wissenschaftlerin aus Irak von der es nur ein verschwommenes Foto gab und sie das Irakische Atom-Programm geführt hat. Russen blockieren auch mit ihrem Veto schärfere Sanktionen,da passt es genau ins Bild dieser Russen und ihrer Politik...jetzt fehlt nur noch ein Chinese und der Komplott wäre perfekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Giraffenzebra 14.11.2011, 21:07
8.

Zitat von hachingerbach
Anderen Quellen zufolge arbeitete er in der "gas dynamics group" des Instituts Scientific Research Institute of Technical Physics in Snezhinsk, Russia, auch bekannt als Tschelyabinsk -70
Steht doch im Artikel.

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aurora025 14.11.2011, 22:21
9. PR Firmen

Solche vermutliche Propaganda geschichten werden meistens nicht von Regierungen ausgedacht, sondern von renomierte PR-Firmen wie zb. die US Firma Burson-Marsteller

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3