Forum: Politik
Physiognomien der Macht: Das Prinzip Maas
Getty Images

Justizminister Heiko Maas ist der Jogi Löw der SPD. Bei ihm sitzt jedes Haar und jedes Wort, auch seine neue Freundin sagt nur tolle Sachen. Kann Deutschland so viel Perfektion aushalten?

Seite 1 von 31
jot-we 26.04.2016, 12:06
1.

Na gut - aber ist Heiko Maass nicht eher der Jan Fleischhauer als der Jogi Löw der SPD? Also rein physiognomisch könnten die beiden direkt Zwillinge sein und auch sonst gibt's viel Gemeinsames zu entdecken ...

Beitrag melden
GoranBaranac 26.04.2016, 12:07
2. Beide Daumen hoch!

Gute Analyse, treffend beschrieben. Vielleicht wirken genauso wie bei der SPD deshalb auch 90% der Kommentare und Leitartikel zu Themen die einen Otto-Normal-Verbraucher betreffen (Flüchtlingskrise, Migration) dermaßen weltfremd, dass ich mich frage auf welchem Planeten die Schreiber leben.

Beitrag melden
Olaf 26.04.2016, 12:08
3.

Für mich steht Maas für eine abgehobene Funktionärsschicht der SPD, die jeden Bezug zur Basis verloren hat.

Diese Leute sind das Problem der SPD, nicht jemand wie Gabriel.

Beitrag melden
Whitejack 26.04.2016, 12:09
4.

Das Problem, was die meisten Leute der SPD bescheinigen, ist eines der Glaubwürdigkeit. Und da ist Gabriel mit seinem Hakenschlagen genauso ein Problem wie Maas, der erst Dinge groß ankündigt ("es wird keine Vorratsdatenspeicherung geben") und sie dann wieder einkassiert.

Es ist aber auch eines der Demokratie insgesamt. Wenn die Leute das Gefühl haben, sie werden besser von einer Partei vertreten, deren Hauptleistung darin besteht, "die da oben das Fürchten zu lehren", ohne dass man ansonsten viel mit deren Parteiprogramm gemeinsam hätte, dann geht diese Krise weit über Gabriel, die SPD, die Union oder gar Deutschland hinaus. Die Glaubwürdigkeit demokratischer Politiker auf der ganzen Welt ist im Sinkflug, Autokraten sind im Aufwind. Die werden - erschreckenderweise - als ehrlicher empfunden, egal wieviel sie lügen.

Verrückte Welt.

Beitrag melden
pfzt 26.04.2016, 12:10
5.

Da muss ich jetzt aber wirklich lachen, liebe Leute vom Spiegel, der Typ macht wirklich miese Gesetze auch gegen seine eigenen früheren Überzeugungen (Vorratsdatenspeicherung etc.) und tritt ziemlich aalglatt und unsympathisch auf. Gab es heute morgen etwa Wodka in der Redaktionskonferenz?

Beitrag melden
troy_mcclure 26.04.2016, 12:11
6.

Klasse Artikel, aber der Vergleich Happel mit Gabriel ist unpassend. Dann müsste Gabriel, übertragen auf die Politik, fast alles gewinnen, das es zu gewinnen gibt.

Beitrag melden
Ruhri1972 26.04.2016, 12:13
7.

Perfektionismus ist der Killer aller guten Dinge. Ja klar - jeder soll sein Bestes geben - der Perfektionist aber wird an sich selber scheitern.

Beitrag melden
vonTruhendingen 26.04.2016, 12:13
8. Satire?

Maas und Perfektion?
Mensch Fleischhauer, wollen Sie dem Böhmermann Konkurrenz machen?

Beitrag melden
tomatosoup 26.04.2016, 12:17
9. Bravo!

Das ist einfach nur: RICHTIG!

Beitrag melden
Seite 1 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!