Forum: Politik
Piraten in der Krise: Die Paralysierten
dapd

In Umfragen abgestürzt, vom Streit gezeichnet - und jetzt sagt Vorzeigefrau Marina Weisband auch noch ihre Kandidatur für den Bundestag ab. Bei den Piraten herrscht Tristesse. Auch Parteichef Schlömer räumt ein: "Wir haben die Trendwende nicht geschafft."

Seite 2 von 15
Jotan 21.12.2012, 11:38
10. Wie oft....

Zitat von sysop
In Umfragen abgestürzt, vom Streit gezeichnet - und jetzt sagt Vorzeigefrau Marina Weisband auch noch ihre Kandidatur für den Bundestag ab. Bei den Piraten herrscht Tristesse. Auch Parteichef Schlömer räumt ein: "Wir haben die Trendwende nicht geschafft."
....wil SPON eigentlich noch über die Piratenpartei berichten? Wenn die Linke genauso oft Berücksichtigung finden würde, könnte sie sich glücklich schätzen - und diese sitzt immerhin im Bundestag im Gegensatz zu jener.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhock 21.12.2012, 11:39
11. nicht richtig

Ich finde das was die Piraten da vor Somalia tun, sowieso nicht richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_ab 21.12.2012, 11:42
12.

Das ist nicht weiter verwunderlich. Erstmal ist das Parteiprogramm ein einziger grosser Witz, weil unrealistische bis schwachsinnige Ideen darin vertreten sind. Dann sind sie eine Gefahr für künstlerisch schaffende Menschen, die sie kurz mal enteignen wollen. Ihr Name vermittelt auch noch große Unseriosität. Von Schwarmintelligenz war auch nicht viel zu merken, eher glänzten sie mit peinlichen Geschichten. Möge diese Partei wieder verschwinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toskana2 21.12.2012, 11:42
13. Triebfeder

Zitat von sysop
In Umfragen abgestürzt, vom Streit gezeichnet - und jetzt sagt Vorzeigefrau Marina Weisband auch noch ihre Kandidatur für den Bundestag ab. Bei den Piraten herrscht Tristesse. Auch Parteichef Schlömer räumt ein: "Wir haben die Trendwende nicht geschafft."
Das wird ein Thema für Seelenforscher sein:

War das Selbstzerstörungstrieb, Narzismus
oder Weltentrückung?
Überlebenstrieb käme jedenfalls als Triebfeder nicht in Frage!
Ruhet in Frieden, ihr Freibeuter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hirnblaehung 21.12.2012, 11:43
14.

Zitat von sysop
In Umfragen abgestürzt, vom Streit gezeichnet - und jetzt sagt Vorzeigefrau Marina Weisband auch noch ihre Kandidatur für den Bundestag ab. Bei den Piraten herrscht Tristesse. Auch Parteichef Schlömer räumt ein: "Wir haben die Trendwende nicht geschafft."
Ich Wähl sie ...

Die Anderen sind mir zu Undemokratich und zu unmenschlich ... mit Ihren Masken aufn Gesicht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
myschkin64 21.12.2012, 11:45
15.

Immerhin haben die Piraten schon durch ihre Existenz auf die etablierten Parteien ausgestrahlt. Und das größte Potential war der Frust über die Altparteien und die Hoffnung, es anders zu machen.

Und es gibt auch gute Ansätze in der Partei, viele Talente, viele erfrischende Diskussionen, sie ist spannend und lebendig. Allerdings gibt es noch viel Unausgegorenes, und das Publikum und die Partei selbst weiß nicht, was denn ihr eigentlicher Korpus ist.

Es sieht so aus, als sei sie eine kurze Zeit- und Modeerscheinung. Aber vielleicht kommt sie ja in paar Jahren wieder - mit mehr Klarheit, mehr Strukturen und mit charismatischen Köpfen, die die Stimmen der vielen Arschlöcher, die es dort auch leider gibt, etwas leiser erscheinen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adazaurak 21.12.2012, 11:46
16. Piraten sind leider keine Alternative

bis dato habe ich von den Piraten noch keine hilfreichen (!) Aussagen zu den akuten Problemen unserer Gesellschaft bekommen. ZB: - Austritt aus der EU; autofreie Städte; null Toleranz gegen Religion und Kapitalismus; Gleichbehandlung der Geschlechter und erotischer Präferenzen; Legalisierung von Cannabis; null Toleranz gegen GEZ, Gema und Abmahnanwälte; ... . Einige der Punkte werden möglicherweise von den Piraten wohlwollend angesprochen, dringt aber dann leider nicht zum Wähler durch. Doch wenn nicht das Kernproblem Deutschlands, die EU und als Abhilfe der sofortige Austritt aus derselben, Bestandteil des Parteiprogramms ist, sind die Piraten, wie die anderen Blockparteien, nicht wählbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mac_Beth 21.12.2012, 11:46
17. Keine Macht dem Titel!

Auch auf die Gefahr hin es möge irgendwie "nerdig" klingen, aber an den aktuellen Problemen sieht man, dass die Piratenpartei sich größtenteils auch aus dem Gamer-Clientel zusammensetzt.
Sie verhält sich und benimmt sich wie ein schlecht geführter sogenannter Clan bzw. Gilde. Allen voran geht es den einen um Selbstdarstellung und Rechthaberei, Probleme werden wenig konstruktiv angegangen. Letztendlich wird die Kommunikation bei sowas zerstört und Leute wenden sich ab.

Tja...da rächt sich die Vernachlässigung vermeindlich sozialer Faktoren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
secret77 21.12.2012, 11:48
18.

vielleicht haben die Piraten ja nicht versagt...vielleicht ist das politische System wie wir es kennen einfach zu schmutziges Gewässer, als dass es von innen heraus gereinigt oder zumindest geklärt werden könnte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toskana2 21.12.2012, 11:49
19. danke

Zitat von HuFu
(...) Ich wähle die Piraten, ganz egal wie sehr ihr gegen sie schießt!
Dafür möchte ich mich als CDU-Wähler jetzt schon bedanken!
Damit jagt ihr dem Linkenblock Stimmen ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 15