Forum: Politik
Piraten-Erfolg im Saarland: Die neue Kraft
DPA

Ein Erfolg mit Signalwirkung: Die Piraten bejubeln ihren 7,5-Prozent-Wahlcoup im Saarland und beweisen, dass man weiter mit ihnen rechnen sollte. Die etablierten Parteien müssen bei den nächsten Wahlen die neue Konkurrenz fürchten.

Seite 1 von 36
heinzzwiebel 25.03.2012, 23:22
1.

"Es ist ein Erfolg mit Signalwirkung." so ein schwachsinn. Es is ein logisches Resultat nach Medienberichterstattung der Berlin-Wahl, DIE war ein Erfolg mit Signalwirkung. Aber die Presse versucht jetzt wohl bei jedem Landtagseinzug der Piraten einen historischen Tag draus zu machen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
secret77 25.03.2012, 23:23
2. dann koennen ja nun

Zitat von sysop
Ein Erfolg mit Signalwirkung: Die Piraten bejubeln ihren 7,5-Prozent-Wahlcoup im Saarland und beweisen, dass man weiter mit ihnen rechnen sollte. Die etablierten Parteien müssen bei den nächsten Wahlen die neue Konkurrenz fürchten.
...Medien und Politiker anderer Parteien audhoeren, die Piraten und ihre Waehler wie Vollidioten zu behandeln und politische Evolutionsbereitaschaft bezeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Analogkäse 25.03.2012, 23:38
3. Jugendpartei

Für mich sind die Piraten in erster Linie eine Jugend-und erst in zweiter Lesart eine Neue Medien- Partei. Hier stürmt erstmals ( sieht man mal von den Grünen damals ab) eine Ein- Generationenen- Partei die Parlamente. Oder seht Ihr da anders ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mindphuk 25.03.2012, 23:41
4.

Zitat von sysop
Ein Erfolg mit Signalwirkung: Die Piraten bejubeln ihren 7,5-Prozent-Wahlcoup im Saarland und beweisen, dass man weiter mit ihnen rechnen sollte. Die etablierten Parteien müssen bei den nächsten Wahlen die neue Konkurrenz fürchten.

Glückwunsch an die Piraten!

Der Erfolg der Partei zeigt, dass viele Wähle offenbar genug haben, von dem Kastengeküngel der etablierten Parteien, welcher längst auch die Grünen fest im Griff hat. Nun bleibt zu hoffen, dass sie sich möglichst lange dagegen wehren können und frischen Wind in weitere Landesparlamente bringen werden.
Es gibt noch viel zu tun, aber die Piraten haben genau den Trend der Zeit getroffen und 20% der politikmüden Bürger mobilisieren können, es doch noch einmal wieder mit der Urne zu versuchen.
Auch wenn sie mit ihrer kleinen Opposition in zwei kleinen Parlamenten nicht gleichdie große Veränderung bringen werden können, ist der Einzug ein weiterer kräftiger Warnschuss vor den Bug der dicken, alten Parteindampfer, welche schwerfällig durch den politischen Sumpf manövrieren und hoffen, nur nirgends anzuecken und irgend etwas am Status-Quo zu verändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gladiator66 25.03.2012, 23:42
5. Die Piraten haben ein paar Verzweifelte und Gelangweilte gewählt!

Zitat von sysop
Ein Erfolg mit Signalwirkung: Die Piraten bejubeln ihren 7,5-Prozent-Wahlcoup im Saarland und beweisen, dass man weiter mit ihnen rechnen sollte. Die etablierten Parteien müssen bei den nächsten Wahlen die neue Konkurrenz fürchten.
Bei der nächsten Wahl sind die nicht mehr vorhanden!
Wetten, dass!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wander 25.03.2012, 23:49
6. wie wohltuend

In der gesamten deutschen Politgeisterbahn von Flensburg bis Tuttlingen ist zusammengerechnet nicht ein Bruchteil der Intelligenz und demokratischen Redlichkeit vorhanden wie in dieser Partei.
Die Systemschranze Focus hat prompt sofort angefangen, sie als "Freaks" zu verhetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eingedanke 25.03.2012, 23:50
7. tja :)

Zitat von sysop
Ein Erfolg mit Signalwirkung: Die Piraten bejubeln ihren 7,5-Prozent-Wahlcoup im Saarland und beweisen, dass man weiter mit ihnen rechnen sollte. Die etablierten Parteien müssen bei den nächsten Wahlen die neue Konkurrenz fürchten.
tja, wenn Worthülsen auf Realität treffen.
Freuen wir uns auf die nächsten Wahlen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arno Nühm 26.03.2012, 00:03
8. Diskussionsbedarf

Zitat von
Jetzt wollen die anderen Parteien die Piraten massiv angreifen: FDP-Generalsekretär Patrick Döring kündigte noch am Sonntagabend an, man werde die Partei an ihren Schwachpunkten attackieren - vieles, was die Piraten diskutierten, sei schlicht falsch.
Tja, aber immerhin wird bei den Piraten noch diskutiert und nicht einfach das Programm der Hotelbesitzer- oder einer anderen Lobby übernommen. Man hat als Wähler jedenfalls den Eindruck, dass es in dieser Partei noch Leute gibt, die in die Politik gehen um etwas zu bewirken und nicht, um die Hand aufhalten zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegledich 26.03.2012, 00:04
9. Wenn die Piraten mir erklären können, wie das Ganze "zu umsonst"

Zitat von sysop
Ein Erfolg mit Signalwirkung: Die Piraten bejubeln ihren 7,5-Prozent-Wahlcoup im Saarland und beweisen, dass man weiter mit ihnen rechnen sollte. Die etablierten Parteien müssen bei den nächsten Wahlen die neue Konkurrenz fürchten.
finanziert wird, wäre ich einen Schritt weiter.

Hartz4-ler verstehe ich ja mit einer solchen Forderung.

Doch angeblich sollen ganz kluge Köpfe bei den Piraten vorhanden sein, mal abgesehen von vielen Stolperschwellen am Anfang.

Für das "Wer soll das bezahlen"

fehlt mir hier der Input.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 36