Forum: Politik
Piraten vor der Bundestagswahl: Abgestiegen, abgeschrieben
Getty Images

Für die Piraten wird der Traum vom Bundestag am Sonntag wohl platzen. Dabei servierte ihnen der Wahlkampf beste Bedingungen. Viele Mitglieder denken schon an die Zeit nach der Bundestagswahl. Geht die Partei unter?

Seite 10 von 17
olymp666 18.09.2013, 16:30
90. Kein Titel

Zitat von Llares
Aber ich habe Angst, meine Stimme wieder zu verschwenden, da ich nicht glaube, dass sie die 5%- Hürde packen. ...
Wenn Sie den Piraten nicht Ihre Stimme geben,
werden Sie wohl es auch nicht schaffen können.

Mein Gott, ist Demokratie sooo schwer zu verstehen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mangor221 18.09.2013, 16:31
91. Super gemacht Presse

ihr habt die Piratenpartei kaputtgeredet, zu hohe Erwartungen wurden geweckt und dann natürlich nicht erfüllt.

Welche kleine und erfolgreiche Partei wohl nach der Bundestagswahl kaputtgeredet wird?

Ich hoffe trotzdem darauf dass wegen der Affäre der Grünen doch noch ein paar Wähler die Piraten ankreuzen, einfach nur um eben nicht CDU, SPD, FDP und Grüne zu wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhk87 18.09.2013, 16:33
92. optional

Neben Linke und Grüne braucht Deutschland nicht noch eine WeitLinke Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olymp666 18.09.2013, 16:38
93. Kein Titel

Zitat von cruiserxl
...Stimme haben sie schon via Briefwahl
Ein Piraten-Wähler kennt noch den guten alten Brief ?
Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olymp666 18.09.2013, 16:40
94. Kein Titel

Zitat von mangor221
Welche kleine und erfolgreiche Partei wohl nach der Bundestagswahl kaputtgeredet wird?
Ich hoffe die PBC

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato. 18.09.2013, 16:40
95. ...

Zitat von sysop
Für die Piraten wird der Traum vom Bundestag am Sonntag wohl platzen. Dabei servierte ihnen der Wahlkampf beste Bedingungen. Viele Mitglieder denken schon an die Zeit nach der Bundestagswahl. Geht die Partei unter?
Die Piraten haben den Fehler gemacht, dass sie sich nicht als junge Liberale Alternative positioniert haben, die sie in der Anfangsphase ja waren, sondern immer linker wurden, sodass sie am Ende die zweiten Grünen waren, die statt Feminismus das Netz als Kernthema mit dabei hatten. Und neben SPD, Grünen und Linkspartei ist eben eine neue linke Partei überflüssig. Wenn die Piraten clever wären würden sie komplett in eine der 3 Parteien eintreten und versuchen diese zu kapern und ihre Themen zu setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 18.09.2013, 16:41
96.

Zitat von SchlandGottes
...Vielleicht nicht Rentner wie sie aber die junge Generation. Über kurz oder lang sterben die Alten aus und es kann endlich wieder Politik für diejenigen gemacht werden, die dieses Land finanzieren.
Sehen Sie, das ist einer der Gründe, warum die Piraten nie ein Holzbein an die Erde bekommen werden:

"über kurz oder lang sterben die Alten aus": tja, wenn Sie schon mal was vom demographischen Wandel gehört hätten, dann wüßten Sie das es eher lang sein wird, weil die Alten immer mehr werden. Unter diesem Aspekt ist das Aussterben der Piraten wahrscheinlicher als das der Alten.
Und, falls Sie es noch nicht wissen: die Alten wachsen nach. Irgendwann - und sehr viel früher - sterben nämlich die Jungen aus - einfach indem sie älter werden. Gut, das wirkt nicht bei jedem, aber die Mehrheit kommt doch irgendwann ins "Schwabenalter", nehmen die Augenklappe ab und verstecken sie ganz hinten im Schrank. Muss aber nicht sein, man sagt, dass solche Unbedarftheit sei einfach altersgemäß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mac_Beth 18.09.2013, 16:41
97. Keine Macht dem Titel!

Das Scheitern der Piraten war leider eine vorhersehbare Sache, nicht wegen mangelnder Inhalte oder dergleichen. Die Partei hat allerdings eindrucksvoll bewiesen aus was für einem Milieu sie stammt. Viele der Mitglieder verhalten sich wie man es sonst nur aus "Gilden oder "Clans" bei Onlinespielen kennt, da will jeder recht haben, viele andere Meinungen werden als Angriff auf die persönliche Integrität gewertet und im zweifelsfalle kann man immernoch pöbeln.

Tja, leider haben gewisse Leute nicht verstanden, dass so ein Verhalten bestenfalls Online funktioniert und nicht in der realen Welt, schon garnicht in der Politik. Dafür hat man nun die Quittung bekommen, mein Mitgefühl hält sich insofern also in Grenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bieberh 18.09.2013, 16:44
98. es geht nicht um die Pirate...

...sondern darum ein Signal gegen die großen Parteien zu setzen. Zu zeigen, dass sie nicht machen können was sie wollen...darum geht es!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mfins 18.09.2013, 16:44
99. Piraten-Toubabou

Falls die schlimmste Gruppe im Piratenchaos, die hessischen Piraten, in den Hessischen Landtag einziehen sollten, können - nein - müssen Sie unbedingt mit der SPD kolieren. Dann wären die "Stinkefingerzeiger" vereint und können gemeinschaftlich obszöne Geste einem Individuum oder einer Gruppe entgegengestrecken. Beleidigungen dieser Art passt einfach zu den Umgangsformen dieser Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 17