Forum: Politik
Pkw-Abgabe: Gauck soll Dobrindts Maut stoppen
DPA

Trotz aller Kritik will Alexander Dobrindt seine Pkw-Maut rasch durchsetzen. Die Gegner des Verkehrsministers setzen nach SPIEGEL-Informationen nun auf ein Veto von Bundespräsident Gauck.

Seite 8 von 19
napu 21.03.2015, 10:50
70. Die Kosten für ein Auto sind schon teuer genug ...

... und in Deutschland gibt es reichlich Abzocke genug. Man zockt diejenigen ab, die sich am schlechtesten wehren können. Und das sind eben Autofahrer, die darauf angewiesen sind, pünktlich zur Arbeit zu gelangen. Wenn ich mir eine teure Stadtwohnung leisten könnte, würde ich natürlich direkt neben meiner Arbeit wohnen. Aber dank Gentrifizierung sind dort die Mieten so teuer geworden, dass ich mir das nicht mehr leisten kann. Wegen der Arbeitszeiten im Schichtbetrieb (das Internet läuft nunmal 24 Stunden und hat nicht nur von 8 bis 17 Uhr geöffnet) muss ich auch zu Zeiten zur Arbeit und nach Hause kommen, an denen keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr fahren. Zumal diese wegen der Unzuverlässigkeit und langen Fahrtzeiten ohnehin unzumutbar sind. Weiterhin sind die S- und U-Bahnen reichlich ekelhaft, verdreckt, manchmal noch von Nachtschwärmern vollgekotzt, nach Urin riechende Penner usw ... also da möchte man sich nicht gerne reinsetzen.
Weiterhin muss ich IT-Kunden in ganz Deutschland beraten und fahre da gelegentlich auch hin. Entlang der beliebten ICE-Strecken Berlin-Hamburg-Stuttgart-Köln-München kein Problem. Aber wehe man muss einmal nach Aachen, Plauen, Landau, Sinsheim, Pforzheim, Venlo usw. Dann fängt die Folter mit den Regionalzügen an. Da ist man mit dem Zug locker 5 Stunden lang für eine Strecke unterwegs, die man mit dem Auto trotz Stau noch in 2 Stunden zurücklegt. Verspätungen, verpasste Anschlusszüge usw. sind leider an der Tagesordnung.
Oder ein Kunde hat seinen Firmensitz abseits des inzwischen ausgedünnten Streckennetzes, dann ist mit dem Zug überhaupt nichts zu machen.

Also ist man auf das Auto angewiesen, weil es keine Alternativen gibt. Und nun geht der Staat daher und zockt diejenigen ab, die sich am schlechtesten wehren können und praktisch keine Chance haben auf eine Alternative auszuweichen.

Leute mit Sesselfurzerberufen in den Städten, die jeden Tag innerhalb des Fahrplans zur selben Zeit an den selben Ort fahren haben da leicht reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herbert Werner 21.03.2015, 10:51
71. @ #30

Es ist ja nett von Ihnen, das nochmal zu erklären.
Aber es hat keinen Zweck. Leute, die das nach einjähriger Diskussion nicht begriffen haben sind böswillig.
Oder dumm....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prophet46 21.03.2015, 10:54
72. Wo gehts lang?

Die deutsche politische Landschaft ist wirklich interessant: Da jagt die Oberemanze des Regierungsjuniorpartners SPD ein umstrittenes Gesetz nach dem anderen durchs Parlament und wenn die "Christlichen" ihre Versprechen einlösen wollen, wird von den Sozen gemauert auf Teufel komm raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ClausWunderlich 21.03.2015, 10:55
73.

Ich finde die Maut nur für Ausländer gut. Die Ausländer verursachen nun auch viel kosten wenn sie unsere Straßen nutzen. Also warum sollten wir Ausländern nicht an den kosten beteildigen. Bei vielen diese Ausländern zahlen wir ja auch Maut. Darum bin ich dasfür das Ausländer hier Maut zahlen. Es wird ja kein Ausländer gezwungen unsere Straßen zu nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logtor 21.03.2015, 10:55
74. Ergänzungsvorschlag

Die CSU ist eine rechtspopulistische Partei. Ich finde die Maut sollte kommen, aber mit einem Verbesserungsvorschlag. Keine Maut für Kopftuchträgerinnen, Bartträger und Hutträger.
Da hat man dann elegant einen guten Teil der CSU-Klientel schadlos gehalten.
Bestimmt macht eine solche Maut unsere Republik noch bunter.
Achtung: Satire :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ClausWunderlich 21.03.2015, 10:55
75.

Ich finde die Maut nur für Ausländer gut. Die Ausländer verursachen nun auch viel kosten wenn sie unsere Straßen nutzen. Also warum sollten wir Ausländern nicht an den kosten beteildigen. Bei vielen diese Ausländern zahlen wir ja auch Maut. Darum bin ich dasfür das Ausländer hier Maut zahlen. Es wird ja kein Ausländer gezwungen unsere Straßen zu nutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 21.03.2015, 10:55
76. Offensichtlich

zählen die Mautgegner nur zu den CSU-Gegnern, denn logisch erklärbar ist die Gegnerschaft nicht.
In unseren Haupturlaubsländern wird sie auch erhoben.
Millionen reisender Europäer tragen auch zum schlechtem Zustand unserer Strassen bei, warum sollen sie nicht zahlen?
Den Aufschrei der betroffenen im Ausland hört man jedenfalls nicht.
Gauck kann nur bei Nicht-Verfassungskonformität einschreiten, Dobrindt wirds richten und das ist gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard111 21.03.2015, 10:55
77.

Kein Ausländer wird in der EU mit Maut abgezockt. Dort wo Maut gilt, zahlen ALLE. Warum sollte es in DE plötzlich anders laufen? Weil eine lokale Partei Wahlkampf damit betrieben hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 21.03.2015, 10:57
78. Mann-oh-Mann!

Zitat von berlin90210
Man kann nur hoffen, dass sich der Bundespräsident nicht von den Grünen instrumentalisieren lässt. Die Mehrheit der Bevölkerung will die Maut. ...
Zum ersten Satz; richtiiiig!
Zum Zweiten; wo leben Sie - im Talkessel von Hinter-Untertupfingen, oder was?
Selbst in Bayern gibt es keine Mehrheit für die Maut, geschweige denn in Gesamtdeutschland!
Also, Steigeisen an die Füße, Seil geschultert und mal über den Grat geschaut, ggf. Fernglas nicht vergessen.
Am Grat auch die Sicherung per Seil keinesfalls vergessen, es könnte Sie umhauen, wie das Volksempfinden bzgl. der Maut tatsächlich gelagert ist.
Und Sie wollen doch nicht das erste Opfer einer wahrscheinlich nicht eingeführten Bemautung sein!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter78 21.03.2015, 10:59
79. Das Problem der CSU ist,

dass sie der Telekom, Siemens, Allianz versprochen haben, sich ein GROSSES Stück vom Mautkuchen abzuschneiden.

Jetzt können sie nicht mehr zurück oder müssen eine andere Durchstecherei im Sinne dieser Konzerne anzetteln.

Mal sehn, wie lange es dauert bis diese Erkenntnis auch bei den Qualitätsmedien angekommen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 19