Forum: Politik
Pkw-Maut: Ramsauer nimmt sich Österreich zum Vorbild

Die CSU kämpft verbissen für eine Einführung der Pkw-Maut* - gegen den Widerstand der Kanzlerin. Verkehrsminister Ramsauer hat jetzt seine Vorstellungen über die Abgabe skizziert. Er orientiert sich am österreichischen Modell.

Seite 17 von 17
deppvomdienst 05.10.2011, 09:26
160. Oh je!

Zitat von Flari
Humbug! Innerhalb der EU sind fast alle Dinge harmonisiert, (Zulassungsbestimmungen) teilweise sogar weltweit!
Die Bestimmungen über die Fahrzeugauslieferung (Herstellung / Import) sind zwar harmonisiert, nicht aber der Katalog der Änderungen, die der Einzelne an seinem Fahrzeug durchführen darf. Der Eigentümer darf durchaus in einigen Ländern einen eigenen Auspuff drandengeln, darf die Leistung steigern, ... - nur der Hersteller nicht. Führt z.B. bei Motorrädern immer wieder zu Problemen, weil Umbauten, die in UK oder NL okay sind, in .de nicht zulassungsfähig sind sind.

Aus der Hersteller- und Typschlüsselnummer der Zulassungsbescheinigung A auf den tatsächlichen baulichen Zustand des Fahrzeugs schließen zu wollen, ist in .de möglich, im Ausland verwegen. Deshalb dürfen Sie ihr in .de zugelassenes Auto ohne gesonderte TÜV-Begutachtung ummelden. Wenn Sie aus dem Ausland kaufen, steht vor der Zulassung der TÜV.

Zitat von
Sie wissen, dass Europa um 500mio Einwohner hat? Ohne D 420mio.. Und weniger als 3,6% davon wollen mal im Jahr nach oder durch D mit dem PKW fahren? Die ganzen Kleinunternehmer sind da noch nicht einmal bei..
Kommen Sie mal von dem Trip runter, dass 420 Millionen nichtdeutsche Europäer jedes Jahr die deutschen Autobahnen benutzen und dazu sämtliche für sie verfügbaren Fahrzeuge nehmen. Gefühlt mag das ja so sein, dass jede/r Ausländer jedes seiner Fahrzeuge mal ohne Tempolimit rennen lassen will, aber wahr wird das davon nicht. Die weitaus meisten Autos dürften "ihr Leben lang" einem Umkreis von ca. 50 km um ihren Heimatort kaum verlassen haben. Nur die wenigsten ausländischen Autos haben jemals eine deutsche Autobahn gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Juergen Wolfgang 05.10.2011, 12:23
161. Vorsicht! Ramsauer liest mit!!

Zitat von jueho47
Ihre Ideen sind schon sehr gut - um die aktuelle Politik zur Umverteilung von Unten nach Oben noch besser zur Geltung zu bringen sollte aber folgendes Modell gewählt werden: - Maut-Pickerl kostet 300 Euro im Jahr - KFZ-Steuer wird abgeschafft. Ist doch.....
Es ist verdammt gefährlich hier im Forum Ideen und Meinungen zu äusern!!!
Die Idee von jueho47 z.B. und viele andere Horrorszenarien könnte auch der liebe Ramsauer lesen. Was heist könnte??? Der liest das und dann übernimmt der noch die eine oder andere tolle Idee!!
Vorsicht!! Ramsauer liest mit!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tarja13 05.10.2011, 12:41
162. .

Zitat von kdshp
Hallo, das ist aber schon was länger kein argument mehr oder schmeißen sie sofort ihr handy weg! Also das wir alle mehr oder weniger handys haben könnte uns der staat eh total überwachen also bzw. tut es ja schon mehr oder weiniger via handy. Ego würde bei der maut via tolldingsbums ein gesetzt reichen das der staat es nicht darf ähnlich eben wie beim handy.
Ausschalten genügt. Ich habe zwar eines im Auto dabei, aber ausgeschaltet. Es dient lediglich als Notfallhilfe, falls mich ja mal eine Panne ereilen sollte. Wenn Sie das für sich anders handhaben, kann ich Ihnen nicht helfen, aber das ist kein Grund, warum ich mich freiwillig derselben Überwachung unterwerfen sollte wie Sie. Im übrigen ist die von Ihnen angesprochene Überwachungsmöglichkeit über Handyverbindungsdaten ein gutes Beispiel dafür, dass sich der Staat eben nicht an seine eigenen Gesetze hält, wenn ihm nicht danach ist - Dresden lässt schön grüßen. Ein Grund mehr, dem Staat kein weiteres Werkzeug in die Hand zu geben, das die Überwachung vervollständigen könnte.


Zitat von kdshp
...Aus der sicht ist die vinette was soziales also politisch linkes!
Dass jedwede Art der Mauterhebung etwas ganz Linkes ist, sehe ich auch so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ogs 05.10.2011, 12:49
163. entwarnung

Zitat von Juergen Wolfgang
Vorsicht!! Ramsauer liest mit!!!
Keine Bange.
Der kann nicht nur nicht rechnen.
Der kann auch nicht lesen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyberclaw 05.01.2013, 20:25
164.

Gegen eine Maut habe ich eigentlich ansich nichts. Wenn man sich ansieht wieviele Fahrzeuge anderer Länder unsere Straßen (ab)nutzen wäre das schon entlastend für unsere Staatskassen. Wenn wir Österreich als Kostenbeispiel nehmen würde uns eine Jahresvignette 76,50 Euro kosten. Wo ich eher ernsthafte bedenken sehe ist die Tatsache ob wir dann auch wirklich eine Entlastung bekommen in Sinne einer Minderung der KFZ Steuer oder sonstiges. So wie ich unsere Polikter kenne dürfen wir nachher neben den derzeitigen Belastungen dann noch zusätzlich die Vignette bezahlen. Gab in der Vergangenheit genug Negativbeispiele die meine Befürchtig durchaus berechtigen. Habe schon genug Bauchschmerzen wegen der Stromkostenerhöhung da kann ich mir nicht noch eine Jahresvignette extra leisten. Nicht jeder hat am Monatsende noch ein prall gefülltes Portemonnaie sondern muss jeden Cent dreimal umdrehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17