Forum: Politik
Pläne der GroKo: Was hinter dem neuen Ärger ums Klima steckt
Kay Nietfeld/ DPA

Die Bundesregierung konkretisiert ihre Klimapläne - und schwächt sie ab. Umweltministerin Svenja Schulze weist die Kritik daran zurück. Die Hintergründe.

Seite 1 von 13
ayee 07.10.2019, 18:36
1. SPD macht sich wieder lächerlich

Schon die erste Vorlage war sehr schwach und jetzt schwächen sie es auf Wunsch des Koalitionspartners nochmal ab. Man steht wieder da, wie der schwächste Depp, Steigbügelhalter der CDU/CSU. Projekt 5% ist offenbar weiterhin voll im Gange. Und an Frau Merkel: Wenn Klimaziele "glasklar im Gesetz verankert" sein sollen, wozu dann die Verwässerung hier? Die Verwässerung ist lediglich die Vorwegnahme der Nichteinhaltung der ursprünglichen Ziele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motoko_kusanagi 07.10.2019, 18:43
2. Mmh, so gesehen

bin ich jetzt etwas irritiert - kann man diesen SPON-Artikel wirklich Glauben schenken?
Ich bin schon angesichts des Ablaufes der Ansicht, dass die Verwässerung von Seitens der CDU (Seehofer) und der CSU (Söder) kommt und das "strenge Klimaschutzpaket" sabotiert haben.
Doch laut diesem Artikel ist ja von Seiten der Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) ja alles super und bestens und eigentlich alles so wie es sein soll.
Wenn diese - fatale - Meinung nicht nur zähneknirschend verharmlosend für die GROKO-Burgfrieden gemünzt ist, sondern scheints ernsthaft so gemeint gesagt ist, dann ist dieses Desaster der Streichorgie handfest auch der SPD geschuldet.
Nun ja, da mag jeder für sich sein Teil denken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brüdergrimm 07.10.2019, 18:47
4. Denn sie wissen

nicht was sie tun! Da hat die Lobby wieder ganze Arbeit geleistet und die SPD macht sich mit ihren Veranstaltungen zur Parteispitze zum Deppen der Nation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctrader62 07.10.2019, 18:49
5. Gibt es etwa besorgte Bürger ?

Die Rettung der Welt wird gesichert, wir schaffen das. Die Klimakanzlerin hat es der Welt auch vor der UNO versprochen. Sie würde doch niemals lügen.
Besorgte Bürger, die der Berliner Politik nicht vollumfänglich glauben, gefährden die EU und die Demokratie. Oder gilt das nicht mehr ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torstenhannover 07.10.2019, 18:49
6. Glaubwürdigkeit

Ab jetzt ist sowieso alles vorbei. Die SPD hat -nach Hartz4- ihre letzte Glaubwürdikeit verloren. Das Kleingedruckte interessiert doch gar nicht. Der geneigte Wähler stellt sich die Frage, ob er/sie der SPD noch irgendwas glauben kann. Nein, kann sie/er nicht. Im Glücksfall stimmen die Menschen "nur" an der Wahlurne ab im schlimmsten Fall -trotz Helge Braun- auf der Strasse. in beiden Fällen wird der SPD das gleiche Schicksal wie in NL oder F ereilen. ich verstehe dien Parteivorstand nicht dass sie das nicht sieht. Alle Vorstandsmitvöieder machen such mitschuldig, sollte die SPD aus dem Thüringer Landtag fliegen. in drei Wochen wissen wir mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stolpe 07.10.2019, 18:51
7. Sie können nicht anders

Wenn sie sich nicht in eine politische Sackgasse manövrieren wollen, war das notwendig, denn das derzeitige Klimaschutzprogramm ist Blödsinn. Es senkt unseren CO2-Ausstoss kaum und macht nur unsere Energie teuer. Das weiß die Merkel genau, denn die ist ja nicht blöd. Leider darf man das nicht sagen, da man sonst nicht gewählt wird. Der Bevölkerung muss dringend erklärt werden, was wirklich Sache ist. Dass wir nämlich nicht aus Atom und Kohle gleichzeitig aussteigen können und wo der Strom für die Elektrifizierung des Verkehrs kommen soll, weiß niemand. Selbst wenn wir unsere Republik mit Windkraft- und Solaranlagen zupflastern, reicht das nicht, denn Nachts scheint die Sonne nicht und Wind weht auch nicht immer. Eine Speichertechnologie, die den Strom in ausreichendem Umfang puffert, zu vertretbaren Kosten ist auch nicht in Sicht. Das Hauptproblem ist dabei, dass der meiste Strom im Sommer gewonnen wird, wir ihn aber im Winter benötigen. Wo speichern? Wir reden hier über Investitionen von mehreren Billionen Euro. Wo sollen die her kommen? Wo sollen die ganzen Pumpspeicherkraftwerke oder Batteriepuffer herkommen. Wie soll sich deren Bau gegen den voraussichtlichen Widerstand der Bevölkerung durchsetzen lassen? Das wissen die Politiker alles, also können sie nur ein Alibipaket beschließen. Es muss irgendwie anders gehen, aber so nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frummler 07.10.2019, 18:51
8. 1 april?

wie bitte? die schwächen das ohnehin schon lachhafte klimapaket nun auch noch ab? wollen die uns verarschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derhey 07.10.2019, 18:53
9. Hat man etwas anderes erwartet?

Der SPD bleibt eigentlich nichts anderes übrig, als die Groko zur Halbzeit platzen zu lassen. Um das zu verhindern wird dann Heil`s Grundrente von der CDU genehmigt und die SPD sonnt sich als Retter der Nation. Was hat man nicht alles erreicht.....
2022 wählen dann auch schon manche FfF-Fans - und wenn sich die Grünen keine eklatante Fehler leisten wird es eng für die CDU. Erst recht für die SPD aber nach der Partei frägt dann sowieso niemand mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13