Forum: Politik
Pläne der neuen Regierung: EU-Politiker entsetzt über griechischen Linksschwenk
AP/dpa

Tausende neue Beamte und erkennbare Nähe zu Moskau - der Kurs der griechischen Linksregierung sorgt in Brüssel für Entsetzen. Über Parteigrenzen hinweg stellen EU-Politiker klar: Einen Schuldenerlass für Athen wird es nicht geben.

Seite 57 von 61
taglöhner 29.01.2015, 14:57
560.

Zitat von einzigerwolpertinger
ob Hegel recht hat: "Ist erst einmal das Reich der Vorstellungen revolutioniert, so hält die Wirklichkeit nicht stand." Vielleicht reicht das griechische Wahlergebnis für eine Revolution der Vorstellungen nicht aus, aber es kommen ja noch weitere Wahlen, in Portugal und Spanien.
Bingo, damit wäre das Trio der letzten Staaten mit Militärjunten in Europa wieder komplett, hehe. Wenn das nicht eine konstruktive Allianz wäre, auszutreten, was dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pitterw 29.01.2015, 15:07
561. Troika?

Zitat von Beetulli
Warum hat er das aber nicht schon längst mit dem rechten Amtsvorgänger des neu gewählten Ministerpräsidenten getan? Da wären doch immerhin über ein paar Jahre Milliarden in die Steuerkasse geflossen! Nein, sowohl Zeitpunkt als auch die Wortwahl geben doch sehr zu denken.
Wofür gab oder gibt es denn diese sogenannte "Troika"? Das Problem besteht darin, dass die Herren Oberlehrer von der EU den Griechen nicht einfach sagen können, was sie zu tun und zu lassen haben. Insofern ist der Neue doch ein Lichtblick, was nicht heißt, das man ihn in Watte packen muß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abrweber 29.01.2015, 15:08
562. Auch das ist bezüglich Russland nur ein

Zitat von taglöhner
Ist Nichteinmischung in Innenpolitik fremder Staaten nicht ein Mantra der russischen Regierung?
Vorurteil. Natürlich michen sich EU Politiker permanet in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein. Man darf nur mal erinnern,dass die EU und deren angeblichen Staatsoberhäupter sich in den letzten Monaten massiv in GB, Frankreich,Italien und noch verstärkter in Griechenland eingemischt haben. Von Serbien Türkei und Russland ganz zu schweigen.Die EU Politiker sind nur besser im heucheln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grenoble 29.01.2015, 15:21
563. Der Konservative ...

Zitat von marcaurel1957
Fakten zu leugnen ist kein Vorrecht von Konservativen....das können "Progressive" und Linke sicher genauso gut!
...lebt im Glauben, ist ideologisiert von seiner Religion und ihrer Wahnvorstellungen aus denen er sein "Vorrecht" bezieht und seine Ansicht der allumfassenden Wahrheit seiner Ideale. Ein Linker der Glaubt, ist tatsächlich ein Rechter.

Sie haben von daher recht, Linke Gläubige leugnen auch Fakten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aladina 29.01.2015, 15:21
564. Paradox ist

dass die EU-Herren Junker und Schulz sich so über die Griechen aufregen und die ganzen Finanzschwindeleien und Steuervermeidungsstrategien in Luxemburg unter den EU-Tisch gekehrt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emobil 29.01.2015, 15:26
565. Aufwachen...

Zitat von f-rust
na so was ... kam völlig überraschend, dieser schwenk? aufwachen!
Hm, aufwachen wovon? Und dann was machen, nach Ihrer Vorstellung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kufu 29.01.2015, 15:27
566.

Zitat von spiegelleserxy
Sie haben leider NICHTS verstanden! Das Geld was die EU "Den Griechen" gegeben hat, davon hat das griechische Volk nicht EINEN Cent gesehen.
Es hat aber jeden Cent davon ausgegeben, sogar schon bevor er überwiesen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasSchweiz 29.01.2015, 15:28
567.

Der Schulz hat es ja echt drauf, die Deutschen in Europa noch verhasster zu machen. Arrogant, undemokratisch, so kommt er rüber. Aber Demokratie und EU das sind ja eh zwei verschiedene Paar Schuhe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlo47 29.01.2015, 15:31
568. Griechenland mit West oder Ost, eine EU und DE Entscheidung

Ich denke, EU und meistens Deutschland viele unbenutzbare Sorge sich machen.
Gestern hat Herr Tsipras die Botschaften von Russland und China getroffen.
Frau Merkel trefft normalerweise Putin und eine reise hat nach China gemacht , aber niemand sagte, dass diese Treffen gefährlich für Europa waren.
Warum Frau Merkel kann China und Russland treffen und Herr Tsipras nicht? Alle Europäische Länder kaufen Gas von Russland und warum Griechenland nicht? So keine Panik bitte.

Herr Tsipras hat eine Schulreduktion an EU gefragt, um die katastrophale Griechische Situation zu saniert: aber Eurokraten und am meistens die Deutschregierung haben schon nein gesagt.
In 1953 hat die London Internationale Konferenz die Deutschesshuld von 200% bis 30% reduziert, um die Deutsche soziale Katastrophe zu halten und sein ökonomisches Wachstum zu erlauben.
So fragt Herr Tsipras fragt heute dieselbe Schulreduktion, die Deutschland hatte, wann es war in dieselbe soziale und ökonomische Situation als Griechenland heute.
Es scheint, dass Alles die Geschichtskenntnisse von die Europa- und Deutschlandvergangenheit vergessen haben.

Herr Tsipras braucht jetzt und sofort Sauerstoff.
Deswegen müssen EU und Deutschland sofort entschieden, wenn das Leiden und der Rufe von Tsipras für Griechenland hören, oder Tsipras will die russische Hilfe akzeptieren.
Das ist jetzt nur eine Eurokraten- und Deutschlandentscheidung , um Griechenland EU zu retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leto13 29.01.2015, 15:31
569. hm

Zitat von spon-facebook-1049022215
Es reicht. Vielleicht kann man ja Griechenland eintauschen gegen die Krim.
Vielleicht kann man Deutsche wie Sie endlich von unserem Planeten entfernen. Zwei Weltkriege und eine wirtschaftliche Zerstoerung Europas in Friedenszeiten reichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 57 von 61