Forum: Politik
Pläne für mehr Kooperation: Der Traum vom neuen Europa
REUTERS

Spaniens marode Banken, Italiens lahmende Konjunktur, Griechenlands Rekordschulden: Die Krise zwingt die EU, sich Gedanken über eine stärkere Kooperation zu machen. In Brüssel werden intern erste Schritte hin zu einem europäischen Bundesstaat entworfen - aber wollen das die Bürger überhaupt?

Seite 1 von 63
mallorcafan 12.06.2012, 12:29
1. Ist

Zitat von sysop
Spaniens marode Banken, Italiens lahmende Konjunktur, Griechenlands Rekordschulden: Die Krise zwingt die EU, sich Gedanken über eine stärkere Kooperation zu machen. In Brüssel werden intern erste Schritte hin zu einem europäischen Bundesstaat entworfen - aber wollen das die Bürger überhaupt?
doch klar, dass soetwas angedacht ist. Das bestehende System bricht zusammen, das haben die inzwischen auch realisiert.
Aber deswegen diese prallgefüllten Fleischtöpfe aufgeben???
Nein, da wird es doch wohl einen anderen Weg geben, nicht wahr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato. 12.06.2012, 12:31
2. ...

Zitat von sysop
Spaniens marode Banken, Italiens lahmende Konjunktur, Griechenlands Rekordschulden: Die Krise zwingt die EU, sich Gedanken über eine stärkere Kooperation zu machen. In Brüssel werden intern erste Schritte hin zu einem europäischen Bundesstaat entworfen - aber wollen das die Bürger überhaupt?
Kurz und knapp, nein dafür gibt es in ganz Europa keine Mehrheiten und das hier schon wieder die Eurobonds angeführt werden, zeigt dass die Leute in Brüssel keine Ahnung von der Rechtslage in Deutschland haben oder diese gekonnt ignorieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huginundmunin 12.06.2012, 12:31
3. Cui bono?

Was würde es denn den Bürgern bringen, einen "europäischen Präsidenten" zu wählen?
Vor allem im Hinblick darauf, daß das Europaparlament nur aus Blockparteien besteht und sowieso eine Marionette der Kommission ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
C_K99 12.06.2012, 12:32
4. endlich ein Schritt weiter?

Zitat von sysop
Spaniens marode Banken, Italiens lahmende Konjunktur, Griechenlands Rekordschulden: Die Krise zwingt die EU, sich Gedanken über eine stärkere Kooperation zu machen. In Brüssel werden intern erste Schritte hin zu einem europäischen Bundesstaat entworfen - aber wollen das die Bürger überhaupt?
Denke doch das eine überraschend große Zahl einen europäischen Bundesstaat begrüßen würden. Vor allem die jüngeren Generationen. Ich zumindest stehe vor allem hinter dem Konzept des Europas der Regionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mandy1949 12.06.2012, 12:32
5. Ja klar,

Zitat von sysop
Spaniens marode Banken, Italiens lahmende Konjunktur, Griechenlands Rekordschulden: Die Krise zwingt die EU, sich Gedanken über eine stärkere Kooperation zu machen. In Brüssel werden intern erste Schritte hin zu einem europäischen Bundesstaat entworfen - aber wollen das die Bürger überhaupt?
es sind doch schon 59%, also die Mehrheit. Es wird auch kommen, früher oder später. Nur man hätte auch vor der Einführung des Euro`s damit beginnen müssen. Nicht wahr, Herr Kohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlachtross 12.06.2012, 12:32
6. Nein!

Zitat von sysop
... In Brüssel werden intern erste Schritte hin zu einem europäischen Bundesstaat entworfen - aber wollen das die Bürger überhaupt?
Begründung: Ich will, dass meine Regierung diesselbe Sprache spricht wie ich. Das ist die Grundlage jeder vernünftigen Kommunikation und die Verhinderung von noch mehr antidemokratischen Entwicklungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlynbg 12.06.2012, 12:33
7. IStd as nicht eher ein Alptraum?

Zitat von sysop
Spaniens marode Banken, Italiens lahmende Konjunktur, Griechenlands Rekordschulden: Die Krise zwingt die EU, sich Gedanken über eine stärkere Kooperation zu machen. In Brüssel werden intern erste Schritte hin zu einem europäischen Bundesstaat entworfen - aber wollen das die Bürger überhaupt?
- Agrarsubventionspolitik
- Umweltpolitik
- Steuerpolitk
- Geldpolitik
...

Alles Themen in den die EU entweder die Pfründe derer sichert die derzeit owieso gesicht sind oder zu einer Diktatorischen Herangehensweise tendiert wie im Bereich Agrarsubventionen und Energiesparlampen.

Bei letzterem sogar in doppelter Hinsicht: Schutz der EInkünfte der Hersteller und diktatorisch den Völkern in der EU übergestülpt.

Schöne neue EU ... ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rudi Rakete 12.06.2012, 12:33
8. keine Wahl

im Prinzip scheinen wir keine andere Wahl zu haben als die stärkere Integration. Heute steht Deutschland gut da. Aber vor 20 Jahren titelte der Spiel noch "der kranke Mann" Eurpoas - gemeint war Deutschland. Seitdem hatten wir als Arbeitnehmer immer neue Nullrunden und Sparbemühungen der Regierung zu ertragen.
Trotzdem steht Deutschland heute nicht mit einem ausgeglichenen Haushalt da. Fast 2 Billionen Euro Schulden und jedes Jahr neue Staatsschulden sprechen Bände. Das Vertrauen der Märkte auf Deutschland kann auch ganz schnell wieder kippen. Z.B. bei einer Abwertung und den damit verbundenen Risiken. Einige Leser in diesem Forum scheinen zu denken, dass Deutschland aus reine Boshaftigkeit keine weiteren Mittel zur Verfügung stellen will. Das ist ein großer Irrtum. Eigentlich stehen wir gar nicht so gut da wie wir gerne glauben machen möchten. Gelöst werden kann das Problem nur, wenn alle sich auf ein Ziel konzentrieren und nicht jeder versucht neidisch dem anderen weitere Zugeständnisse abzutrotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drspieler 12.06.2012, 12:33
9. Wahl?

Zitat von sysop
Spaniens marode Banken, Italiens lahmende Konjunktur, Griechenlands Rekordschulden: Die Krise zwingt die EU, sich Gedanken über eine stärkere Kooperation zu machen. In Brüssel werden intern erste Schritte hin zu einem europäischen Bundesstaat entworfen - aber wollen das die Bürger überhaupt?
Es spielt keine Rolle ob das die Bürger überhaupt wollen. Die EU hat uns nie eine Wahl gelassen und alles über unsere Köpfe hinweg entschieden. Hätten wir eine Wahl gehabt, wir hätten uns damals nie für den Euro entschieden. Und jene Staaten welche ihre Bürger abstimmen ließen, ließen sie dann auch so lange abstimmen bis das passende Ergebnis kam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 63